Forum: Wirtschaft
Hoffnung für Bezahlsender: Sky macht nur noch Mini-Verlust
REUTERS

Sky Deutschland ist auf dem Weg aus den roten Zahlen. Im zweiten Quartal verringerte der Pay-Tv-Sender seinen Verlust um 94 Prozent auf nur noch 900.000 Euro. Ohne Steuern und Abschreibungen schaffte das Unternehmen sogar einen Gewinn.

Seite 1 von 4
pauljonas81 06.08.2013, 09:16
1. Sky erhöht...

... Drastisch die Preise für die Kneipiers, sodass viele Kneipen zu Beginn der neuen Saison kündigen mussten. Zur nächsten Buli-Saison werden die Kundenzahlen noch einmal deutlich steigen... Ein Schelm wer böses dabei denkt. Aber verdenken kann man es Sky wohl nicht. Die müssen eben Gewinn machen. Das geht mit Einzelkunden eben besser als mit Rudelgucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jimpansen182 06.08.2013, 09:38
2. Telekom Kunden

Was in dem Arktikel vergessen wird zu erwähnen ist das die Telekom nach der Einstellung von LIGATotal ihren Kunden den Zugang zur BuLi über Sky gewährt, in dem man ganz einfach per Entertain das Sky Paket buchen kann. Somit wird man auch Kunde von Sky und die Telekom behält ihre Entertain Kunden. Denn viele haben eben Entertain wegen der BuLi sich mal angeschafft und wollen nicht mehr drauf verzichten. Die alleinigen Rechte an der BuLi haben somit Sky gerettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
powerkraut 06.08.2013, 09:39
3.

Mit der Verdoppelung der Gastropreise und dem Aufschlag für Bestandskunden ist der Gewinn bald wieder Geschichte. Ungefähr die Hälfte der Sky-Bars kündigt und die Privat-Abos werden gekündigt bzw. nach Kündigung wieder auf niedrigere Tarife gesetzt. Nachhaltig ist das nicht. Wer noch kein Sky-Abo hat, wird jetzt auch keins mehr ordern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gerüchtsvollzieher 06.08.2013, 09:53
4. Meine Stammkneipe...

...zeigt auch ohne das vor einem Jahr gekündigte Sky-Abo weiter Bundesliga Live, die moderne Technik macht es möglich und der fremdsprachige Kommentar stört uns überhaupt nicht ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alt-nassauer 06.08.2013, 10:02
5.

Ob das so bleibt, das mit dem Mini-Verlust? Gestern noch ein großer Bericht in der Region Taunus/Westerwald gelesen. Das sehr viele Gastwirte den Vertrag mit Sky nicht mehr verlängern wollen. Da müssen einige Gastronomen tief in die Tasche greifen. Je nach Größe (Sitzplätze) des Lokals sind in der Region bis zu 7200€ im Jahr.

Das wollen einige Gastwirte nicht mehr zahlen. Weil auch Kundschaft fehlt oder diese sich an einem Glas Wasser während des Spiels festhalten. Einige werfen Sky vor das die Wirte die hohen Kosten für die Abonnenten für die Privat Haushalte tragen müssten.

Einige Fußball Vereinslokale die Sky übertragen, versuchen nun Druck auf dem DFB aus zu üben um Sky zur Rücknahme zubewegen.

Mir Persönlich ist es egal und habe fast mit solchen Auswüchsen gerechnet. Bezahlfernsehen in Form von Abo´s oder Bezahlschranken kommen in meinem Haushalt nicht vor und werde ich auch nicht nutzen. Dann schaue ich eben kein Fußball mehr (Radio ist auch sehr gut) und die Glotze bleibt eben aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 06.08.2013, 10:12
6. Aber sicher

Zitat von powerkraut
Mit der Verdoppelung der Gastropreise und dem Aufschlag für Bestandskunden ist der Gewinn bald wieder Geschichte. Ungefähr die Hälfte der Sky-Bars kündigt und die Privat-Abos werden gekündigt bzw. nach Kündigung wieder auf niedrigere Tarife gesetzt. Nachhaltig ist das nicht. Wer noch kein Sky-Abo hat, wird jetzt auch keins mehr ordern.
Warum denn das? Nicht jeder will Bundesliga & Co,. sehen und abonniert das Sport-Paket. SKY ist mehr als Sport. Und wenn ich mir so ansehe, was ich für monatlich 17,98 € bei den ÖR geboten kriege....zahle ich lieber SKY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 06.08.2013, 10:15
7. Bezahlen

Zitat von alt-nassauer
Ob das so bleibt, das mit dem Mini-Verlust? Gestern noch ein großer Bericht in der Region Taunus/Westerwald gelesen. Das sehr viele Gastwirte den Vertrag mit Sky nicht mehr verlängern wollen. Da müssen einige Gastronomen tief in die Tasche greifen. Je nach Größe (Sitzplätze) des Lokals sind in der Region bis zu 7200€ im Jahr. Das wollen einige Gastwirte nicht mehr zahlen. Weil auch Kundschaft fehlt oder diese sich an einem Glas Wasser während des Spiels festhalten. Einige werfen Sky vor das die Wirte die hohen Kosten für die Abonnenten für die Privat Haushalte tragen müssten. Einige Fußball Vereinslokale die Sky übertragen, versuchen nun Druck auf dem DFB aus zu üben um Sky zur Rücknahme zubewegen. Mir Persönlich ist es egal und habe fast mit solchen Auswüchsen gerechnet. Bezahlfernsehen in Form von Abo´s oder Bezahlschranken kommen in meinem Haushalt nicht vor und werde ich auch nicht nutzen. Dann schaue ich eben kein Fußball mehr (Radio ist auch sehr gut) und die Glotze bleibt eben aus.
Naja, Sie werden ja wohl mindestens monatlich 17,98 € Rundfunkbeitrag zahlen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
alt-nassauer 06.08.2013, 10:31
8.

Zitat von notbehelf
Naja, Sie werden ja wohl mindestens monatlich 17,98 € Rundfunkbeitrag zahlen...
Die bezahle ich sehr gerne...

Das sehe ich nicht als Abo oder als Bezahlschranke. Das Abo (egal bei wem) und Bezahlschranken wären Zusatzkosten. Wie auch die Privaten für HD-Empfang zusätzliche Gebühren verlangen. Privates Fernsehen hab ich seit drei Jahren aus meinen Receiver entfernt... was für eine Wohltat...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notbehelf 06.08.2013, 11:02
9. Private

Zitat von alt-nassauer
Die bezahle ich sehr gerne... Das sehe ich nicht als Abo oder als Bezahlschranke. Das Abo (egal bei wem) und Bezahlschranken wären Zusatzkosten. Wie auch die Privaten für HD-Empfang zusätzliche Gebühren verlangen. Privates Fernsehen hab ich seit drei Jahren aus meinen Receiver entfernt... was für eine Wohltat...
Ja, die Privaten sehe auch ich kaum noch....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4