Forum: Wirtschaft
Hohe Beiträge: Privater Krankenversicherer behindert systematisch Tarifwechsel
DPA

Tricksen, täuschen, verunsichern: Wer bei seiner privaten Krankenversicherung in einen günstigeren Tarif wechseln will, hat es oft schwer. Die Unternehmen sprechen von Einzelfällen. Doch ein internes Papier der Gothaer zeigt: Kunden abzuwimmeln hat offenbar System.

Seite 1 von 12
jujo 18.06.2013, 09:13
1. ...

Zitat von sysop
Tricksen, täuschen, verunsichern: Wer bei seiner privaten Krankenversicherung in einen günstigeren Tarif wechseln will, hat es oft schwer. Die Unternehmen sprechen von Einzelfällen. Doch ein internes Papier der Gothaer zeigt: Kunden abzuwimmeln hat offenbar System.
Nicht bei KrK hat das Handeln Sytem!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hotrenortaak 18.06.2013, 09:16
2. Ausnahmen bestätigen die Regel

Zitat von sysop
Tricksen, täuschen, verunsichern: Wer bei seiner privaten Krankenversicherung in einen günstigeren Tarif wechseln will, hat es oft schwer. Die Unternehmen sprechen von Einzelfällen. Doch ein internes Papier der Gothaer zeigt: Kunden abzuwimmeln hat offenbar System.
Ich bin selbst privat krankenversichert und die Universa machte dort nie Probleme. Für andere Leute empfehle ich den Gang zu einem vertrauenswürdigen freien Makler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zdza 18.06.2013, 09:18
3. huch!?

das wundert mich jetzt aber!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
janne2109 18.06.2013, 09:23
4. .........

ich halte doch die privat Versicherten für so schlau, dass sie sich erst ( wenn nicht vorher bereits geschehen und schriftlich vermerkt) informieren was in ihrem Beitrag enthalten ist und dann nach einem anderen Tarif fragen.

wer das nicht tut ist selbst schuld an solchen unwürdigen Gesprächen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xees-s 18.06.2013, 09:26
5. optional

Schön brav FDP wählen, damit die PKV auch in Zukunft nicht darben muss!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tiansworld 18.06.2013, 09:29
6. Und?

Nau und? Jeder weiß, dass private Versicherungen, priwatwirtschaftliche Unternehmen sind und in extrem hartem Wettbewerb untereinander stehen. Was erwarten Sie? Samaritertum? Ordentliches Wirtschaften wie der deutsche Mittelstand? Fairniss gegenüber den Kunden? Moralische Empörung ist keinen deut besser, als diese geschäftsphilosophie. Insofern verdienen beide Seiten einander.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lizenz 18.06.2013, 09:32
7. Ist doch klar

Wo der Wasserkopf nicht nur wächst sondern auch immer gieriger wird, da muss Geld beschafft werden - koste es was es wolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan1905 18.06.2013, 09:33
8. Da hilft nur eins...

die privaten Krankenversicherungen abschaffen!
Ein Zwei-Klassen-System braucht kein Mensch.

Die Reichen können sich ja privat Zusatzversichern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kekser 18.06.2013, 09:38
9. Die Debeka

arbeitet mit arbeitet weitgehend mit Angestellten im Versicherungsvertrieb. Diese sind auf gute Provisionen nicht orientiert und bieten dem Kunden den Tarif an, den er benötigt. Jedenfalls habe ich diese Erfahung gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12