Forum: Wirtschaft
Historischer Rekord: USA fördern so viel Öl wie noch nie
AFP

Die USA mischen die weltweiten Energiemärkte auf. 2013 haben die Amerikaner im eigenen Land so viel Öl gefördert wie nie zuvor - unter anderem mit dem umstrittenen Fracking. Die Produktion in der Opec hingegen schwächelt.

Seite 4 von 20
holik 17.06.2014, 17:12
30. Also wenn ich mir die Zahlen..

anschaue, sehe ich bei besten Willen kein Grund für große Euphorie. USA bleiben noch eine Weile Importabhängig.
Der Artikel beantwortet aber so manche politische Frage.
Nicht ganz verstanden habe ich, ob uns Fracking mal wieder Sexy gemacht werden soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
press_spie 17.06.2014, 17:13
31. Kein Wunder dass sie überall wo Konkurrenz

wingt , Konflikten anzetteln . Die neue Strategie die Preise hochzuhalten ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xxbigj 17.06.2014, 17:13
32. Oh je!

Das ist doch nichts gutes! Wer weniger Erdöl verbraucht und irgendwann keines mehr benötigt, dem gehört die Zukunft! Wer am besten forscht und die erfolgreichsten umweltfreundlichsten Energiequellen erschließt, der wird die nächsten Jahrhunderte bestimmen! Nicht derjenige der eine Erschöpfliche Energiequelle besitzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f.bat 17.06.2014, 17:13
33. Passendes Zitat:

"Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werden die Menschen feststellen, dass man Geld nicht essen kann."
Wenn es dann noch Menschen gibt...

Aber die Amis handeln ja immer nach dem Prinzip: Nach uns die Sintflut...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
horst hanson 17.06.2014, 17:14
34. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt !

Nachdem die USA so unglaublich verschuldet sind, müssen jetzt „Good News“ her, damit man noch an irgendjemanden die Staatspapiere los wird. Wenn eine Internationale Agentur wie die IEA von den USA von „Titan beispiellosen Ausmaßes“ spricht, dann erscheint bereits der Ausdruck als befremdlich, aber die Bezeichnung kann sich nur auf die Überschuldung beziehen. Es gibt immer weniger Staaten, Institutionen, Menschen, die den Staatpapieren trauen, da sind natürlich solche guten Nachrichten hilfreich. Auch die wundersamen Zahlen zur Leistungsbilanz sind zu hinterfragen: Stichwort: Bilanzierung nach der „hedonic price method“. Das Vertauen in die Führungsrolle der USA ist passé.
Der Tsunami rollt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mustafa20 17.06.2014, 17:17
35. "Umstritten".

Zitat von sysop
Die USA mischen die weltweiten Energiemärkte auf. 2013 haben die Amerikaner im eigenen Land so viel Öl gefördert wie nie zuvor - unter anderem mit dem umstrittenen Fracking. Die Produktion in der Opec hingegen schwächelt.
Umstritten ist Fracking nur bei Aktivisten in Deutschland und SPON.

Wer sich abseits von anti-Kapitalismus, anti-Amerikanismus und Greenpeace-Ideologie mit Fracking wissenschaftlich auseinandersetzt - wird es nicht umstrittener finden, als jede andere Art der Förderung von Rohstoffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TangoGolf 17.06.2014, 17:17
36. noch so einer...

Zitat von juerler@saxonia.net
jetzt wird auch klar warum die Amis Streit zwischen Russland und Europa schüren-die wollen blos ihr Öl verkaufen und die Abhängigkeit Europa von den Amis zementieren. Damit hätten Sie nur noch China die ihnen die sogenannte weltherrschaft streitig machen könnte. Dieser Plan wird aber nicht aufgehen trotz der Abhängigkeit unserer Schreiberlinge und Propagandamache von den Amerikanern.
das wird Ihnen jetzt erst klar? Dabei hätte ich gedacht, dass all die unparteiischen und unabhängigen Journalisten auf den "truther"-Seiten im Netz ihnen DAS doch schon lange in einem verwackelten You-Tube Clip haben klar machen können...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schreiberausthür.89 17.06.2014, 17:18
37. @w b a

Dumm nur, dass diese Vorhersage genauso wenig eintreffen wird wie alle anderen Prophezeiungen der Ökos und Weltuntergangspropheten der letzten Jahrzehnte;-). Die übertriebene Angst vor dem Fracking ist völlig absurd und rein ideologischer Natur. Besonders in einem riesigen Land wie den USA mit einer Bevölkerungsdichte von 33 Einw/qkm. Viele Horrormeldungen bezüglich des Frackings stellten sich ja auch letztlich als dumme Fakes heraus. Man denke nur an das brennende Trinkwasser aus dem Wasserhahn. Selten so gelacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cirrus51 17.06.2014, 17:21
38. Dann

kann man ja wieder mit 180 auf der Autobahn fahren ohne ein schlechtes Gewissen zu haben

Beitrag melden Antworten / Zitieren
soulbrother 17.06.2014, 17:22
39.

Zitat von ir²
Die einzigen die sich grandios verschätzt haben, ist die "peak oil" Fraktion der Ökos!
Schauen Sie sich doch einfach die Fakten an: Fracking ist nicht mehr als ein Strohfeuer. Die Fördermengen bleiben weit unter den Erwartungen.

Zitat von ir²
Kohlenwasserstoffe gibt es reichlich auf der Erde, und Deutschland mit seiner "Energiewende" ist gerade dabei sich wirtschaftlich grandios in's eigene Knie zu schießen!
Träumen Sie ruhig weiter von endlosen Ölvorräten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 20