Forum: Wirtschaft
Heiko Maas zum Handelsstreit: "Die EU muss sich wehren"
CLEMENS BILAN/EPA-EFE/REX/Shutterstock

EU-Kommissionspräsident Juncker will bei seinem Treffen mit dem US-Präsidenten versuchen, eine Eskalation des Handelsstreits abzuwenden. Vorab appelliert nun der deutsche Außenminister an die EU, sich nicht erpressen zu lassen.

Seite 2 von 3
fountainebleau 25.07.2018, 10:40
10. Man sollte mehr Selbstwertgefühl gegenüber DT zeigen

DT ist auf dem völlig falschen Trip. Wenn ich allein nur an die dahinsiechenden Maisbauern in M-Amerika denke, die jetzt von DT mit ca. 2 Mrd. subventioniert werden sollen, dann kann ich mein Grinsen nur schwer unterdrücken. Woher will er denn das Geld nehmen? Indem er es einem anderen Industriezweig wegnimmt. Bekanntlich sind die USA bis über beide Ohren verschuldet und wie sagen wir Deutschen in solchem Falle? „Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen“.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fountainebleau 25.07.2018, 10:48
11. Wir sollten den USA nicht hinterherlaufen,

zumal es genau das ist, was DT zufriedenstellen würde. Wir sind nicht seine Apprentices (Laufjungen), sondern ein prosperierendes Land bzw. Europäische Union, die sich - siehe China - neue Handelspartner suchen kann. Ich wünsche mir also eine selbstbewusste Union, die es nicht nötig hat, einem Bankrotteur die Füsse zu küssen.

Also bitte keine Jammerei auf hohem Niveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fountainebleau 25.07.2018, 10:57
12. @haarer.15

Microsoft, Google & Co bezahlen ihre Strafen - wie gerade gelesen - aus der Portokasse. Wäre gut, wenn wir diese Firmen endlich zur Kasse bitten (??) würden, indem wir sie zwingen, ihre Steuern an der Quelle zu zahlen. Aber darüber verliert die EU kein Wort.
Bei Nichtzahlung einfach den „Strom“ abstellen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 25.07.2018, 11:02
13. ....

Warum äußern Maas und auch Frau Merkel sich nicht entsprechend klar wenn man mit den US "Partnern" vor der Presse steht!
z.B. wenn Trump klar Falsches , um nicht zu sagen Lügen, verbreitet und stellt das in seinem Beisein(!) richtig.
Warum dieses Herumgeeiere?
Man kann vom Team Schröder und Fischer halten was man will.
Eines bin ich mir sicher, die hätten Trump und andere öffentlich auflaufen lassen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
espet3 25.07.2018, 11:19
14.

Wenn nur Trump Fehler macht und alle anderen nicht, dann kann man doch die USA gestrost gegen die Wand fahren lassen.
Die EU könnte dann nur der Gewinner sein und dann ihrerseits bestimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chrimirk 25.07.2018, 11:31
15. Donnerwetter!

Der "Junge" macht sich! Weiter so, Herr Maas! Drücke Ihnen und den vielen anderen, vernüftigen und besonnen Damen und Herren in der Regierung die Daumen. Die Ära der Populisten geht auch wieder vorbei. Nicht nur in Europa.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
taf73 25.07.2018, 11:54
16. Der „Junge“ macht sich?

Der Außenminister des Landes, welches mit dem Festhalten an der „Schwarzen Null“ und den mickrigen Lohnerhöhungen bei den Metallern und im öffentlichen Dienst gezeigt hat, dass es an fairem Handel und einer fairen Währungsunion überhaupt kein Interesse hat, fordert die Solidarität der EU-Mitgliedsländer ein. Das finde ich schon ziemlich dreist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlexZa 25.07.2018, 12:28
17. Wo ist der Beweis, daß die USA unfairen Handel betreiben?

Es wurden bereits viele Schuldzuweisungen in Richtung DT von unseren Mainstream-Meinung-Produzenten publiziert. Um alle diesen Beschuldigungen zu glauben, hätte ich gerne gewußt, zu welchen Preisen die energieintensiven Produkte Stahl und Aluminium in den USA - im Vergleich zu EU - von den EU-Produzenten verkauft werden. Solche Produkte können hier doch nicht billiger als in den USA hergestellt werden? Werden diese etwa zu Dumpingpreisen verkauft? Dann hätte DT Recht!
Wie kommt es, daß z.B. VW Tuareg in den USA zur Hälfte des deutschen Preises verschleudert wird?
Wieso soll es sachlich richtig sein, die US-PkW-Importe mit 10% und Pickup-Trucks mit 22% Zoll zu belegen, wenn die USA auf den PkW-Import 5% erhebt?
Gerne erwarte ich sachlich korrekte Antworten zu meinen Fragen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
realist-1942 25.07.2018, 12:32
18.

Zitat von gunpot
Außenminister sein und Trumpel ist schon seit längerem nicht mehr mein Fall. Wir sollten uns aber an die Fakten bei unserem Außenhandel mit den USA halten. 1. Unser Warenaustausch mit den USA ist für die Amis defizitär. 2.Die Durschnittszölle auf US-Waren sind in Europa höher als umgekehrt und liegen weit unter 10%. Ein bedeutender Grund, diese Zölle ohne Wenn und Aber abzuschaffen, um Trumpel nun endlich den Wind aus den Segeln zu nehmen. Kann mir mal jemand erklären, warum 'Trump hier uns über den Tisch ziehen will?
Amerikanische Lebensmittel unterliegen einer Zollrate von unglaublichen 70%! Die Steuersätze auf US Importe sind höher als die in Amerika für europäische Produkte. Man soll eben nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt. Vermutlich müßte es in Deutschland die Tafeln für Einkommensschwache gar nicht geben, wenn amerikanische Nahrungsmittel ohne große Einfuhrzölle auskämen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AlexZa 25.07.2018, 13:01
19. Ob es auch stimmt?

Zitat von jujo
Warum äußern Maas und auch Frau Merkel sich nicht entsprechend klar wenn man mit den US "Partnern" vor der Presse steht! z.B. wenn Trump klar Falsches , um nicht zu sagen Lügen, verbreitet und stellt das in seinem Beisein(!) richtig. Warum dieses Herumgeeiere? Man kann vom Team Schröder und Fischer halten was man will. Eines bin ich mir sicher, die hätten Trump und andere öffentlich auflaufen lassen!
Wenn man sich die Preise und die Zollsätze im Vergleich USA zu D anschaut, tauchen doch erhebliche Zweifel an der sachlichen Richtigkeit von dem maßlos übertriebenen Geschimpfe auf US-Politiker.
Der Unterschied zwischen DT und AM liegt, meine ich, nur daran, daß DT öffentlich ausspricht was er denkt und will. Sie tut dasselbe, gibt es aber nicht zu!
Deshalb wird sich D und EU vermutlich verbissen gegen beidseitige Zollfreiheit für Fahrzeugimporte wehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3