Forum: Wirtschaft
Haushaltsdefizit in Frankreich: Regierung räumt Verstoß gegen EU-Obergrenze für 2019
Getty Images

Jahrelang konnte Frankreich die Maastricht-Kriterien für Haushaltsdefizite nicht erfüllen. Im vergangenen Jahr gelang es erstmals seit 2007. Wegen der Zugeständnisse an die "Gelbwesten"-Protestbewegung ist diese Disziplin nun perdu.

K:F 17.12.2018, 11:04
1. Moscovici sollte ruhig sein

Moscovici ist Franzose. Wer glaubt, daß dieser Kommissar sich gegen Frankreich stellen könnte, irrt. So viel Nationalismus muss man dem schon zugestehen, dass es für Frankreich immer eine Ausnahme geben wird. Jetzt sol es also eine einmalige, konjunkturelle Ausnahme sein. Macron hat aus historischer, unbewusster Angst vor einer Revolution, den Schwanz eingezogen und Zugeständnissen den Gelbwesten gemacht. So wird eine Reform der strukturellen Problemen in Frankreich, nie etwas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loddarcontinua 17.12.2018, 12:56
2. Komisch dass Sie nur die Zugeständnisse an die "Gelbwesten"

Zitat von K:F
Moscovici ist Franzose. Wer glaubt, daß dieser Kommissar sich gegen Frankreich stellen könnte, irrt. So viel Nationalismus muss man dem schon zugestehen, dass es für Frankreich immer eine Ausnahme geben wird. Jetzt sol es also eine einmalige, konjunkturelle Ausnahme sein. Macron hat aus historischer, unbewusster Angst vor einer Revolution, den Schwanz eingezogen und Zugeständnissen den Gelbwesten gemacht. So wird eine Reform der strukturellen Problemen in Frankreich, nie etwas.
erwähnen.... Hat Macron aus unbewusster Angst vor einer Revolution den sehr sehr Reichen die Vermögenssteuer auf Kapital/Finanzen erlassen? Die Flat Tax (30%) auf Kapitaleinkommen eingeführt? Beide Massnahmen führen 2019 zu Mindereinnahmen des Staates von rund 6 Milliarden Euro. Ferner sind für 2019 Steuergeschenke/Befreiung von Sozialabgaben in Höhe von rund 35 Milliarden Euro für die Unternehmer vorgesehen, angeblich um Einstellungen zu forcieren, was aber schon unter Hollande nicht geklappt hat, da gerade diese Gegenleistung von den Unternehmern nicht gefordert wurde und wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bartsuisse 17.12.2018, 16:51
3. Wo sind alle Kommentare ?

gefühlt jeden Tag gibts Untergangsartikel zu Italien und despektierliche Beiträge zum Nettozahler. Clubmed, Mafia, Dilce vita, Faulheit. Nun reisst Frankreich zum 10 mal das 3% Kriterium bei negativer Leistungsbilanz und 100% Schuldenquote. Und hier? Nichts...Italien hält die 3% seit Jahren ein, hat Exportüberschüsse im Gegensatz zu Frankreich. Aber hier wie bei Moscovoci...zwei Ellen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jj.ll. 20.12.2018, 17:03
4. @bartsuisse

Zitat von bartsuisse
gefühlt jeden Tag gibts Untergangsartikel zu Italien und despektierliche Beiträge zum Nettozahler. Clubmed, Mafia, Dilce vita, Faulheit. Nun reisst Frankreich zum 10 mal das 3% Kriterium bei negativer Leistungsbilanz und 100% Schuldenquote. Und hier? Nichts...Italien hält die 3% seit Jahren ein, hat Exportüberschüsse im Gegensatz zu Frankreich. Aber hier wie bei Moscovoci...zwei Ellen
Einige Unterschiede:
1) Italien hat keine Mindestsicherung alla Harz4, wenn dann kommt jetzt eine Art Arbeitslosenunterstuetzung
2) Grundsaetzlich funktioniert der Sozialstaat in Frankreich, in Italien funktioniert hoechstens Hotel Mamma
3) Italien hat 133% Staatschulden, Frankreich 100%
4) der Dieselpreis in Italien ist hoeher als der in Frankreich nach der Erhoehung, was einen Volksaufstand verursacht hat. Die Italiener zahlen und halten die Klappe.
5) Italien hat eine AFD/Piratenregierung (ihrer Meinung nach ein interessantes Projekt), in Frankreich regieren die Sozialdemokraten
6) Italien hat versprocchen die Neuverschuldung auf 0,8% zu beschraenken, herausgekommen ist 2,04% mit dem Damoklesschwert dert MWST-erhoehung auf 26%

Beitrag melden Antworten / Zitieren