Forum: Wirtschaft
Image deutscher Produkte: "Made in Germany" sticht weltweit alle Länder aus
DPA

"Made in Germany" hat weltweit mit Abstand den besten Ruf. Die Hälfte der international Befragten fanden deutsche Produkte positiv, zeigt eine Umfrage. Die USA schaffen es nur auf Platz sieben.

Seite 3 von 5
realist12345 30.09.2019, 10:51
20. Aber nicht wenn man von Autos redet

Autos “Made in Germany” sind jetzt mit dem Abgasskandal verbunden und wie damit umgegangen wird - in Nordamerika wird Schadensersatz gezahlt umd damit das Image halbwegs gerettet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bstendig 30.09.2019, 10:54
21. Meine Güte

Zitat von Interzoni
würden wir wohl mehr als nur ein paar Punkte vor Italien liegen. VW arbeitet aktuell immer noch mit Abschalteinrichtungen, wie der Betrug eher verharmlosend genannt wird, und irgendwann wird sich das in der Welt herumgesprochen haben. Der tolle Made in Germany Ruf wird ausgerechnet durch unsere ehemalige Vorzeigeindustrie ruiniert.
Trotzdem sid das qualitativ hochwertige Autos.

Das müssen Sie einfach so hinnehmen. Zumindest die Welt sieht das so, dann wird schon was dran sein.

Und by the way: Das ist nur bei uns so ein Riesen-Thema. In anderen Ländern macht man nicht so einen Bohei. Vor Allem nicht diejenigen, die NIE einen VW besessen haben. Aber die schreien bei uns bekanntermaßen am lautesten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koves 30.09.2019, 11:26
22. es dürfte schwer werden

auf Dauer diesen Ruf zu behalten, wenn wir die Wirtschaft dematerialisieren wollen - und müssen! Denn auf dem Dienstleistungssektor sind wir alles andere als Spitzenreiter. Da sind wir besser in 'Geiz ist geil', nach meinem Eindruck mit fallender Tendenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 30.09.2019, 11:33
23. Wir Schweizer sind bescheiden und stolz auf Made in Germany!

Zitat von ABIS
Und dann ist im Arktikel von zwölf abgefragten (Produktions)Nationen die Rede. Was die Schweizer, Norweger etc. dazu sagen würden?
Wir Schweizer sind bescheiden und stolz auf Made in Germany!

Hier im frankophonen Afrika heisst Made in China umgangssprachlich la merde de China im Anglophonen Chinese rubbish.

Hier mitten im Busch sind die Werkzeuge Made in Germany im Stahlschrank der Garage eingeschlossen. Nur der Chef hat den Schluessel. Das Made in China Zeugs, das sich bei einer festzitzenden Schraube verbiegt wie Kaugummi, liegt herum.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Indigo76 30.09.2019, 11:38
24. Klassischer GlaSchinO

Sehr interessant. Vor allem, wenn man bedenkt, dass das Label "Made in Germany" im 19. Jahrhundert von den Briten erfunden wurde, um vor minderwertiger Ware aus Deutschland zu warnen. Ist wohl nach hinten losgegangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 30.09.2019, 11:39
25. Mentalitäts-Unterschiede

Die Deutschen gehen mit einem Produkt erst dann in den Markt, wenn es ausgereift ist. Damit verpasst man aber auch so manches Geschäft. Die Chinesen drücken alles in den Markt, was nur halbwegs funktioniert. Die Qualität ist oft mies, aber der Trend wird mitgenommen. Wo in der Hauptsache billig, das Maß der Dinge ist, funktioniert das ausgezeichnet. Wer auf lange Lebensdauer setzt, tendiert eher zu Made in Germany. Mein Vater hat noch immer einen Vorwerk-Mixer aus den frühen 60ern in Gebrauch und bei mir tut ein gebrauchter Staubsauger der selben Marke aus den 70ern seinen treuen Dienst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 30.09.2019, 11:46
26.

Weil deutsche Marken einen so guten Ruf haben, findet man auch in jedem Supermarkt Fernseher von Blaupunkt, Nordmende, Schaub Lorenz und anderen untergegangenen Herstellern. Deutsche Wertarbeit, was?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mutenroshi 30.09.2019, 11:53
27. Made in Germany

Ursprünglich war das ein Warnhinweis für schlechte Qualität. Das hat sich gewandelt, als die Kunden feststellten, dass das Gegenteil der Fall ist. Bei chinesischen Produkten könnte diese Entwicklung zukünftig auch eintreten. Bis dahin kaufen sich chinesische Firmen in deutsche Firmen ein, damit die Marke für einen guten Absatz sorgt. Will sagen: Ruht euch nicht auf euren Lorbeeren aus. Nach den Handies kommen die Autos, nach den Autos die Anderen Produkte, bei denen China bei der Qualität die Nase vorn haben wird. Bei billigem Schrott bleibt es da schon lange nicht mehr. Und Deutschland zehrt sehr von der Vergangenheit. Viel Neues kommt da nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
psiggi 30.09.2019, 11:55
28. Weitb

Zitat von Bernie59
Na ja. für NIVEA-Creme reicht es noch. Aber sonst?
Gut wenn man/frau auch mal übern Gartenzaun schauen würde, so manch einer wäre wohl positiv überrascht wie man Deutschland im Ausland sieht, bestimmmt nicht der Leuten wegen, die ständig alles schlecht reden aber alles für sich in Anspruch nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 30.09.2019, 11:57
29. hmm....

....die von den Ökologen geforderte Abkehr vom Wachstum, von "schmutziger" Industrie und die unbedingte Umverteilung...wird wohl nicht gerade dazu beitragen, das Niveau zu halten. Erstaunlich das Deutsche Produkte noch in dieser Qualität gefertigt werden können....aber lange dauert es nicht mehr, dann ist das Geschichte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5