Forum: Wirtschaft
Haushaltswarenhersteller WMF: Ein Salzstreuer wird zum Kulturdenkmal

Baden-Württemberg ehrt den Haushaltswarenhersteller WMF. Dessen Warenarchiv ist in das Denkmalbuch des Landes aufgenommen worden. Hier finden sich Designklassiker - und ein gigantisches Portal.

at.engel 29.01.2019, 19:40
1.

WMF gehört vielleicht nicht zu den "noblen Marken" und hat es irgendwie auch nie zum "Mythos" geschaftt - WMF assoziert man nicht spontan mit irgendeinem bestimmten Produkt - aber davon abgesehen, gehört WMF wirklich zu den ganz großen Marken. Vielleicht mehr als man sich das in Deutschland vorstellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bows3r 29.01.2019, 21:02
2. Keine exklusive Marke mehr...

WMF hat sich die Marke durch die parallel laufenden China-Billig-Produkte kaputt gemacht. Warum soll ich mir das teure Produkt kaufen, wenn der Nachbar das fast gleiche Produkt zum Ramschpreis bekommt? WMF? Das war einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
t.theodor 30.01.2019, 00:52
3. Fehlkonstruktion

Unabhängig vom Zustand von WMF ist zu mindestens der Salzstreuer eine Fehlkonstruktion. Witziger weise habe ich den schönen Salzstreuer heute das erste Mal gesehen und wollte ihn sofort kaufen. Glücklicherweise habe ich in mir noch einmal genauer angesehen: Die Löcher sind zu klein für Salz und der Deckel klemmt.

Mein andere schöner Salzstreuer von WMF ist auch schon eine Fehlkonstruktion, er verteilt das Salz überall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 30.01.2019, 05:26
4. WMF ist ein Paradebeispiel

Und zwar dafür, was passiert, wenn Finanzinvestoren eine eingeführte Marke übernehmen. Statt der bekannten soliden Produkte jubelt man den Kunden nach und nach selbstgemachte Billigkopien aus Asien unter. Kochtöpfe kamen nur noch aus heimischer Produktion, wenn sie mit WMF Germany gestempelt waren. Das nur WMF bedeutet, dieser Topf stammt aus China, wurde nie dazugesagt. Allerdings hat sich im Laufe der Zeit auch der Anspruch an Qualität geändert. Heute stehen Preis und modernes Design im Vordergrund, mit der Folge, dass intakte Geräte entsorgt werden, weil die Form oder Farbe nicht zur neuen Küche passt. Die Wagenfeld Salz und Pfeffer Streuer meiner Kindheit sind bei meiner Schwester heute noch im Einsatz. Ebenso, wie Servier und Salatschüsseln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mariakar 30.01.2019, 11:31
5. Mein WMF-Besteck ist mehr als 40 Jahre alt.

Und es ist jeden Tag im Gebrauch und sieht immer noch gut aus. Für die Aussteuer haben Tanten und Omas schon früh angefangen, Teile zu kaufen, als man selber noch ein Kind war. Und da es bei WMF oder auch Silit möglich war, Teile über lange Jahre nachzukaufen, war das auch kein Problem. Die Prdouktpalette war nicht auf Schnelllebigkeit und ständigem Modellwechsel ausgelegt. Ob ich heute selber noch WMF kaufen würde, weiß ich nicht. Probleme gibt es immer dann, wenn Investoren ins Spiel kommen, die das schnelle Geld wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
k70-ingo 30.01.2019, 13:03
6.

Zitat von t.theodor
Unabhängig vom Zustand von WMF ist zu mindestens der Salzstreuer eine Fehlkonstruktion. Witziger weise habe ich den schönen Salzstreuer heute das erste Mal gesehen und wollte ihn sofort kaufen. Glücklicherweise habe ich in mir noch einmal genauer angesehen: Die Löcher sind zu klein für Salz und der Deckel klemmt. Mein andere schöner Salzstreuer von WMF ist auch schon eine Fehlkonstruktion, er verteilt das Salz überall.
Haben Sie nach dem Wagenfeld-Original aus den 60ern oder aktuellem China-Reprokram geschaut?

Beim Original -ich verwende täglich eines- sind die Löcher genau passend und auch exakt ausgestanzt.
Um zu vermeiden, daß das Salz klumpt, sei der alte Gastronomentrick empfohlen, ein paar Reiskörner mit hineinzugeben.

Daß der Deckel klemmt, ist Absicht. Der Deckel ist stramm aufgesteckt und wird zum Nachfüllen mit der Hand -ohne Messer oder andere Werkzeuge!- nur leicht nachdrücklich abgezogen.

Das Original ist in einer derart guten Qualität gefertigt, daß auch nach über einem halben Jahrhundert täglichem Gebrauch nichts zerbröselt oder ausleiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juttakristina 30.01.2019, 13:27
7. Ich werd ja nicht mehr!

War mir nie bewusst, dass wir mit "Max und Moritz" ein Kulturdenkmal in meinem Elternhaus im täglichen Gebrauch hatten. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
juttakristina 30.01.2019, 13:30
8.

Zitat von t.theodor
Unabhängig vom Zustand von WMF ist zu mindestens der Salzstreuer eine Fehlkonstruktion. Witziger weise habe ich den schönen Salzstreuer heute das erste Mal gesehen und wollte ihn sofort kaufen. Glücklicherweise habe ich in mir noch einmal genauer angesehen: Die Löcher sind zu klein für Salz und der Deckel klemmt. Mein andere schöner Salzstreuer von WMF ist auch schon eine Fehlkonstruktion, er verteilt das Salz überall.
t.theodor,

meinen Sie den von "Max und Moritz"? Kann irgendwie nicht sein, es sei denn, die hätten da was verändert. Der hatte immer solange ich denken kann über meine Kindheit und Jugend hinweg einwandfrei funktioniert.

Liegt es vielleicht daran, dass das von Ihnen verwendete Salz zu grobkörnig für einen "Standardstreuer" ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren