Forum: Wirtschaft
Haushaltsplanung: Schäuble erbarmt sich
AFP

Nach heftigem Streit haben sich Finanzminister Schäuble und Vizekanzler Gabriel auf den neuen Haushalt geeinigt. Schäuble bekommt die schwarze Null, die SPD mehr Sozialausgaben. Möglich macht es der Steuerzahler.

Seite 1 von 5
stinkfisch1000 23.03.2016, 17:09
1. Großartig

Endlich findet die SPD wieder zu ihrer Kernkompetenz zurück. Das Geld anderer Leute mit vollen Händen zu den staatlichen Fenstern rauszuwerfen.

Beitrag melden
rmuekno 23.03.2016, 17:13
2. Na logisch

war nicht anders zu erwarten, nur wie lange werden die Steuereinnahmen noch so sprudeln und wenn nicht mer gibts es halt Erhöhungen. Danke Frau Merkel und Danke CDU, aber wir haben es ja und finanzieren die Welt, währen unser Infrastruktur vor die Hunde geht, die Renten nicht mehr zum Leben reichen, etc.

Wann streicht die SPD endlich das S, den von sozial sehe ich da seit Jahrzehnten nichts mehr, oder doch, ja die die Genossen leben gut.

Beitrag melden
nixblicker00 23.03.2016, 17:15
3. Sparen und Steuern rauf wäre richtig

Kriese hier, Kriese da. Wir haben derzeit keine ernste Kriese, die einen höheren Einsatz von Staatsfinanzen rechtfertigt. Richtig wäre viel mehr zu sparen und einige Steuern anzuheben, z.B. die Mineralölsteuer, gerne aber auch den Spitzensteuersatz der Einkommenssteuer, Besteuerungsgrundlage für Kapitalerträge, usw...

Begründung: Es kann sehr wohl wieder Kriesen geben, einige deuten sich erzeit massiv an. Der Staat muss dann handlungsfähig sein. Das kann er nur, wenn er kreditwürdig bleibt und das wiederum setzt voraus, dass er in guter Konjunkturlage - wie jetzt eben - Geld zurückzahlt.

Herr Gabriel denkt vermutlich, dass er Sympatiepunkte ergattern kann, wenn der Staat jetzt einfach ein paar Dutzend Milliarden wenig selektiv auf die Vokswirtschaft schüttet. Umfragewerte und Wahlergebnisse zeigen aber, dass die Wähler sich davon nicht blenden lassen.

Beitrag melden
eryx 23.03.2016, 17:16
4.

Der Titel ist aber schon etwas merkwürdig, wer wenn nicht der Steuerzahler macht denn das alles möglich?

Beitrag melden
unixv 23.03.2016, 17:17
5. Ganz vergessen!

selbst gönnen sich die Damen und Herren in Berlin satte 250E mehr, dafür müsste ein Deutscher Rentner bei 5% Erhöhung satte 5000E jeden Monat bekommen!

Die Realität ist aber nicht mal 30E Netto mehr, wie schändlich!

Beitrag melden
labas333 23.03.2016, 17:54
7. Zinsen

Spätestens wenn die Zinsen für die Schulden mal wieder auf 3 % und mehr steigen sollten, wird der Finanzminister ein Problem haben und alle soziale Wohltaten auf den Prüfstand stellen müssen.

Beitrag melden
chickenrun1 23.03.2016, 17:57
8. Geld ausgeben was einem nicht gehört

Mehr Geld ausgeben ist doch die Kernkompetenz der Politiker. Da kann man sich doch sicher auch noch ein paar BER Projekte leisten. Bei dieser steilen Steigerungsrate der Steuereinnahmen wäre doch eine Steuersenkung mal eine echte Option.

Beitrag melden
kayakclc 23.03.2016, 17:58
9. Steuern rauf?

Steuern rauf rufen Schlaue Leute. Waurm: eine kleine Gruppe von Leuten, die durch das Parteinsystem in die Parlamente gelangen, Wahlgeschenke verteilen, um besser wiedergewählt zu werden? Nein Danke. Ich brauche keine Eliten, die mir noch mehr vorschreiben, für was mein Lohn verwendet werden soll. Die Steuereinnahmen sprudeln Dank kalten Progression wie nie zuvor. Ein Facharbeiter bei Daimler nähert sich unaufhaltssam dem Spitzensteuersatz, und die Gewerkschaften schauen zu. Auch läßt sich Altersarmut nicht durch Sozialgeschenke ala SPD verhindern. Es fehlt vielen am Bewustsein, dass, wer wenig arbeitet, wegen mangelner Ausbildung nur Mindestlohnjobs bekommt, ebern nur eine marginale Rente beziehen kann. Wir haben schon die Lebensleistungsrente, weil das deutsche Rentensystem direkt an die Lebensleistung des einzelen gekoppelt ist. Alles andere ist Aufgabe der steuerfinanzierten Grundsicherung, oder der Privaten Vorsorge. Ein Handy-vertrag weniger und keine Schachtel Kippen Pro Tag spüllen sofort 200€ in die Kasse, die man für die Alterssicherung verwenden kann. In 30 Jahren bei 5% Zinsen (Dax EFT) wären dass 160T€!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!