Forum: Wirtschaft
Hedgefondshai Bill Ackman: Plötzlich waren die Milliarden weg
REUTERS

Er war ein Hai der Wall Street und Unterstützer Donald Trumps: Hedgefondsmanager Bill Ackman scheffelte Milliarden mit Spekulationen und Star-Power. Jetzt strauchelt er - wie der US-Präsident.

Seite 1 von 2
jerusalem 26.03.2017, 16:47
1. rechte Hand, linke Hand

Bei dieser Art Spekulation wandert Geld von der linken in die rechte Hand (oder: Reiche gewinnen - andere Reiche verlieren). Nichts wird, wie bei erstklassigen Aktieninvestments, "neu geschaffen". Zumeist wird mit einem irren Hebel spekuliert. Kann mich nicht stören, wenn nicht hin und wieder ein Unfall passiert, wie bei LTCM und weltweit alle Investments ins Trudeln kommen. Daher wäre eine weltweite Steuer für Derivate immer ein Thema um die Finanzmärkte zu beruhigen. Wie hieß es so schön: früher hielt man eine Aktie im Durchschnitt einige Monate, heute 23 Sekunden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iannis70 26.03.2017, 16:51
2. Reichtum, Protz, Verblendung...

...gab es schon lange vor der "Trump-Ära" und wird es danach weiterhin geben. Was das ganze mit Trump zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
latimer 26.03.2017, 18:04
3. Wie schrecklich!

Im internationalen Börsengeschäft werden hunderte von Milliarden umgesetzt, ohne Steuern zu zahlen. Dieser Ungerechtigkeit gehört das Handwerk gelegt! Den Pannen der Protagonisten weine ich keine Träne nach!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_4_me 26.03.2017, 18:32
4. Rückfall in alte Zeiten

Schade, MP kehrt zu seinen Wurzeln an Manhattanern Eislaufbahnen zurück. Den "Absturz" eines der zahlreichen PR-begabten Spekulanten mit DJT zu verknüpfen, ist wohlfeiles Schülerzeitungsniveau. Das Entscheidende ist doch nicht, welche reichen, narzistischen Lutscher Trump unterstützen - das Entscheidende ist, dass die USA (und wir alle) endlich die richtige Antwort auf die Frage finden, die Trumps Wahl dem ganzen System gestellt hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cyberfeld 26.03.2017, 20:29
5.

Zitat von spon_4_me
Schade, MP kehrt zu seinen Wurzeln an Manhattanern Eislaufbahnen zurück. Den "Absturz" eines der zahlreichen PR-begabten Spekulanten mit DJT zu verknüpfen, ist wohlfeiles Schülerzeitungsniveau. Das Entscheidende ist doch nicht, welche reichen, narzistischen Lutscher Trump unterstützen - das Entscheidende ist, dass die USA (und wir alle) endlich die richtige Antwort auf die Frage finden, die Trumps Wahl dem ganzen System gestellt hat.
Sicher die Frage ist aber was ist die Frage ? Ich denke ihm allgemeinen ist es für die Amerikaner ob sie die sozial Systeme ausbauen wollen und ihrer Steuern gerechter machen wollen oder eine Rollrückwerts in die 60 bis 80er Jahre . Mit Trump haben sie sich für das letztere Entscheiden, wie man das bewerten kann ist sehr unterschiedlich aber ihm Grunde sagt und will er wenig was nicht andere schon vor ihm gemacht haben die Medien hängen sich so sehr an ihm auf weil sei offen damit Umsatz zu generieren zu können.

Man sollte aber nicht glauben das es bei uns viel anders ist den Amerikaner fehlt es nur noch schwerer als uns voran zu schreiten mit Sozialen Innovativen und vielen scheint auch bei uns der Feminismus und Umweltschutz zu übertreiben zu sein genauso wie die Globalisierung, oben drauf kommen dann noch über ein Jahrzehnt Terror aus dem Nahen Osten+ Kriege dort kurzum der kleine Mann oder Frau hat das Gefühl terrorisiert zu werden von Medien, Staat und Verbündete.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
godfader 26.03.2017, 20:48
6. Ackmann hielt keine Anteile an Herbalife!

Im Gegenteil, er hat auf den Verfall des Aktienkurses gewettet, durch sogenannte "Short Sales".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stereotyp72 26.03.2017, 21:39
7. ja, Ackman hat(te) eine riesige Short-Position

Sein Kontrahent war/ist Carl Icahn, der ist Großaktionär bei Herbalife. Der einzige Grund für stark steigende Kurse sind oft die Glattstellungen der großen Short-Positionen. Es stimmt also nicht, dass Hedgefonds die Preise immer hochtreiben wollen: Ackman war/ist mit 1 Milliarde USD short in Herbalife und hat sein Motiv auch immer wieder öffentlich begründet. Diese Börsengurus sehen sicherlich überall nur Risiken und Gefahren, und neigen deshalb zum Pessimismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 26.03.2017, 22:16
8. Wenn ich Material für eine Maschine kaufe und das fertige Produkt verkaufe, muss ich Umsatzsteuern zahlen

Ganz schön witzig: Da handeln ein paar Dutzend Spielsüchtige mit dem Geld anderer Leute, und eine Handvoll davon hat mehrmals nacheinander Glück. Zu diesen Glücksrittern tragen dann alle ihr Erspartes: "Einmal alles auf Sieg, bitte!"
Das alte Spiel...
Unterdessen entwickeln (meist deutsche) Unternehmen jahrelang irgendwelche Maschinen usw., kaufen das Material dazu ein, bezahlen die nötigen Arbeitsstunden nebst Kranken- und Sozialversicherung und bauen daraus ein Produkt (diesen Prozess nennt man "Wertschöpfung", das buchstabiert sich "W-E-R-T-S-C-H-Ö-P-F-U-N-G"). Beim Verkauf darf man dann 19, in Worten: NEUNZEHN, Prozent Steuer vom Verkaufspreis abführen. Das nennte sich "Umsatzsteuer".
Wenn ich an Börsen, die früher einmal Markplätze zur transparenten Preisfindung aufgrund substanziellen Angebots und Nachfrage waren, Aktien kaufe oder Optionsscheine auf Kakao, den ich nicht mangels Pralinenfabrik brauche, oder auf Öl, das ich verkaufe, aber nicht besitze usw. handle, dann beträgt mein Steuersatz: 0% (in Worten: NULL, auch bekannt als "Ätsch: Null-komma-nix, hahaha!").
Die Frage ist nun, wie lange ein solches System braucht, um komplett vor die Wand zu fahren, mit Millionen Obdachlosen und Schlangen vor Suppenküchen und ausufernder Kriminalität. Sicher gibt es auch Buchmacher, die Wetten darauf annehmen... (natürlich ohne Mehrwertsteuer auf die "Wertschöpfung" im Falle eines Gewinns).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
telarien 27.03.2017, 00:06
9. Danke

An @larsmach, sehr genau dargestellt

Wenn am Ende die Betrogenen und Abgehängten Jagd auf die Profiteure machen, wird mein Mitleid überschaubar sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2