Forum: Wirtschaft
Hype vom Kryptogeld: Bitcoin steigt auf bis zu 11.800 Dollar
REUTERS

Der Bitcoin-Hype verstärkt sich immer mehr. Der Wert der Krypto-Währung ist innerhalb eines Tages an manchen Handelsplattformen um 1800 Dollar gestiegen.

Seite 1 von 4
barstow 29.11.2017, 17:11
1. Der Bitcoin WAR ein Segen

Das Dingen war die beste Investition, die ich je hatte.
Aber nun wo Joe Doe (bzw in DE Max Mustermann) das Thema kennt, wird es wir der Neue Markt enden.
Mit Totalverlusten fuer die Mehrheit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 29.11.2017, 17:12
2. Hype - und SPON hyped mit

Jetzt sind wir schon bei zwei Wasserstandsmeldungen pro Tag angekommen. Ärgert man sich in der Redaktion darüber alle die Monate zuvor nicht berichtet zu haben und will das jetzt nachholen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gruenertee 29.11.2017, 17:15
3.

Die Wahrscheinlichkeit, dass er sich in den nächsten Tagen wieder bei 8000$ sich einpendelt ist... groß xD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cevra 29.11.2017, 17:23
4. entwertung

soviele leute wollen sich immer ungerner von ihren bitoins trennen, dollars werden also immer weniger wert. man möchte meinen, es gibt etwas, das man mit bitcoin weitaus einfacher machen kann als mit dollars. was war das noch gleich? steuern zahlen? nein. sein leben finanzieren? nein. wahlen beinflussen? nein. waffen kaufen? nein. geld wasch... achja, stimmt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cevra 29.11.2017, 17:47
5. rohstoffabbau

wenn das coin mining schnell exponentiell schwerer wird auf zeit, die rechenleistung also schnell exponentiell anwachsen muss, um auf dasselbe ergebnis zu kommen, wie werden sich also die preise von coin minern entwickeln, wenn sie ihren profit stetig steigern wollten (wie die reale wirtschaft)? gibt es dann einen grund für andere coin owner zu verkaufen oder zu horten solange den minern jeder coin abgenommen wird?
fiat währungen werden von wirtschaftsleistung gedeckt, kryptowährung bislang nur vom energieaufwand beim mining. da letzteres ein sehr schnell kommenden ende hat (wie bei jedem pyramidenspiel), sieht es eher schwarz aus. ohne weitgehendes coin-kreditwesen und anerkennung als allgemeines zahlungsmittel ist ein bitcoin nur eine tulpe

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2bing 29.11.2017, 17:48
6. Unbedingt sehenswert - der Mann hat Ahnung

https://mobil.teleboerse.de/mediathek/mediathek_videos/geldanlage-check/Chancen-und-Risiken-von-Bitcoins-article20043881.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cevra 29.11.2017, 17:51
7. natürlich

Zitat von barstow
Das Dingen war die beste Investition, die ich je hatte. Aber nun wo Joe Doe (bzw in DE Max Mustermann) das Thema kennt, wird es wir der Neue Markt enden. Mit Totalverlusten fuer die Mehrheit.
jedes pyramidenspiel endet so, die ersten generationen verdienen sich dumm und dämlich, die letzte muss alles bezahlen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
isegrim der erste 29.11.2017, 17:53
8. Dann sollen alle mal ruhig weiterzocken

am Schluss bleibt nur noch Ramsch übrig, wie beim Neuen Markt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hm2013_3 29.11.2017, 18:06
9. die Frage ist, warum sollte ich Bitcoin kaufen

alles was ich kaufen möchte, egal im Laden oder im Net, kann ich mit meinem Euro kaufen. Es besteht also keinerlei Notwendigkeit, auf eine andere Währung umzusteigen. Leute sagen, die Bitcoins seien für den Handel von kriminellen Materialien gut geeignet, die der ehrliche Bürger nicht braucht. Zweitens sagen sie, Leute aus Ländern, die nicht zur freien Weltwirtschaft gehören, brauchen solche Kryptowährungen, um ihr Geld ins Ausland zu transferieren. Beide Zwecke erscheinen irgendwie logisch. Aber wenn man Bitcoin als Spekulationsobjekt sieht, sollte man doch lieber zweimal denken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4