Forum: Wirtschaft
Historiker gegen Fox-Moderator: "Du hast ihr schmutziges Geld genommen"
Twitter/ Now This

Beim Weltwirtschaftsforum forderte der niederländische Historiker Rutger Bregman höhere Steuern für Reiche. Dann lud ihn ein Moderator von Donald Trumps Haussender Fox News zum Interview - das in wüsten Beschimpfungen endete.

Seite 1 von 11
felisconcolor 21.02.2019, 09:13
1. Tja

da hatte sich der werte Herr Carlson wohl verkalkuliert. Hoffend auf eine tolle Steuerdebatte, um hinterher sagen zu können "Hey wir Konservativen sind ja gar nicht so und wir wollen ja auch das es monetäre Gerechtigkeit gibt". Und dann bläst ihm plötzlich eisiger Wind ins Gesicht und der vermeintliche Kritiker der Elche ist halt selber einer. Shit happens würde der Ami sagen. Applaus Applause Applaus für den kleinen grünen Frosch

Beitrag melden Antworten / Zitieren
max-mustermann 21.02.2019, 09:16
2.

Herrlich, bitte mehr davon, gerne auch im deutschen Fernsehen. Besser jedenfalls als dieses sonst übliche ewige um den heißen Brei herumlavieren ohne jeden Erkenntnisgewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryo_de_paris 21.02.2019, 09:48
3. Chapeau!

Grandios! Besonders toll ist, wenn der Fox Mann in seiner Erklärung Herrn Bregman gezielte persönliche Beleidigungen unterstellt. Typischer Rückzug in die Opferrolle.
So muss man solchen Leuten entgegentreten. Die Wahrheit ins Gesicht sagen, und sich nicht beirren lassen.
Wenn die lüge zur Gewohnheit wird, wirkt die Wahrheit wie Weihwasser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cipo 21.02.2019, 09:58
4.

Immer wieder schön solche rechtskonservativen Schneeflöckchen dahinschmelzen zu sehen. Freue mich schon darauf, wie Stephen Colbert, Trevor Noah und Seth Meyers diese Geschichte ausschlachten werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FK-1234 21.02.2019, 10:01
5. Auf den Punkt gebracht

....seitens des Historikers. Trumps Haussender betreibt massive Verdummungskampagnen zum Nutzen Trumps und seinesgleichen. Für Probleme werden andere Gruppen oder Personen verantwortlich gemacht, während Trump und seine "Freunde" den Staat plündern und selbst die größte nationale Gefahr für die USA sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 21.02.2019, 10:17
6. Bregman fürchte ich....

.... wird wohl eine kleine Fan-Gemeinde um seinen Blog versammeln, vielleicht ein paar von seinen Büchern mehr verkaufen, doch mehr als ein nettes Accessoire der "liberalen aufgeklärten" Gesellschaft (das deren Sinn für Meinungsfreiheit und Pluralismus beweist....) ist er nicht.
Die Mehrheit der Menschen ist eben nicht seiner Meinung, klar, die Armen hätten gerne mehr Hilfe vom Staat, doch vor allem hassen sie sich untereinander, neiden dem Bettler den Euro in seiner Mütze mehr, als dem Milliardär seine Milliarden, den der hat sie sich ja schließlich "redlich" und "fleissig" verdient.
Diese Geschichte vom, auf Klugheit und Fleiß basierendem, Reichtum, sie wurde den Menschen von Kindheit an ins Hirn gehämmert, sie ist dort das bestimmende Dogma, es sei den religiöser Wahn hat noch mehr Wirkkraft dort, Bergman spricht alles korrekt an, er schildert die Realität, doch sorry, wen interessiert die Realität?
Leute, manche von Euch sind sicher glücklich und zufrieden - gratuliere - der Rest ist selber schuld!
Vor allem der Rest sorgt dafür, dass alles bleibt wie es ist, bis es eines Tages endlich vorbei ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mima84_84 21.02.2019, 10:19
7.

Interessant, das System Fox in 10 Minuten dargestellt und Bregmann hat mit jedem Wort Recht.

Dieses Anti Eliten Gequatsche von Trump und seinen Eliten-Freunden dient lediglich einem Zweck: Zu verschleiern, dass sie ausschließlich an Politik interessiert sind, die die Eliten - und damit sie selbst - noch reicher macht.

Hauptsache, man findet irgendeinen Sündenbock - Immigranten, die EU, China... Dann merkt es auch keiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sametime 21.02.2019, 10:30
8. Das kennt man doch hier auch.

Das Verhalten des Fox-Moderators kennt man hier auch, es wird von AfDern und Konsorten angewandt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lalito 21.02.2019, 10:31
9. Smarter Historiker

Der coole Historiker und einer der derben Lockerroomtalker. Fakten gegen Fäkaljargon.

Von den Coolen braucht es mehr, insbesondere deren gemachter Hausaufgaben.

Zieht die grinsenden Masken von den feisten Fratzen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11