Forum: Wirtschaft
Industriespionage: Amerika fürchtet Chinas Agenten
AP

Ein spektakulärer Fall von Samenraub rüttelt die Amerikaner auf - ein chinesischer Spion soll auf einem Feld patentierten Genmais gestohlen haben. Insgesamt spürte das FBI schon hundert Agenten aus der Volksrepublik auf, der Informationsklau trifft fast alle Branchen.

Seite 6 von 8
DrGrey 15.12.2013, 03:04
50.

Zitat von sysop
Ein spektakulärer Fall von Samenraub rüttelt die Amerikaner auf - ein chinesischer Spion soll auf einem Feld patentierten Genmais gestohlen haben. Insgesamt spürte das FBI schon hundert Agenten aus der Volksrepublik auf, der Informationsklau trifft fast alle Branchen.
Einfach herrlich. Die Amis, die alles und jeden Ausspionieren,
beschweren sich nun, das sie selbst auch ausspioniert werden.
Mögen die Chinesen so richtig grosse Erfolge einfahren, bis
es richtig weh tut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 15.12.2013, 04:15
51. Beispiel Windenergie

Was haben die US-Amis hier abgekupfert ohne Ende. Dazu kann man u.a. mal zu Patentrechtsverletzung und Enercon googlen, da wird man sich wundern, wie sauber die USBoys im Weltmarkt sind. Gerade diese "Saubermänner" beschweren sich jetzt. Nuja Shows konten Die schon immer gut und mit dem Finger auf andere zeigen. Spezialdisziplin.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
analyse 15.12.2013, 05:27
52. Chinesen spionieren aus Liebe zu ihrem Land ?

Vielleicht können sich ja mal einige chinesische Snowden .Helden bei Ströbele melden,damit wir wissen wie die Chinesen ausspähen und wieviel !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sudiso 15.12.2013, 08:06
53. optional

einfach nur lächerlich, der größte spionagebetreiber der welt verklagt chinesiche spione......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gatusd 15.12.2013, 08:24
54.

ich hoffe die Amis werden jetzt auch begreifen das spionage nichts gutes bedeutet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frabu 15.12.2013, 08:41
55.

Zitat von sysop
Ein spektakulärer Fall von Samenraub rüttelt die Amerikaner auf - ein chinesischer Spion soll auf einem Feld patentierten Genmais gestohlen haben. Insgesamt spürte das FBI schon hundert Agenten aus der Volksrepublik auf, der Informationsklau trifft fast alle Branchen.
das wäre doch eine Aufgabe für Cia, Nsa.... die Maisfelder mit Genglasfaserkabel und GenKameras auszustatten um die böössen Agenten ausfindig zu machen.
Man könnte die Glasfaserkabel von Level3 an den Autobahnen aus Deutschland den Amis wieder zu kommen lassen. Hier wissen SIE die Freunde schon alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steuerzahler0815 15.12.2013, 08:43
56.

Zitat von Raúl gonzales
Das hier in Deutschland noch kein Chinesischer Spion festgenommen wurde liegt nicht daran, dass sie hier nicht aktiv sind, sondern das unsere Staatsorgane dies nicht mitkriegen. Ebenso wird deutsche Technologie hier gekauft, ausseinandergeschraubt und dann eins zu eins nachgebaut Beispiel Transrapid. Deutsche Autohersteller müssen wenn sie in China produzieren wollen einen Chinesischen Partner haben. Da China derzeit der wichtigste Markt ist funktioniert diese Erpressung auch noch und wird offensichtlich geduldet. Mercedes plant nun sogar Motoren in China zu fertigen. Der Ausverkauf sensibelster Daten, um für ein paar Jahre spitzen Umsäte einzufahren, läuft bereits im vollem Umfang. Es dauert nicht mehr lang Freunde den hat sich das hier erledigt....
Ja und?
Sonst hätten die Chinesen halt ein japanisches oder amerikanisches Schnellzugsystem gekauft welches schlechter sein mag aber seinen Job macht
Dann hätten iwr gar nix verdient
Sicher verdienen wir weniger als eigentlich sollte aber besser wir verdienen etwas als die Franzosen/Briten oder sonst wer

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wakaba 15.12.2013, 08:46
57.

Zitat von breakthedawn
Rumschreien, wenn man selbst ausspioniert wird, aber andere ausspionieren ist ok. Die USA betreiben bei uns Wirtschaftsspionage, denn anders läßt sich deren Technik nicht mehr erklären.
Klar tun die das. Nur gibts in D nicht viel abzugreifen. Die Intelligenzia und das progressive Unternehmertum hat das Land längst Richtung Kalifornien, CH verlassen. Deutschland bietet nur repetitive und perspektivlose Prozessentwicklung. Orks am Amboss in einer repressiven Umgebung dominiert von Spiessern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
couprevers 15.12.2013, 09:20
58. Die Chinesen

Zitat von zappotin
seit Jahren kaufen die Chinesen die unterschiedlichsten Fabriken und Herstellungsbetriebe in der ganzen Welt auf. z.B Wurstherstellung, Weinkeltereien (Frankreich), Energiesektor, allem voran Solarenergie (die Zukunft!!), es werden Minen aufgekauft, es sich wird in Automobil- Industrie- und Maschinenbaubetriebe eingekauft. Von Technikbetrieben ganz zu schweigen. Kommt jemand auf die Idee weshalb dieser Einkaufswahn stattfindet? Niemand ? Na dann überlegt mal noch ein Weilchen...
investieren eben ihre Überschüsse sinnvoll in wirtschaftliche und technische Weiterentwicklung. Sie investieren auch enorm in ihre Infrastruktur während es in Deutschland, wenn man vom Ausland kommt, aussieht wie damals im Ostblock.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sgt.Moses 15.12.2013, 09:41
59.

Immerhin versuchen die Amis noch sich zu wehren. Deutsche Unis und Unternehmen sind da schon weiter, wir bemühen uns aktiv um chinesische Studenten und Praktikanten, oder verkaufen die Firmen direkt an chinesische Staatskonzerne.
Denn China ist ja die Zukunft! - unsere dunkle...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 8