Forum: Wirtschaft
Hedgefonds-Manager Schröder: "Die Mark wäre Fluchtwährung Nummer eins"
DPA

Spanien taumelt, Griechenland liegt am Boden - und Deutschland soll die Euro-Zone retten. Im Interview erklärt Hedgefonds-Manager Karsten Schröder, wieso eine Rückkehr zur D-Mark neue Probleme brächte - und warum die Finanzmärkte das Vertrauen in Kanzlerin Angela Merkel verloren haben.

Seite 1 von 25
kuddel37 23.06.2012, 15:50
1. Jeder für sich

Zitat von sysop
Spanien taumelt, Griechenland liegt am Boden - und Deutschland soll die Euro-Zone retten. Im Interview erklärt Hedgefonds-Manager Karsten Schröder, wieso eine Rückkehr zur D-Mark neue Probleme brächte - und warum die Finanzmärkte das Vertrauen in Kanzlerin Angela Merkel verloren haben.
Trotzdem sollte Deutschland die EU und den Euro schnellstens aufgeben.
Man hätte vielleicht andere probleme, aber wenigstens bräucte Deutschalnd sich nicht mehr mit wildfremde, bettelnde Pleiteländer rumärgern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 23.06.2012, 15:56
2.

Zitat von
Eine Wette ist eine Einschätzung ohne Substanz.
Schon allein dieser Satz ist reinster Bullshit. Jeder der privat schon mal ne Wette abgeschlossen hat, weiß, dass er dies tat, weil er die Parameter der Wette begutachtet hat und seine Einschätzung war, dass die Chancen für ihn sprechen.

Dass man nicht jede Wette gewinnt, haben auch die Investmentbanken schon sehr schmerzlich feststellen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 23.06.2012, 15:58
3.

Zitat von kuddel37
Trotzdem sollte Deutschland die EU und den Euro schnellstens aufgeben. Man hätte vielleicht andere probleme, aber wenigstens bräucte Deutschalnd sich nicht mehr mit wildfremde, bettelnde Pleiteländer rumärgern.
...wohl eher: wildfremde, bettelnde Pleite-BANKEN!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
biwak 23.06.2012, 15:59
4. "Eine Wette ist eine Einschätzung ohne Substanz....

.... bei uns geht es um Meinungsbildung " Zitat
Heiliger St.Florian, wenn in dieser Luftschloßbranche von Substanz gesprochen wird ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nicolo1782 23.06.2012, 16:06
5. Alles Ausreden

"Wenn man ein Währung verkauft oder Staatsanleihen, dann hat das ja erst mal keine moralische Dimension."
Das ist schlicht und einfach falsch ! Jedes Handeln hat eine moralische Dimension. Und wenn Herr Schröder sagt, seine Hauptaufgabe sei, für die Investoren möglich viel rauszuholen, dann setzt er das Wohl der Investoren über alles. Nein, Herr Schröder, es sind nicht die Märkte, es sind Leute wie Sie, die uns in die Krise gebracht haben. Sie sind damit auch ganz persönlich mitschuldig, wenn Menschen infolge Ihrer Handlungen in Not geraten und z.B. verhungern, da Spekulation die Preise in die Höhe getrieben hat.
Und noch etwas Herr Schröder, keiner hat sie gezwungen Hedgefondmanager zu werden, sie machen das freiwillig !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Guillermo Emmark 23.06.2012, 16:09
6. Wildfremdes Deutschalnd

Zitat von kuddel37
Trotzdem sollte Deutschland die EU und den Euro schnellstens aufgeben. Man hätte vielleicht andere probleme, aber wenigstens bräucte Deutschalnd sich nicht mehr mit wildfremde, bettelnde Pleiteländer rumärgern.
Bevor man Euro und EU verlässt, sollte man schnell noch einen Deutsch-Kurs absolvieren, damit man sich wenigstens nicht mehr über die äussere Form solcher Texte ärgern muss. Der Inhalt ist ja durch die Meinungsfreiheit gedeckt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Baikal 23.06.2012, 16:11
7. Vor allem wäre es dann..

Zitat von kuddel37
Trotzdem sollte Deutschland die EU und den Euro schnellstens aufgeben. Man hätte vielleicht andere probleme, aber wenigstens bräucte Deutschalnd sich nicht mehr mit wildfremde, bettelnde Pleiteländer rumärgern.
..nicht mehr nötig, sich eines kalten Staatsstreiches von oben per ESM zu erwehren, Politik würde nicht mehr nach dem Kindergarten-Ansatz des Fiskalpaktes betrieben und Merkel auch weg: oh wie schön, dann künftig Fußball ohne Schrecksekunde per Anblick sehen zu können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
a.peanuts 23.06.2012, 16:12
8. China braucht Europa für den Export

Herr Schröder sagt :
"Bei uns geht es um eine Meinungsbildung".

Genau,und wenn sich die Märke beruhigen,braucht die Welt keine hochhochspekulativen Hedgefond mehr.

Und da werden sich schon einige Investoren melden die sich in Spanien,Griechenland angagieren,

z.B. China braucht Europa für den Export.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
odysseus33 23.06.2012, 16:12
9. Halbwahrheiten

Das Problem ist dass jeder primär das verargumentiert was seinen Interessen dient, oder was ihm schlicht gefühlsmäßig in den Kram passt.
Dass der Herr das Krisenmanagement von Merkel/Schäuble (ach ja, und Rösler und Brüderle?) kritisiert ist allerdings wohl objektiv.
Man muss sich eben selber zusammen klauben was nun stimmt. Die Unschuldsmiene zum Thema Kreditausfall-Versicherung ist natürlich scheinheilig. Natürlich verstärkt so etwas signifikant negative Trends und bereitet ganz konkreten Menschen schwere Probleme, nur damit die Hedgefond-Kunden absahnen. Da müsste endlich reguliert werden. Es ödet massiv an dass man das 1000fach wiederholen muss.
Wenn der Ausstieg aus dem Euro primär "nur" zu dem Problem D-Mark-Aufwertung führt dann ist ja wohl zu immer noch besser als die ewige, und immer teurere Verschleppung diese Euro-Wahnsinns - wirtschaftlich UND politisch inkompatible Länder zusammen zu ketten. Die Verantwortlichen hierfür sind die Initiatoren aber auch die aktuell Handelnden. Die sollten sich eines nahen Tages allesamt vor Gericht verantworten müssen, um mal zu klären was und warum gelaufen ist und läuft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25