Forum: Wirtschaft
Im Nachtzug nach Malmö: Kurz vor Prenzlau geht die Sonne unter
SPIEGEL ONLINE

Die Deutsche Bahn schiebt ihre Schlafwagen nach und nach aufs Abstellgleis. Angeblich fahren sie Verluste ein. Ein Frankfurter Unternehmer glaubt nicht an das Ende des Nachtzugs - er betreibt seinen eigenen. Bloß wie lange noch?

Seite 4 von 8
donadoni 31.05.2015, 10:51
30. Die CNL der Deutschen Bahn fahren noch

Ich bin vor kurzem mit dem CNL von Berlin bis Frankfurt (M) gefahren in einem Liegesitz.

Man hat sich eine Hotelübernachtung am Zielort gespart und auch die Fahrtkosten waren extrem günstig, wenn man frühzeitig die Karte kauft.

Natürlich muss man Einschränkungen in Kauf nehmen (sanitäre Einrichtungen).

Außerdem ist es nicht jedermanns Sache, mit wildfremden Menschen auf engsten Raum zu übernachten. Das macht man im Interrail-Alter gerne, aber als reiferer Mensch hat man da doch etwas Probleme. Das habe ich an mir gesehen, der vor vielen als Jugendlicher per Rucksack durch Europa gefahren ist.

Ich sage, diese Art zu reisen ist etwas für Menschen unter 30. Als Ü30 ist es doch etwas schwierig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mirau 31.05.2015, 10:53
31. Danke

für diesen Artikel. Danke aber vor allem an Rolf Georg.
Schade das die Bahn ihr Monopol so missbrauchen kann.
Uns allen sollte das Transportmittel Schiene mehr am Herzen liegen. Verstopfte Autobahnen haben wir genug.
Macht Bahnreisen wieder kostengünstiger, dann klappt es auch mit der Auslastung im Fernverkehr. Und untersagt ihr den Missbrauch ihrer Monopolstellung gegenüber den Wettbewerbern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rickmarten 31.05.2015, 10:55
32. Vertane Chancen

Es gibt weltweit Eisenbahnfreunde, für die Zugfahren eben ein Reisegrund ist. Diesem Segment zahlungskräftiger Bahnkunden sollte man sich auch von Seiten des Tourismus-Managements der Stadt Berlin verstärkt zuwenden. Berlin galt einmal als eine -wenn nicht die- Eisenbahnhauptstadt Europas.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hajo..1 31.05.2015, 10:58
33. DB AG wird Subventioniert

Die Gewinne der DB AG sind Zahlungen des Bundes an die DB. Die Zahlungen aus öffentlichen Mitteln waren 2014 doppelt so hoch wie das Defizit im letzten Geschäftsjahr der Bundesbahn 1993, dafür haben sich Grube und Co ihre Boni 2014 um 170 % auf über 5 Millionen Euro gesteigert mit Zustimmung des Aufsichtsrats der DB AG, in dem auch die EVG ist und mit dem Tarifeinheitsgesetz von der SPD belohnt wurde. Noch Fragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
travelfox43 31.05.2015, 11:03
34. Geht (oder ging) doch!

Zitat von interessierter Laie
Dieser Teil ist mies. Umkleide, Bad etc. müssten nichtmal im Zug sein. Am Bahnhof wäre es auch in Ordnung. Aber dann bitte in einem Hygienezustand, wie am Flughafen und nicht wie in einer herunter gekommenen Eckkneipe. Dasselbe Konzept funktioniert übrigens auch mit dem Bus.
Die teure Nachtzüge in Deutschland, die jetzt in Berlin auf dem Abstellgleis verrotten, hatten pro Zweibettabteil ein Bad mit Dusche! Allerdings waren die Tickets für diese Luxusabteile sauteuer. Hatte mir trotzdem mal eines gegönnt, war schon cool.

In Schweden bin ich 10 Stunden von Kiruna nach Stockholm gefahren, da hatte jeder Wagen eine Dusche und es gab sogar einen Kinowagen (1994 hatte man seine Filme eben noch nicht auf dem Smartphone in der Hosentasche). Und das beste: Der ganze Luxus kostete 30 DM Aufpreis zum ScanRail-Ticket.

Ansonsten hatten größere Bahnhöfe Interrail-Center mit Duschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sponner_hoch2 31.05.2015, 11:16
35.

Es wird Zeit, dass das Netz endlich vom Rest der Bahn getrennt wird, gerne auch in eine Behörde. Und das sage ich als liberaler Privatisierungsbefürworter. Gerade auch im Hinblick auf einen irgendwann mal anstehenden Börsengang der Bahn. Da sollte das Netz eh nicht dabei sein - sage ich als Privatisierungsbefürworter...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rollvieh 31.05.2015, 11:23
36. Erst ab 22. Juni

Zitat von realist29
Wenn ich mir auf Bahn.de die Verbindungen von Berlin nach Malmö anzeigen lasse taucht der EN300 nicht auf. Warum klagt der Anbieter hiergegen nicht? Ich bin viel mit der Bahn unterwegs und kenne mich relativ gut aus. Dennoch war mir der Zug bis gerade eben unbekannt. Ein Link auf die Homepage des Anbieters wäre nett gewesen. http://www.berlin-night-express.com/ Laut Homepage kostet die Fahrt 39€. Leider funktioniert die Buchungsmaske bei mir nicht.
Das liegt daran, dass dieses Angebot erst ab dem 22. Juni 2015 besteht (Sommerfahrplan, einen Winterfahrplan scheint es nicht zu geben). Das wird allerdings auch auf der angegebenen Homepage (danke für den Link!) nur beiläufig erwähnt.
Ab dem 22. Juni (erste Abfahrt ab Berlin am 24. Juni) wird die Verbindung auch auf der Seite der deutschen Bahn angegeben. Ohne Preisangabe natürlich, wie das bei Verbindungen mit Fremdanbietern (Konkurrenten oder ausländische Eisenbahnen) ja immer der Fall ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bembel71 31.05.2015, 11:26
37. Danke,

Zitat von fahrgast07
@ #2: 600 Km in 10 Stunden? Da sind Sie aber laaange nicht mehr Bahn gefahren... Ich mach es mir auch lieber im ICE oder Schlafwagen mit einem guten Buch bequem, als ewig an irgendwelchen Flughäfen warten, laufen, warten, stehen und wieder laufen zu müssen.
genau so ist es! Ganz zu schweigen vom Terror der "Sicherheitskontrollen" an den Flughäfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rollvieh 31.05.2015, 11:28
38. Ergänzung

Das Angebot scheint nur vom 22. Juni bis zum 9. August zu bestehen. Das ist der Geltungsbereich des Sommerfahrplans laut Homepage. Frühere und spätere Verbindungen werden jedenfalls nicht angezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koenigludwigiivonbayern 31.05.2015, 11:31
39. Paris - München

Ich pendle seit Jahren zwischen Paris und München und benutze abwechselnd Flugzeug oder Bahn. Es hat alles Vor- und Nachteile. Was den Nachtzug betrifft, war ich zufällig letzten Oktober im letzten Zug, der auf dieser Strecke fuhr. Das war gleichzeitig der einzige, der permanent ausverkauft war und für den man manchmal überhaupt kein Ticket mehr bekam. So ist die Bahn: wegen Reichtum geschlossen. Jetzt flieg ich nur noch (der TGV ist mir zu langweilig).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 8