Forum: Wirtschaft
Hersteller von TV-Geräten: Loewe ist schon wieder insolvent
DPA

Der traditionsreiche Fernseher-Hersteller Loewe hat ein Insolvenzverfahren beantragt - zum zweiten Mal seit 2013.

Seite 3 von 5
matbhmx 03.05.2019, 20:33
20. Das Problem an Loewe ist, dass ...

... die eigentlichen Monitore ja aus Fernost kommen. Und Loewe hatte seine Marktmacht vor allem mit herausragendem Design begründet. Nur: Das haben sich die Japaner und vor allem Koreaner, vor allem Samsung, längst von Loewe abgesehen. Loewe war das Unternehmen, dass die LCD-Monitore und schlanke Alurahmen steckte - inzwischen Standard. Und schmale Alurahmen lassen sich gestalterisch nur noch wenig "ausbauen". Und dann stellt sich die Frage, weshalb ich für einen Fernseher, der technisch den koreanischen Anbietern immer mindestens ein halbes Jahr hinterherhinkt, den drei- bis vierfachen Preis im Verhältnis zu einem asiatischen Anbieter zahlen soll. Im Grunde hat Loewe das Problem, dass es als mittelständisches Unternehmen mit internationalen Giganten kämpft. Da kann Loewe auf die Dauer nur verlieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
magehulu 03.05.2019, 20:39
21. Insolvenz aber warum

Die darthkai`s oben sind die Verbraucher die Loewe zu einer Insolvenz treiben. Auch wenn betriebswirtschaftlich das Unternehmen alles richtig macht, sind hochpreisige Produkte bei einer gewissen Klientel nicht gefragt. Das ist auch gut so, akzeptiere ich. Es gibt aber auch objektive Motive für einen Produktkauf. Darum geht es in dem SPON Artikel dies herauszustellen. Es gibt Käufer z.B. mit einem Tinnitus, die auf Tonqualität sehr genau achten. Da kann kein asiatischer Anbieter mithalten. Kleiner Ton und immer noch beste Hörqualität. Das ist mit dem Loewegerät zu erreichen nicht mit einem anderen Wettbewerbsartikel. Davon rede ich. Deshalb halte ich eine Insolvenz dieses Herstellers für einen Verlust für die Verbraucher. Prestige spielt vielleicht bei einigen Kunden eine Rolle, aber es gibt auch andere Motive für einen Verkauf. Verstanden? Übrigens arbeite ich nicht für Loewe, sondern habe seit Jahren ein Loewe 32 Art 32 SL. Kann ich nur empfehlen. Außerdem, in Finnland wird für eigene Produkte mit einer kleinen finnischen Flagge geworben um die Verbraucher zum Kauf anzuregen und nicht die ausländischen Produkte zu wählen. Das führt sonst zu der Lage wie jetzt bei Loewe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matbhmx 03.05.2019, 20:42
22. Also, ich habe die Geräte ...

Zitat von ue_fachmann
Erstaunlich, wieviel Kommentare die Qualität von Loewe anzweifeln ?das gleiche wie im LG verbaut? etc. ... Einfach mal SELBER vergleichen und nicht etwas wiederholen, was mal irgendwo gelelesen wurde !
... von Loewe mit denen von Samsung, LG usw. verglichen, nämlich bei entsprechenden Händlern, bei denen die Geräte nebeneinander standen - und muss sagen, dass die Loewegeräte das schlechteste Bild hatten. Jetzt unterstelle ich boshafterweise dem Händler Mal, dass er lieber Geräte von Samsung, LG & Co. verkaufen will, weil dort eventuell die Margen größer sind. Nur meine Versuche, die Bilder der Loewe-Monitore auf die der asiatischen Geräte zu heben, blieben ebenfalls erfolglos.

Und was Bang & Olufsen angeht, gilt eigentlich nichts anderes. Die LCD-Panel sind von Philipps - und werden optisch ebenfalls von LG, Samsung und Sony getoppt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sargeantangua 03.05.2019, 21:00
23. Ermm

Ich bekenne mich schuldig, ich habe letzthin einen Loewe gekauft ... Warum? Erstens: das Design. Gefällt mir halt am besten. Stabiler Fuss, drehbarer Schirm - nicht solche Plastikbeinchen wie bei anderen Geräten. Zweitens: Lautsprecher nach vorne - der Klang ist toll, bei anderen muss ich ich eine Soundbar zukaufen. Zieh ich 100-200 Euro fürs Design ab und 200 Euro für die Soundbar, dann wird langsam schon sehr konkurrenzfähig. Das Bild empfinde ebenfalls als sehr gut. Und ich hoffe, dass die Qualität ebenso gut ist wie beim Loewe meiner Eltern, der der seit 10 Jahren klaglos seinen Dienst verrichtet. Leg ich also noch nen 100er dafür drauf, plus 50 Euro Deutschlandzugabe, dann sind die Preise schon ok.
Ein vergleichbarer Sony wäre jetzt nicht soviel billiger gekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
steiger68 03.05.2019, 21:02
24. Jetzt mal ehrlich,

wie viele Haushalte in D. können sich einen Fernseher für €3.000 und mehr leisten?
Ich wohne nur ein paar Kilometer entfernt und möchte den Kritikern meine Sicht der Dinge schildern.
Früher besaß so gut wie jeder Haushalt einen LOEWE. Wenn es mal probleme gab fuhr man direkt ins Werk, dort wurde schnell und günstig in der eigenen Kundendienstabteilung repariert undd gut war`s.
Dann wurde der Kundendienst ausgelagert. Der nächste Knackpunkt war die Umstellung auf Modulbauweise.
War z.B. ein Widerstand oder Kondensator- das waren Pfennigbeträge- defekt wurde der früher einfach ausgetauscht. Jetzt mußte man stattdessen ein komplettes Modul für- damals- 90 und mehr DM bezahlen.
Endgültig den Bach runter ging es dann als das Management entschied nur noch das hochpreisige Marktsegment zu bedienen. Erste Preise für bestes Design sind für mich noch lange kein Grund so viel mehr Geld hin zu legen
Ich habe jetzt ein SAMSUNG- Gerät und bin mit meinem 590- Euro- Gerät sehr zufrieden.
iele Grüße steiger68.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harald_maier 03.05.2019, 21:10
25.

Zitat von ue_fachmann
Erstaunlich, wieviel Kommentare die Qualität von Loewe anzweifeln ?das gleiche wie im LG verbaut? etc. Zeigt nur, das eine echter Vergleich dieser Kommentatoren nie stattgefunden hat. Ein Panel(Bildschirm) ist nur ein Teil der hochkomplexen Hardware eines Loewe, von der Software mal ganz abgesehen. Einfach mal SELBER vergleichen und nicht etwas wiederholen, was mal irgendwo gelelesen wurde ! Ein NORMALES Kabel oder Sat Programm, live, ansehen, Hauttöne vergleichen, beim Fussball mal schauen was passiert, wenn die Kamera nach links schwenkt, der Ball aber nach rechts fliegt - das schafft eben keiner besser als Loewe. Und eine extra Soundbar muss man auch nicht kaufen, weil der Loewe eben auch alleine gut klingt - einfach mal selber hören. Dann gerne die Erfahrungen hier teilen. Das beste OLED Bild gibts auch schon für nur wenige hundert Euro mehr als beim Asiaten - und dann noch made in Kronach - was soll denn daran verkehrt sein...?
Auch wenn ich keinen LOEWE habe unc dahe rnicht wirklich vergleichen kann. so muß ich doch widersprechen. Was Sie da über die Farbdarstellung sagen, MAG stimmen - aber eben nur für den "out of Box"- Zustand. VIELLICHT (ich weiß es nicht aus der Praxis) hat LOEWE hier iene bessere Grundeinstellung, während dei üblichen Geräte allesamt qwietschbunt die Gegend verstrahlen. Kan man in großen Geschäften wie Mediamarkt sehr gut sehen. Der blanke Augenkrebs!
Aber dieses Problem kann jeder mittels des Menüs korrigieren und einen natürlichen Farbton einstellen. Das macht man einmal - und dann paßt es. Die verbauten Panels können jedenfalls alle nötigen Farben darstellen.

Und was die Tonqualität angeht... nun, da sind die LOEWEs genauso dick bzw. dünn wie die Konkurrenz. Wo da ein guter Ton rauskommen soll, ist mir schleierhaft, Das geht rein physikalisch nicht. Ein Lautsprecher muß zur Schallübertragung eine Menge Luft in Schwingung versetzen. Wie das ohne ausreichend große Menbranen mit entsprechend Platz zum Auslenken gehen soll, hat noch keiner herausgefunden. Schauen Sie sich einfach die Angebote namhafter Hersteller von Lautsprechern an. Da ist aber auch KEIN EINZIGER mit 5mm-Gehäuse zu finden! Im Gegenteil sind gute Boxen meist sogar erheblich tiefer als breit. Warum wohl? Weil nicht anders geht! Also wie soll da ein hochwertiger Lautsprecher in einem nur 1 bis 3cm dünnen LCD/OLED-TV verbaut werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 03.05.2019, 21:15
26.

Design ist heute nicht mehr so wichtig, die Gehäuse werden immer dünner. Technisch bietet Loewe leider kein USP. Warum bietet man z.B. kein 3D mehr an? Es gibt genug Liebhaber mit einer großen Sammlung an 3D-BR die von der Industrie im Regen stehen gelassen worden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ve99 03.05.2019, 22:05
27. Nicht alle gleich

als Radio und Fernsehtechniker alter und neuer Schule erlaube ich mir das ganze etwas besser
beurteilen zu können. Die Loewe und Metz Geräte sind eine Klasse für sich. Alles andere auf dem Markt ist
Basisschrott. Jeden Tag müssen wir Kunden den wirtschftlichen Totalschaden verkünden, weil entweder kurz nach der Garantiezeit die Hintergrundbeleuchtungen sterben, die LCD Displays fehlerhaft sind, oder das Mainboard aufgegeben hat. Das ganze ist mittlerweile einer der größten Angriffe auf unsere Umwelt.
Die Hintergrundbeleuchtung ist dabei der Spitzenreiter! Um an die LED Streifen zu kommen ( 10 Euro)
muss das gesamte Display zerlegt werden, mit der ständigen Gefahr des Displaybruch.
Mit einer Serviceklappe wäre das in wenigen Minuten erledigt. Aber es wandern täglich Tonnen von Elektronikschrott auf die Kippe, den Geiz ist Geil. Ich habe 2 Loewe Geräte, das LCD Gerät läuft im 6 Jahr einwandfrei und ich habe die hohen Investitionen nie bereut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
polltroll 03.05.2019, 22:46
28. Ein deutsches Problem

Die Deutschen können eines nicht: Dinge schnell auf den Markt bringen und beim Kunden fertig stellen. Das ist allerdings die Regel im UE Geschäft und noch mehr in der IT Branche. Auch die Koreaner sind nicht jedes Jahr besser, aber sie tun etwas, dass die Marketingabteilung pushen kann. Da gibts halt auch ein paar Jahre hintereinander mal nur Facelifts! Egal! Der Kunde verlangt das halt. Der Product lifecycle kann jedes Jahr aufs Neue abgebildet werden. Loewe passt mit der Preispolitik und den Features einfach nicht mehr in die Zeit. Selbst das Design ist nicht über alle Maßen erhaben. Das Produktimage müsste grandios besser sein, um die aufgerufenen Preise zu rechtfertigen. Mit der aktuellen Strategie, wird das Unternehmen zeitnah endgültig verschwinden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emil7685 03.05.2019, 23:08
29.

Zitat von magehulu
(...) Es gibt Käufer z.B. mit einem Tinnitus, die auf Tonqualität sehr genau achten. Da kann kein asiatischer Anbieter mithalten. Kleiner Ton und immer noch beste Hörqualität. Das ist mit dem Loewegerät zu erreichen nicht mit einem anderen Wettbewerbsartikel
Es ist mir absolut schleierhaft wieso Nutzer die auf gute Klangqualität wert legen keine vernünftige Soundanlage haben sondern die eingebauten Lautsprecher des Fernsehers benutzen. Das ist in meinen Augen vollkommen absurd.
Ich will Ihnen nicht zu nahe treten; und meine das auch eher sarkastisch und mit einem humorvollen Unterton; aber Sie klingen zu 100% so wie jemand der sich für tausende Euro ein technisches Gerät gekauft hat und nun feststellt dass es ein anderes Gerät für wenige hundert auch getan hätte. Und jetzt müssen Sie sich das irgendwie schönreden.
Das ist wie Ende der 90er Jahre als die "Generation Grundig" in höchsten Tönen ihre völlig überteuerten 100Hz-Fernseher gelobt hat während alle anderen längst bei Sony (5 mal bessere Bildqualität und Bedienung zu einem Drittel des Preises) angekommen waren und mitleidig geschmunzelt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5