Forum: Wirtschaft
Haushalt: Dafür gibt der Bund Ihr Geld aus
SPIEGEL ONLINE

Knapp 317 Milliarden Euro will die Bundesregierung im kommenden Jahr ausgeben. Waffen, Bildung, Arbeitslose - hierhin fließt das Geld der Steuerzahler. Der Grafik-Check.

Seite 1 von 12
jenzer 27.11.2015, 15:10
1. Bildung.

Man merkt's. 0,016 Mrd.

Beitrag melden
tailspin 27.11.2015, 15:17
2. Sowas gilt heutzutage als Politik

Das die sich ueberhaupt trauen, so etwas zu veroeffentlichen: Datenschutz und Bildung sind die beiden letztrangigen Positionen. Allein das Bundeskanzleramt gibt fuer sich selbst 15- mal mehr aus als fuer Bildung. Der Rest geht sowieso fuer Overhead, Toetung (Waffen) und Umverteilung (Soziales) drauf.

Beitrag melden
qwery 27.11.2015, 15:21
3. ja, bei Ihnen

Zitat von jenzer
Man merkt's. 0,016 Mrd.
Bildung ist bekanntlich Aufgabe der Länder.

Beitrag melden
andrew777 27.11.2015, 15:22
4. traurig,

dass im Vergleich nur so wenig für die Bildung investiert wird.

Beitrag melden
mori1982 27.11.2015, 15:24
5. wenn

wir Verteidigungsausgaben und Bundesschuld einsparen, könnten wir tatsächlich "Für Bildung (sind nur) 16,4 Milliarden Euro vor(ge)sehen."

Beitrag melden
dukei 27.11.2015, 15:26
6. Geld bitte wo anders sparen

Wieso ist der Staat nur so knauserig mit der Bildung? Statt 34 Mrd. Euro in einen Schrott- und Inkompetenzhaufen namens Bundeswehr zu stecken könnte er einen großen Teil lieber in Bildung stecken. Und die 7 Mrd. an Entwicklungshilfe (für viele korrupte/ kaputte Staaten) könnte man auch massiv zusammenschrumpfen und stattdessen mehr in die hiesige Infrastruktur investieren.

Beitrag melden
uventrix 27.11.2015, 15:27
7. Bild.ung

Tja was bei der Bildung gespart wurde ist unter Arbeit und Soziales ausgegeben worden?

Beitrag melden
hotzenzwoddel 27.11.2015, 15:28
8. Ja, logisch!

Dass der Bildungsanteil so gering ist, liegt daran, dass die Länder die Kulturhoheit haben.
Daher haben wir 16 verschiedene Schulsysteme und 16 Kultusministerien. DA wird das Geld ausgegeben. Eine Verschlankung könnte immense Geldbeträge für "echte" Bildung freiwerden lassen. Aber dann gibt es ja weniger Minister, weniger Staatssekretäre und weniger sonstiges Personal in den Länderresorts. Legte man das Grundgesetz teleologisch (also nach dem ursprünglichen Sinn) aus, könnte man ja zu dem Schluss kommen, dass die Zielrichtung der Vermeidung einer Machtkonzentration (wie im 3. Reich) auf eine Bundesregierung heute ohne Belang wäre. Aber die schönen Posten in den Ministerien.....

Beitrag melden
Pusteblume68 27.11.2015, 15:29
9. Ah, wieder Renten als Kosten bezeichnet

Bitte beim Etat des BMAS doch mal aufsplitten. Das meiste da wird wohl der Rentenzuschuss zur GRV sein. Da von "draufgehen" und "Kosten" zureden, hat ein Geschmäckle. Nicht dass ein paar Uninformierte gleich wieder losheulen, was die ganzen Hartzer "kosten".

Beitrag melden
Seite 1 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!