Forum: Wirtschaft
Hartz IV: Falsche Fragen, falsche Antworten

Die Politik streitet*viel über Hartz IV - zuletzt über*das Bildungspaket für Kinder aus armen Familien. Das Milliardensystem*hat längst versagt.*Es ist zum Synonym einer Gesellschaftsordnung geworden, die Millionen Menschen signalisiert: Wir brauchen euch nicht!

Seite 1 von 102
mauimeyer 24.04.2011, 16:36
1. Doch - wir brauchen die

Zitat von sysop
Die Politik streitet*viel über Hartz IV - zuletzt über*das Bildungspaket für Kinder aus armen Familien. Das Milliardensystem*hat längst versagt.*Es ist zum Synonym einer Gesellschaftsordnung geworden, die Millionen Menschen signalisiert: Wir brauchen euch nicht!
Wir haben hier soooo viel Arbeit! Man muß sich nur die teiweise verwahrlosten Kommunen anschauen - da ist Arbeit genug! Jeder - vielleicht außer alleinerziehnden Müttern - muß arbeiten, wenn er (sie) Geld von der Gemeinschaft haben will! Ich war oft im kommunistisch regierten Vietnam! Da arbeitet jeder!!!! Und Staatsknete gibt es nur für verdiente Kriegs-Veteranen! Übrigens ein fröhliches, lernwilliges Volk!
Kauri

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R Zufall 24.04.2011, 16:40
2. Zu spät

Zitat von sysop
Die Politik streitet*viel über Hartz IV - zuletzt über*das Bildungspaket für Kinder aus armen Familien. Das Milliardensystem*hat längst versagt.*Es ist zum Synonym einer Gesellschaftsordnung geworden, die Millionen Menschen signalisiert: Wir brauchen euch nicht!
Ziemlich späte Einsichten.
Das Alles und noch viel mehr wurde von Hunderttausenden von Demonstranten im Sommer, Herbst und Winter 2004 Woche für Woche gegen Hartz IV vorgebracht und ausformuliert.
Durchgesetzt hat sich Schröder mit seinem Eigenlob auf dem Weltwirtschaftsforum Januar 2005 in Davos, in Deutschalnd gegen große Widerstände den größten Niedriglohnsektor in Europa aufgebaut zu haben, und der Superminister Clement, dem die "Schmarotzer und Parasiten" als sein Einstieg in die Chefetagen der Leiharbeitsfirmen dienten.
Inzwischen haben 12 Millionen Menschen dieses Bürokratiemonster Hartz IV kennengelert, alles nur negativ, menschenverachtend und verfassungswidrig.
Abgeschoben, aussortiert und beschimpft, das sind die Bezieher von Hartz IV. Das ist Armut per Gesetz.
Wer ändert etwas daran?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exminer 24.04.2011, 16:42
3. Sie werden gebraucht

aber nicht als Produktivkräfte sondern für die Disziplinierung
der noch in bezahlten Tätigkeiten Befindlichen.
ALG2 ist eine Drohkulisse und so wird sie auch gehandhabt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habnixsagnix 24.04.2011, 16:49
4. ... halbmafiöse System der privaten Arbeitsvermittlung.

Vielen Dank an Herrn Grimm für seinen mutigen Beitrag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hubatz 24.04.2011, 16:50
5. Titel nerven

Zitat von sysop
Die Berliner Grünen-Abgeordnete und passionierte Tierfreundin Claudia Hämmerling meldete sich unlängst mit dem Vorschlag zu Wort, Arbeitslose könnten doch künftig Hundebesitzern bei der Entsorgung der lästigen Kothäufchen helfen und so die Berliner Bürgersteige sauber halten.
Wie beschämend, für mich gar krasser als die Aussagen von Herrn Sarazzin. Das wäre eine Arbeit die ich JVA-Insassen, insbesondere Wiederholungstätern, auferlegen würde. Aber halt, ich vergaß die Tanz- und Gesangskurse die es dort auch seit neustem gibt. Da bleibt natürlich keine Zeit, sich das verwirkte Recht zur Teilnahme an dieser Gellschaft wieder zu erarbeiten. Manchmal hab ich kein Bock mehr auf diesen Staat und seine irrsinnigen Vorstellungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josef2th 24.04.2011, 16:52
6. Hartz 4

Danke, Herr Grimm, für diesen Artikel. Sie sprechen sicher vielen Vergessenen, tief aus dem Herzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genugistgenug 24.04.2011, 16:55
7. Hartz IV zeigt die Missachtung der Menschen

Zitat von sysop
Die Politik streitet*viel über Hartz IV - zuletzt über*das Bildungspaket für Kinder aus armen Familien. Das Milliardensystem*hat längst versagt.*Es ist zum Synonym einer Gesellschaftsordnung geworden, die Millionen Menschen signalisiert: Wir brauchen euch nicht!
Hartz IV zeigt sehr deutlich den Unterschied zu den Sonntagsreden der Politiker und deren gezieltes handeln gegen die Menschen im Land und gegen die Demokratie!

Ist Hartz IV die Fortsetzung der Bürgerverdrossenheit der Politiker? Ist das Raumschiff Berlin schon so weit abgehoben dass der Alltag der Bürger nicht mehr interessiert?

Zitat von
»Die ökonomisch funktionierende Gesellschaft hat Mittel genug, den in der wirtschaftlichen Konkurrenz Unterlegenen und Erfolglosen oder gar einen ›Störer‹ außerhalb ihres Kreislaufs zu stellen und ihn auf eine nicht gewaltsame, ›friedliche‹ Art unschädlich zu machen, konkret gesprochen, ihn, wenn er sich nicht freiwillig fügt, verhungern zu lassen«. (Carl Schmitt)
Zitat von
Die Berliner Grünen-Abgeordnete und passionierte Tierfreundin Claudia Hämmerling meldete sich unlängst mit dem Vorschlag zu Wort, Arbeitslose könnten doch künftig Hundebesitzern bei der Entsorgung der lästigen Kothäufchen helfen und so die Berliner Bürgersteige sauber halten.
Die Menschen zählen eindeutig nichts mehr - in BW wurde ein Behinderter der die Behindertenbeauftragte der Grünen um Hilfe gebeten den Bruch der UN Behindertenrechtskonvention angezeigt hatte, vom Sekretariat abgefertigt 'wir fühlen uns nicht zuständig'.
In Berlin stehen die Hunde, in BW der Juchtenkäfer über den Menschen.
Das der ehem. Außenminister Steinmeier der diese UN Konvention unterzeichnet hatte auch zu deren Bruch schweigt, rundet das Bild ab, das die Politiker kein Interesse an Menschen haben.

Zitat von
Gründonnerstag ca. 16:30 Herr Schillinger hat die persönliche Referentin erreicht, um das Porzellan doch noch zu schützen – die wollte wie alle weiterleiten, wie immer (andere haben an einen Referenten weitergeleitet, andere an die lokalen Abgeordneten mit dem immer gleichen Ergebnis: ein Mensch war nicht einmal einen Anruf wert, es ging nur um abwimmeln. Auch hier war der Feiertag wichtiger. Dabei war man über die Aussage ‘ja gerne’ als grüne Antwort ‘ auf das ‘danke für das Todesurteil’ betroffen oder tat man nur so? Deshalb nun die Veröffentlichung. Es wurde lange genug gewartet und wenn sich die grüne Behindertenbeauftragte nicht einmal für den Bruch der UN-Behindertenrechtskonvention, die Misshandlung eines Behinderten zuständig fühlt, dann ist die Zeit zu warten verschwendet. Da Herr Nils Schmid auch schweigt zeigt sich bereits vor Amtsantritt der GRÜN-ROTEN Landesregierung was Bedürftige nun in Baden-Württemberg zu erwarten haben. Der Juchtenkäfer steht über Menschenleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irobot 24.04.2011, 16:57
8. Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Zitat von sysop
Es ist zum Synonym einer Gesellschaftsordnung geworden, die Millionen Menschen signalisiert: Wir brauchen euch nicht!
Ich würde eher sagen, das passiert, wenn man aus Menschen Verwaltungsvorgänge macht. Von dieser teilweise irrsinnigen Bürokratie sind ja nicht nur Hartz4er betroffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flashingpumkin1 24.04.2011, 17:01
9. Polemik ohne Inhalt

Sechs Absätze ohne Analyse, ohne Alternative und ohne Hintergrundinformation. Das hätte sich der Autor sparen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 102