Forum: Wirtschaft
Insolvente Fluggesellschaft: Air Berlin soll Großteil des Staatskredits zurückgezahlt
David Young/dpa

Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hat noch 1,2 Millionen Gläubiger, darunter viele Passagiere. Doch viel Geld überweist das Unternehmen erst mal dem Bund.

Seite 1 von 2
Mertrager 01.08.2019, 08:07
1. Da gewinnt immer nur einer

Nämlich der Insolvenzverwalter. Die gesetzlichen Regeln hierzu sind mE unausgegoren und sollten angepasst werden. Auch gegen die Juristenmehrheit im Parlament. Erstes Ziel sollte Transparenz sein. Heute ist das nicht gegeben. Da fließen Millionen ab und ja ein Gericht prüft das. Aber wenn man solche Verfahren kennt, bekommt man Zweifel an der Fähigkeit der Gerichte, das zu prüfen. Mehr Transparenz könnte hier helfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ksail 01.08.2019, 08:42
2.

Zitat von Mertrager
Da gewinnt nur einer. Nämlich der Insolvenzverwalter.
Nein, das steht ja gerade im Artikel. Auch der Bund hat in diesem Fall sein Geld fast komplett zurückerhalten und es besteht die Chance, gegen Etihad aufgrund der Patronatserklärung vorzugehen. Natürlich bekommt der Insolvenzverwalter eine Menge Geld, aber er hat auch eine verantwortungsvolle Aufgabe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mullah_nd 01.08.2019, 08:44
3. Btr Subline

Das freut natürlich den Steuerzahler. :) und wer bereit ist in ein Flugzeug zu steigen, dem sollte das RISIKO bewusst sein, dass eine Fluggesellschaft auch mal PLEITE gehen kann. So gesehen ist es nur recht, dass privatwirtschaftlicher Handel in diesem Fall nicht durch Steuergelder abgesichert wird. Ihre Subline impliziert ja gerade das Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skygirl 01.08.2019, 09:30
4. insbesondere...

Zitat von mullah_nd
Das freut natürlich den Steuerzahler. :) und wer bereit ist in ein Flugzeug zu steigen, dem sollte das RISIKO bewusst sein, dass eine Fluggesellschaft auch mal PLEITE gehen kann.
....weil die wirtschaftlichen Probleme der Air Berlin ja niemandem verborgen geblieben sein sollten. Jahrelang wurde kein Gewinn erwirtschaftet und Warnungen gab es ja zuhauf. Man musste kein Branchenkenner gewesen sein um die Zeichen an der Wand richtig zu deuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cs01 01.08.2019, 09:36
5.

Zitat von Mertrager
Da gewinnt immer nur einer nämlich der Insolvenzverwalter.
Klar bekommt der Geld dafür, der macht das beruflich und nicht als Hobby. Und hat in aller Regel einen haufen Personal zu zahlen. Als ich Referendar bei einem Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter war, habe ich doch gestaunt, wie viel mehr Personal der hatte, als normale Anwälte.

Und nicht vergessen, ein Insovenzverwalter haftet persönlich, wenn er Mist baut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BorisBombastic 01.08.2019, 09:52
6. Vorkassesystem

Der Fluggesellschaften gehört ohne Verbrauerschutz abgeschafft. Zudem werden Gebühren und Steuern bei nichtantritt des Fluges einbehalten., wenn man nicht mühsam reklamiert

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emaillesikhs 01.08.2019, 11:37
7. Es kommt auf die Art der Berichterstattung an

Das ein Großteil des Kredits zurückgezahlt wird, ist sicher eine Schlagzeile wert. Es wird jedoch leider nicht erwähnt, woher der Insolvenzverwalter das Geld für die Tilgung bekommen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wala2903 01.08.2019, 12:05
8. ich vermute einmal

Zitat von emaillesikhs
Das ein Großteil des Kredits zurückgezahlt wird, ist sicher eine Schlagzeile wert. Es wird jedoch leider nicht erwähnt, woher der Insolvenzverwalter das Geld für die Tilgung bekommen hat.
von 1,2 Millionen Gläubiger, darunter viele Passagiere, die "Vorkasse" geleistet haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RedEric 01.08.2019, 12:57
9. Insolvenzverwaltung

Die Insolvenzverwaltung hatte mich auch angeschrieben, ob ich Forderungen stellen möchte.
Ich hätte nur eine Bearbeitungsgebühr von 30€ zahlen müssen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2