Forum: Wirtschaft
Haushalt: Schäuble will Flüchtlingskosten ohne neue Schulden stemmen
REUTERS

Flüchtlingskrise und schwarze Null schließen sich nicht aus: Mit dieser Botschaft geht Finanzminister Schäuble in die Haushaltsverhandlungen. Doch andere Vorhaben müssten zurückstehen - etwa der Klimaschutz.

Seite 10 von 14
Holzhausbau 18.02.2016, 20:45
90. Verlogenes Gewäsch!

Herr Schäuble sülzt, legt buchhalterische Tricks auf und
wir zahlen die Zeche.
Wie immer.
Diese heuchlerische Dreistigkeit ist ungeheuerlich.

Beitrag melden
Holzhausbau 18.02.2016, 20:48
91. !

Zitat von locust
Wie bescheuert ist das denn bitte wieder?!?! Insgesamt betrachtet ist die staatspolitische Ausrichtung des "wir machen keine Schulden mehr" volkswirtschaftlich gesehen absoluter Wahnsinn. Keine zukunftsorientierte Investition in z.B. Innovation, Forschung etc. bedeutet per se Stagnation und/oder fehlende zukünftige positive Wachstumsprognosen! Und gerade in Bezug auf die Integration der vielen Geflüchteten ist eine Neuverschuldung gradezu geboten. Integration hinsichtlich Sozialem Wohnungsbau, Bildung & Qualifikation, Arbeitsmarkt etc. kostet Geld. Ohne neue Verschuldung keine "Rendite". Stattdessen dann Schulden aufgrund der Folgen wissentlich herbeigeführter Schaffung weiterer Parallelgesellschaften und den daraus resultierenden Problemen. Dem Mann ist wohl nicht mehr zu helfen......
... uns ist nicht mehr zu helfen, wenn wir diese Figuren weiterhin gewähren lassen!

Beitrag melden
mina2010 18.02.2016, 20:50
92. Keine neuen Schulden bedeutet:

- Soli rauf ... egal mit wem wir solidarisch sein wollen
- Umweltabgabe auf Fahrräder
- Gartenzwergsteuer
- Hundesteuer nach Häufchengröße ... können wir gleich
noch das Ordnungsamt erweitern

Ja wir haben immer Nullrunden im Haushalt, das Parlament ist voll davon ....

Beitrag melden
pb-sonntag 18.02.2016, 20:56
93.

Nun, dann werden wohl bald Steuererhöhungen ins Haus stehen.
Soviel Verlogenheit.

Beitrag melden
westfalen7 18.02.2016, 21:03
94. Bei Steuererhöhungen

wegen der Flüchtlinge werden wir auf Dauer bürgerkriegsähnliche Zustände im ganzen Land bekommen.Teilnehmer werden die Steuerzahler(die dann versuchen werden,Steuerzahlungen irgendwie zu verkürzen) und die Flüchtlinge sein,die im Vorteil sind,solche Situationen zu kennen.

Beitrag melden
kuac 18.02.2016, 21:08
95.

Zitat von bill_dauterive
Sie dürfen nicht so schwarz-weiß denken. Ich hatte zuletzt mit meiner kleinen Firma eine Staatsquote von gut 2/3 bei Vollzeit-Einsatz. Jetzt arbeite ich nur noch minimal (im Jahresdurchschnitt 2 Tage die Woche), nutze sämiche Freibeträge und so weiter aus und habe jetzt im Endeffekt mit meiner 15-Stunden-Woche genau so viel "Taschengeld" wie vorher als ich mir Vollzeit den Allerwertesten aufgerissen habe. Das ist die glorreiche deutsche Steuerpolitik.
Sie nutzen erfolgreich eine Lücke im System aus.

Beitrag melden
hwdtrier 18.02.2016, 21:15
96. Das einzig Gute

ist dass die sogenannten Klimaschützer weniger Geld kriegen.

Beitrag melden
zamparonio 18.02.2016, 21:19
97.

Tja, Schade auch.
Das wäre eine schöne Möglichkeit gewesen mal endlich ein paar Schulden zu tilgen.
Aber nein, wir haben es ja dick genug.
Die CDU Leute sind echt so dermaßen blöd das gibts ja gar nicht.
Leute Leute, was glaubt ihr denn wo hin eure ganzen Wähler laufen.
Zur AfD und sie haben recht, euch kann man einfach nicht wählen. Wie den Rest der ganzen Lügenbande auch.

Bin mal gespannt wie oft ich das wieder hier reinkopieren muss bis es nicht wegzensiert wird.

Beitrag melden
abcd63 18.02.2016, 21:28
98. Alles Paletti

Bei Schäuble bekommen wir am Ende doch glatt noch Geld zurück. Den hätte ich gern als Mathelehrer gehabt

Beitrag melden
tropf 18.02.2016, 21:30
99. Stemmen?????

Herr Schäuble wird nichts stemmen, nur der Steuerzahler stemmt!

Beitrag melden
Seite 10 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!