Forum: Wirtschaft
Hartz-IV-Empfänger: Arbeitsagenturen strafen so häufig wie nie
AP

Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr so viele Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt, wie nie zuvor. Einem Medienbericht zufolge ist die Zahl der Sanktionen auf mehr als 900.000 angestiegen. Besonders viele Strafen verhängten Jobcenter in Berlin.

Seite 13 von 79
eazzy 11.04.2012, 10:29
120.

Zitat von sysop
Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr so viele Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt, wie nie zuvor. Einem Medienbericht zufolge ist die Zahl der Sanktionen auf mehr als 900.000 angestiegen. Besonders viele Strafen verhängten Jobcenter in Berlin.
Wenn verhängte Sanktionen nicht rechtmäßig sein sollten, dann kann man sich mit den hierfür vorgesehenen Mitteln zur Wehr setzen. Wenn sich aber Sanktionen im Einklang mir den geltenden Gesetzne befinden, dann ist nichts dagegen einzuwenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labudaw 11.04.2012, 10:29
121. Seltsamerweise steigt das deutsche Sozialbudget immer

Zitat von donnerfalke
Hartz4 gibt es heute nicht wenn man nicht einen erniedrigenden Billigjob annimmt. Genau durch solche Billigjobs wird viel Geld erwirtschaftet das in den Taschen der Kapitalisten landet. PS: Hartz4 trägt nicht umsonst den Namen eines Kriminellen. Und Danke an Gerhard Schröder dass er Deutschland einen bis dahin noch nie gesehenen Sozialabbau und Ungerechtigkeit bescherrt hat. War 100%-ge Deppenarbeit. Toll gemacht.
schneller - derzeit jährlich fast 800 Milliarden € - wie erklärt sich das mit Sozialabbau ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deSelby 11.04.2012, 10:30
122. ...

Zitat von Tadaa79
Kein Staat auf der Welt gibt anteilig soviel für Soziales aus, gemessen am Haushaltsbudget.
Eine Fehlannahme die auch durch Wiederholen nicht richtiger wird: sogar wenn ich nur unsere europäischen Nachbarn betrachte, ist der Anteil der Sozialausgaben gemessen am BIP in Dänemark, Belgien, Schweden, Österreich, den Niederlanden und Frankreich höher als in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eazzy 11.04.2012, 10:30
123.

Zitat von kurtwied3
Das ist als ob man schreibt: Polizei bestraft soviel wie nie. Früher hieß das: Kriminalität nimmt zu. Sagt viel über die Verdrehung von Ursache und Wirkung, die in den letzten Jahren in linken und linksliberalen Medien Einzug genommen hat.

Zutreffend auf den Punkt gebracht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
afxtwin 11.04.2012, 10:31
124. ansichtssache

Zitat von freigeist1964
Richtig so. Wer sich nicht an die Regeln hält oder einfach nur faul ist, hat kein Recht auf Unterhalt! Asoziales Verhalten und Faulheit soll und darf man nicht unterstützen!
ahja. diesen satz können sie auch denen entgegenschleudern, die von steuergeldern subventioniert, bezahlt und gerettet werden.

es gibt schmarotzer an BEIDEN enden des spektrums. nur ist der schmarotzer-teil auf der reichen seite, bedingt durch die mit dem reichtung einhergehende macht, leider in der lage die öffentliche meinung dahingehend zu manipulieren, dass unsere welt vor die hunde geht, weil diejenigen ohne arbeit nicht bereit sind diesen umstand zu ändern und sich auf der faulen haut ausruhen.

kommt aber einer dieser reichen schmarotzer-vereine ins schlingern, werden sofort hilfspakete geschnürt und rettungs-schirme bis zum erbrechen aufgespannt. diese reichen schmarotzer haben es so weit geschafft, dass sie die gesellschaft als geisel nehmen können und mit ihrer ach so wichtigen "system-relevanz" und unentbehrlichkeit alles und jeden an die wand spielen. und wir glauben ihnen - denn das wird uns ja durch medien tagtäglich eingetrichtert.

der "schaden" ihrer so gehassten und verachteten hartz4-schmarotzer reicht bei weitem nicht an das schmarotzertum und den schaden, der vom wohlhabenden, reichen abschaum angerichtet wird.

nur ist es schick gegen die 5 euro zu maulen, die ein hartz4-empfänger bekommt. gegen die steuergeschenke und straffreiheit bei steuerhinterziehung etc. begehren die wenigsten auf.
bei den hartz4-beträgen geht es aber ums ÜBERLEBEN. diese menschen kaufen davon NAHRUNG. was kauft ein millionär? den nächsten sportwagen oder die x-te villa?!

und nein, ich bin kein arbeitsloser oder h4-empfänger. ich zahle dumm meine steuern und ärgere mich über menschen wie sie. entweder sind sie nutzniesser dieses systems oder zu borniert zu begreifen, dass das reiche pack ebenso zur fauelheit und schmarotzertum neigen kann. oder ist es gerecht nur 25% steuern zu zahlen, jeden tag ausschlafen, reich durch die welt jettet und das geld für sich arbeiten lässt? diese gravitation des kapitals kotzt mich an. geld zieht immer mehr geld an. ab einem bestimmten zeitpunkt kann ich mich mehr oder weniger aller verpflichtungen, abgaben und steuern entledigen und dann bequem von oben herab auf die da unten spucken und große töne von mir geben und noch weiter an dem system feilen, um noch mehr und noch mehr einfluss und reichtum anzuhäufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mdhp 11.04.2012, 10:32
125.

Zitat von Knut Albers
Berlin ist pleite, also ist dies als politische Sparmassnahme zu verstehen. Aber wieviel spart der Staat wirklich an diesen Strafmandaten, wenn dafuer diverse Fallmanager-Positionen aufgestockt werden muessen? Meiner Meinung nach gar nichts.
Die Strafen werden aber nicht aus Jux verhangen, sondern weil der Bürger nicht bereit ist dafür eine Gegenleistung zu erbringen, z. B. in die Schule zu gehen.

Anscheinend sind 800 Euro immer noch zu viel Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist1964 11.04.2012, 10:33
126. thema

Zitat von PhoenixEla
Das Existenzminimun zu kürzen, ist auf jeden Fall ein Verbrechen! Was andere Länder da machen oder nicht machen, kann für uns nicht wirklich ein Masstab sein, oder.
nein, das ist kein verbrechen! Wer nicht arbeiten will oder sich nicht an die Regeln halten hat es nicht besser verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chinataxi 11.04.2012, 10:34
127. ich bin zwar nicht betroffen

Zitat von sysop
Die Arbeitsagenturen haben im vergangenen Jahr so viele Strafen gegen Hartz-IV-Empfänger verhängt, wie nie zuvor. Einem Medienbericht zufolge ist die Zahl der Sanktionen auf mehr als 900.000 angestiegen. Besonders viele Strafen verhängten Jobcenter in Berlin.
aber ich weiss wie man sich fühlt wenn man aus seiner eigenen alg1 versicherung über wasser halten möchte.

man wird behandelt wie dreck.


ich wundere mich dass es bei 16 millionen die ein herr wulff samt gattin bis zum lebens ende bekommt gesagt wird "man soll da nicht so kleinlich sein" aber ein h4 empfänger leibeigener der agentur wird.

mit menschenwürde hat das ncihts mehr zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinerotto 11.04.2012, 10:34
128.

[QUOTE=freigeist1964;9996535] Zitat von pepe_sargnagel
Ein bedingungsloses Grundeinkommen schafft da Abhilfe. ...QUOTE] Wie wärs mit gar keiner Hilfe! Jeder wäre dann selbst für sich verantwortlich und müsste sich selbst darum kümmern wie er über die Runden kommt! In fasst allen Länder wird das übrigen so praktiziert: da gibt es nämlich GAR NICHTS, wenn man keinen Job hat! Oder denken, sie , dass man in China oder in Indien GELD vom Staat bekommt, wenn man nicht arbeitet? Träumen sie schön weiter!
Ist OK. Dann will ich aber vorher das Geld, daß ich in die ALV über 35 Jahre eingezahlt habe, vorher mit Zins und Zinseszins zurück.
Und ich habe fast die ganze Zeit über der Beitragsbemessungsgrenze verdient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pizza No.7 11.04.2012, 10:35
129. Eben!

Zitat von freigeist1964
Wie wärs mit gar keiner Hilfe! Jeder wäre dann selbst für sich verantwortlich und müsste sich selbst darum kümmern wie er über die Runden kommt! In fasst allen Länder wird das übrigen so praktiziert
Danke. Das wäre übrigens auch mein Vorschlag gewesen. ALG1 auf 18 Monate verlängern, und danach gibt's einfach kein Geld mehr. Wer in 18 Monaten keine neue Stelle gefunden hat (zu welchen Konditionen auch immer), dem fehlt eindeutig die Eigeninitiative. Ja, wer Pech hat, landet dann als ausgebildeter Philosoph eben als Helfer auf dem Bau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 79