Forum: Wirtschaft
Immobilienlobby: Wohnen wird angeblich nicht mehr teurer
picture alliance / dpa

Der Spitzenverband der Immobilienwirtschaft hat eine überraschende Analyse vorgelegt: Die Mieten werden in diesem Jahr nicht mehr steigen, heißt es in einem Gutachten. Das Ergebnis passt zur Kritik des Verbands an der Mietpreisbremse.

Seite 1 von 10
fatherted98 03.02.2015, 12:20
1. naja...

...viel teurer kann es auch nicht mehr werden. Da man sich als Normalverdiener eh nicht mal mehr ein 1 Zimmer Appartment leisten kann...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karend 03.02.2015, 12:23
2. So etwas

Merkwürdig, ich hatte gestern eine Mieterhöhung im Briefkasten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fuh_fux 03.02.2015, 12:24
3. komisch

http://www.morgenpost.de/interaktiv/mieten/article136875377/So-stark-steigen-die-Mieten-in-Berlins-Kiezen.html?config=interactive

Beitrag melden Antworten / Zitieren
j.vantast 03.02.2015, 12:31
4. Herrlich

Diese Aussage des ZIA ist wohl genau so zu verstehen wie damals die Aussage "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten".
Glauben diese Verbände eigentlich dass der Bürger sich den Hut mit dem Bagger aufsetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Square Grouper 03.02.2015, 12:40
5. Hahaha...

Ich suche grade in Bremen eine Wohnung. Bremen soll ja angeblich günstige Mieten haben und auch die Preise sollen stabil bleiben. Irgendwie sind die besichtigten Wohnungen aber alle teurer als der jetzige Mieter zahlen muss. Und auch meine Wohnung wird teurer. Interessant dabei: Kaltmiete bleibt, aber die Nebenkosten werden den Nachmieter pro Monat 30,-€ mehr kosten. Warum auch immer....
Aber wahrscheinlich bleibt die Miete in der Statisktik gleich wenn man nur an den Nebenkosten dreht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.oreilly 03.02.2015, 12:41
6.

Zitat von fuh_fux
http://www.morgenpost.de/interaktiv/mieten/article136875377/So-stark-steigen-die-Mieten-in-Berlins-Kiezen.html?config=interactive
Wobei Berlin ja lange unter dem Durchschnitt gelegen hat und heute auch noch liegt. Da ist noch viel Luft nach oben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mattijoon 03.02.2015, 12:44
7. Die Immobilienlobby haelt die Mietpreisbremse

fuer stoerend. Das ist so informativ wie der Satz "Die Bankenlobby haelt Bankenregulierung fuer stoerend".

Aus Verbrauchersicht sind beide Massnahmen richtig und wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Eros1981 03.02.2015, 12:45
8. Ich ziehe nach Wilhelmshaven

In Wilhelmshaven sind die Mieten günstig und es gibt massig leer stehenden Wohnraum.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
interessierterleser1965 03.02.2015, 12:49
9. Mietpreisbremse

Das Gutachten ist zweifelsfrei interessengeleitet und spiegelt die Entwicklung im ländlichen Bereich oder außerhalb der Großstädte wieder. In den Ballungsräumen sieht es anders aus. Daran wird allerdings auch die Mietpreisbremse nichts ändern. Durch Gesetze wurde noch nie eine Wohnung mehr gebaut. Wohnraum entsteht, wenn es sich lohnt darin zu investieren. Solange Bauen teuer ist (Stichwort Energieeinsparung), wird es teuer bleiben, eine Wohnung zu mieten. Mietpreisbremse hin oder her. Sinnvoll wäre es zum Beispiel, wenn der Staat angesichts von Rekordsteuereinnahmen, die Steuern auf Mieteinnahmen senkt, wenn nur die ortsübliche Miete verlangt wird. Wie wäre es denn damit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10