Forum: Wirtschaft
Industrie-Verbandschef Grillo: 180.000 Euro im Jahr - für ein Ehrenamt
DPA

Der Bundesverband der Deutschen Industrie zahlt Präsident Ulrich Grillo nach SPIEGEL-Informationen 180.000 Euro im Jahr alleine für seinen Zeiteinsatz. Für seine Auslagen gibt es eine sechsstellige Summe extra.

Seite 1 von 18
hornochse 02.09.2016, 18:30
1. Nun wenn

Grillos Ehre käuflich ist sagt das alles über diesen und diesen Industriverband aus. Eine Amtsbekleidung zu Ehren dessen Träger ist dies jedenfalls nicht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bonus 02.09.2016, 18:42
2. Genau Dieser

predigt Gebetsmühlenartig wie teuer die Beschäftigten in der Industrie sind und dringt über seine ganze Amtszeit auf Lohnzurückhaltung. Pfui Teufel..!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vulcan 02.09.2016, 18:43
3. Tja,

da könnten sich alle, die irgendwie ehrenamtlich tätig sind, noch abgucken, wie man es richtig macht.
Nämlich ordentlich abkassieren und trotzdem 'ehrenamtlich' tätig sein.
Nicht umsonst und ohne Auslagenvergütung....wie kann man nur so dumm sein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
charlybird 02.09.2016, 18:46
4. Das ist der Mann,

der in den diversen Talkshows bei dem Wort Steuern ein Gesicht machen kann, wie ein vom Arzt soeben diagnostizierter Krebspatient.
Dafür wird er schauspielerisch gearbeitet haben müssen. Ansonsten habe ich von diesem merkwürdigem Konsortium BDI nichts anderes erwartet, als das es seine Prime-Protagonisten anständig und dezent entlohnt. Und nein, es ist wirklich kein Neid. Ich möchte den Mist nämlich nicht reden müssen, den er muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bernd S 02.09.2016, 18:57
5. Na sowas

Das ist ja ein Skandal. Ulrich Grillo kriegt Geld für seine Arbeit. Wow. Kriegt vielleicht der Autor dieses Artikels auch Geld für seine Arbeit? Im Falle dieser Fast-Null-Meldung wäre das vielleicht sogar noch ein größerer Skandal...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bankenkrise08 02.09.2016, 18:58
6. Peanuts

I'm Vergleich zu den Gehältern in Industrie Management Positionen.. Das ist lediglich eine kleine Aufwandsentschädigung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aopoi 02.09.2016, 18:59
7. Deutschland geht es gut wie lange nicht mehr

Und ist er nicht der Beweis dafür? Ich bin mir sicher dass er jeden Pfennig verdient und seine Auslagen ausschweifend die Wirtschaft schwängern.

Er wirkt so inspirierend, wie er die Hand hochhält. Als wollte er sagen: "Erst so voll ist mein Konto. Da geht noch was."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mancap 02.09.2016, 19:04
8. Neiddebatte

Liebes SPON-Team, vielleicht versucht Ihr mal Mechanismen in der Wirtschaft zu verstehen, bevor Ihr grundlos eine Neiddebatte anstosst. Ich habe kein Problem damit, wenn der gute Mann EUR 180.000 abgreift. Die Leute, die ihn wählen, werden sich sicher auch etwas dabei gedacht haben, als sie die Vergütung so festgesetzt haben. Wo ist das Problem?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ATLien 02.09.2016, 19:07
9. Sache der BDI Mitglieder

Grillo arbietet in einem Verband der von freiwilligen Mitgliedsunternehmen finanziert wird und nicht aus öffentlichen Mitteln. Wieviel er verdient, ist Sache der Verbandsmitglieder. Dass er dadurch seine Unabhaengigkeit verliert bzw. käuflich ist, ist logischer Murx: Er hat die Interessen der Verbandsmitglieder, welche ihn hier bestechen würden, ohnehin zu vertreten.

Sommerloch?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18