Forum: Wirtschaft
Haushaltsplanung: Scholz bricht Zusagen für Verteidigung und Entwicklungshilfe
AFP

Finanzminister Olaf Scholz schwört die Koalition auf Sparkurs ein. Deshalb werden internationale Zusagen für Rüstungsausgaben und Entwicklungshilfe erneut verletzt. Betroffene sind empört.

Seite 2 von 18
RalfHenrichs 18.03.2019, 19:18
10. Bei der Entwicklungshilfe ist das tatsächlich ein Skandal,

für Verteidigung geben wir etwa 40 Mrd. € zu viel aus. Es ist eine einfache Rechnung, wenn die NATO so viel für Verteidigung ausgibt (ca. 60 Mrd.) und das anteilsmäßig auf alle NATO-Länder verteilt wird (nach BSP), müsste Deutschland 6 Mrd. € ausgeben. Mehr ist nicht nötig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjgiphone 18.03.2019, 19:24
12. Wir verschleudern unser Oma ihr klein Häuschen.

Die Steuereinnahmen sprudelten doch ohne Ende wurde vom Regierungsseite noch vor wenigen Monaten verlautbart. Die Immigranten, sog.Flüchtlinge, wurden und werden großzügig alimentiert. Kindergeld in voller Höhe für ausländische H4 Empfänger in Rumänien. Und jetzt muss gespart werden. Der Lotteriegewinn ist verplempert. Danke Herr Scholz, Danke Frau Merkel. Die Kernaufgabe deutscher Sicherheit kann nicht mehr finanziert werden. Aber irgendeine Steuererhöhung wird sich finden. MWSt auf 23% oder so. Aber erst nach den Wahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freidenker! 18.03.2019, 19:25
13. Sparfüchse

Selbstverständlich muß gespart werden. An allem. Deutschland hat über 2 Billionen Euro Schulden aufgebaut. Die müssen erst mal auf 0 Euro reduziert werden. Das Militär muß halt mit Gewehren auskommen, die krumm schießen. Und was brauchen wir Sozialausgaben. Die müssen um die Hälfte reduziert werden. Die Schulen braucht eh nicht saniert werden, gehen nach der Renovierung eh wieder kaputt. Ist doch bekannt, dass unser Land das Land der Sparfüchse ist. Beamte brauchen wir nicht, sind eh zu teuer. Private Sicherheitsdienst sind billiger und können die Polizei ersetzen. Aber natürlich müssen die Steuern erhöht werden, damit die notleidenden Finanz- und Wirtschaftindustrie wieder Gewinne machen kann und die Verluste vom Steuerzahler beglichen werden können. Dann muß wieder noch mehr gespart werden. Wir sind eben Sparfüchse.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariepirol 18.03.2019, 19:26
14. Zusagen sollten eingehalten werden

allerdings bedarf es dafür keinen neuen Grenell Kommentar, dieser Mensch sollte sich um sein eigenes Land kümmern. Bei Entwicklungshilfe sparen ist fatal und falsch, vielleicht kann man ja ein paar Berater bei von der Leyen abziehen, ebenfalls könnte man sich mit dem Regierungsterminal in Schönefeld begnügen, anstatt wieder neu zu bauen für viele Millionen, die sich in wundersamer Weise wohl wieder verdreifachen werden. Im Grunde steht aber im Hintergrund auch die verfehlte Asyl- und Flüchtlingspolitik, die ein erheblichen Anteil des Budgets frisst- mehr als uns Bürgern bekannt ist- das wird extra unter Verschluss gehalten. Diese Regierung ist am Ende, wenn ich dann noch Altmeiers neue Ideen bedenke, wie man olle Trump besänftigen kann, dann frage ich mich schon inwieweit dies alles noch tragfähig ist. Jedenfalls bin ich fertig mit dieser Regierung, restlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Listkaefer 18.03.2019, 19:26
15. Schmeißt endlich Grenell raus!

Dieser Typ ist kein Botschafter, er versteht sich als Statthalter Trumps und versteigt sich zu Anweisungen an die Deutsche Regierung! Das müsste reichen, ihn nach Washington zurückzuschicken. Stupide Rüstungsausgaben erhöhen nicht automatisch die Verteidigungsfähigkeit des Landes. Nation building ist wirksamer, aber davon haben die USA keine Ahnung. Die zerstören lieber Strukturen und stehen für den Wiederaufbau dann nicht mehr zur Verfügung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Darwins Affe 18.03.2019, 19:29
16. Deutscher Kies

1) Der Verteidigungsétat liegt in Deutschland bei stolzen 43 Milliarden (12% des Budgets). Damit wird eine Bundeswehr finanziert die allenfalls »bedingt einsatzfähig« ist.
2) Vielleicht geht`s nicht nur um den Kies, sondern um die Fachkompetenz von Ministern und deren Ressort. In manchen Ländern (China, Russland, USA) steht an der Spitze des Ministeriums ein General, in Deutschland eine Krankenschwester.
3) Naja, dafür steht bei euch ein Politologe das Gesundheitsministerium. Hauptsache man versteht nix vom Geschäft ---- ist sicher zukunftsweisend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Skakesbier 18.03.2019, 19:29
17. Sofortige

Streichung dieser 10 Milliarden 'Entwicklungshilfe' und deren Investion in die Schulen, Brücken, KiTas etc. unseres Landes!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andi P 18.03.2019, 19:31
18. Bundeswehr

Wenn unsere Regierung meint, internationale NATO Beitrage von 2% nicht leisten zu wollen, dann sollte, Merkel das auch offen und ehrlich sagen und zwar auch den Partnern. Nur sollte dann auch der Austritt erfolgen, denn wer in einem Verein Mitglied ist zahlt auch den vollen Beitrag und nicht nur die Hälfte. Wir haben wirklich die schlechteste Regierung seit Jahrzehnten. Über den Zustand der Bundeswehr muss man ja nicht weiter schreiben. Ist ja bekannt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iceyyo 18.03.2019, 19:31
19. die scgwarze 0

ist 0 erstrebenswert und einfach sinnfrei dieses Ziel zu verfolgen..
Sparkurs führt zu Stagnation, Herunterwirtschaften der ohnehin schon schlechten strassen, Netzverbindung etc. verfolgen sie Deutschlands Untergang jetzt live mit der spd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 18