Forum: Wirtschaft
Insolvenzantrag: Solarfirma Conergy ist pleite
DPA

Einst war Conergy der Star einer deutschen Vorzeigebranche - nun muss die Solarfirma Insolvenz anmelden. Die Pleite steht für den Niedergang der deutschen Photovoltaikindustrie. Das Unternehmen hofft nun auf einen Investor aus Fernost.

Seite 7 von 30
schon,aber 05.07.2013, 11:40
60. fast nichts

Zitat von widerspiegel
Sie wissen schon, daß Sie seit Jahrzehnten für Kohle (aka Kohlepfennig/Ewigkeitskosten) und für Atomstrom Subventionen zahlen? Die PV und auch die PT sind sehr wohl sinnvoll, denn zum Schluß wurde mir PV-Hardware, das Watt für ca 50 €-Cent angeboten. Die PV auf dem Haus in dem ich wohne, hat 11 kW und produziert ca 10000 kW/a. Eigenbedarf ist ca 5000 kW. D.h.: Der Eigenbedarf entspricht der Hälfte des erzeugten Stroms. Es werden keine Schadstoffe emittiert und bei einem Produktionspreis von ca 11 Cent/kW rechnet sich das Ganze auch. Und in BW finden Sie inzwischen auf jedem Dixie-Klo eine PV....
Frage: Wie viele kW hat Ihre Anlage bisher in 2013 produziert?
[Btw: Die meines Nachbarn (Oberbayern) fast nichts]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 05.07.2013, 11:43
61.

Zitat von Lycaenini
Traurig, wie die Politik eine zukunftsweisende Technologie den Bach runter gehen lässt. Und alle, die die Subventionen bemängeln: Euer schöner billiger Atomstrom wird auch subventioniert! Zum Beispiel die Endlagerung oder die Risiken eines GAUs.
Aha
Soll die Politik was dagegen machen?
Noch mehr Subvention, das wollte ja Trittin

Funktioniert das dann wie folgt?

Durch Subvention wird die Nachfrage so angekurbelt, das wenn alle chinesischen und amerikanischen Paneel-Lager leer sind auch endlich die deutschen Lager leergekauft werden müssen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
21Pinto 05.07.2013, 11:45
62.

Zitat von Lycaenini
Traurig, wie die Politik eine zukunftsweisende Technologie den Bach runter gehen lässt. Und alle, die die Subventionen bemängeln: Euer schöner billiger Atomstrom wird auch subventioniert! .
Drum geht die Solarindustrie jetzt auch denselben Weg wie die Atomindustrie. ABSCHALTEN

Ist nur gerecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hannovergenuss 05.07.2013, 11:45
63.

Oh Wunder, oh Wunder!

Der Kumulierte Energieaufwand in kWh/kWp für die Photovoltaik liegt nunmal bei 6.000 - 30.000

Das kann mit deutschen Strompreisen nicht funktionieren weil diese durch den Ökoirsinn so hoch sind...

Eigentlich ein Treppenwitz der Geschichte!

Quelle: http://www.volker-quaschning.de/datserv/kev/index.php

Beitrag melden Antworten / Zitieren
romanfi 05.07.2013, 11:45
64. Geld weg?

Zitat von zodiacmindwarp
Milliarden Euro die der arbeitenden Bevölkerung abgepresst und gestohlen wurden haben sich in Schall und Rauch aufgelöst.
Wieso ist das Geld weg? Das kann ja nicht weg sein, wer hat das denn nun?

Wer hat denn was fuer Geld in z.B. PV gesteckt, wie nennt man diese gelder? Wieviel Geld hat man in andere Energieerzugungstechnologien gesteckt, und wie nennt man diese Gelder?

Zitat von
Erfindung des Suppensteins und die Umwandlung von Kamelmist in strahlungsfreien,
Och wie putzig. Warum laestern Sie denn nicht darueber wie die Atomlobby krampfhaft versucht die Bevoelkerung auf ein schoenes Leben in 50 Jahren zu vertroesten, wo man endlich aus Atomsch... Gold machen kann? Nennt sich Transmutation, THR und Fusion? Haben sie disen armen Lobbyisten denn noch kein Geld gespendet, damit sie nicht von Wasser und Brot leben muessen? Oh, haben Sie ja, aber sie haben es ja noch nicht mal bemerkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parlatan 05.07.2013, 11:45
65. Die Chinesen mussten nicht kopieren

Zitat von benuron
Viel besser wird's wohl nicht mehr werden: Erst wird die Deutsche Industrie ausspioniert, dann kopiert, dann gedumpt und zum Schluss gekauft. Bei Einführung von Schutzzöllen beklagt man protektionistische Politik und droht ganz unverhohlen, dass man keine BMWs mehr kauft. Wir Europäischen Stümper können von den Chinesen lernen wie's geht - zumindest was den Turbo-Kapitalismus angeht.
Hier gibt es einen kleinen Schönheitsfehler:

Die Chinesen mussten gar keine Spionage betreiben.
Unsere Firmen haben dort die Fabriken selbst hin getragen.
Und bezahlt, nur weil dort die Chinesen für einen Hungerlohn arbeiten.

Da kann man noch so sehr sich aufregen.
Die Schuld liegt in der Gier des Menschen. Das hat mit dem "Chinesen" an sich nichts zu tun.

Wäre Deutschland ein Sklavenland, würde es anders herum laufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
21Pinto 05.07.2013, 11:46
66.

Zitat von soulbrother
Im Bereich Erneuerbare Energien hat Deutschland immerhin bereits über 380.000 Arbeitsplätze geschaffen. .
Ein Propagandajubelmeldung der Regierung, noch dazu von Anfang 2012, also vor der großen Solarpleitewellle. Das ist Ihr Argument, echt jetzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bahnix 05.07.2013, 11:48
67. Pech halt!

Zitat von sysop
Einst war Conergy der Star einer deutschen Vorzeigebranche - nun muss die Solarfirma Insolvenz anmelden. Die Pleite steht für den Niedergang der deutschen Photovoltaikindustrie. Das Unternehmen hofft nun auf einen Investor aus Fernost.
Na ja Pech halt.
Somit können ja die Strafzölle gegen chinesische Solarzellen abgeschafft werden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happy2010 05.07.2013, 11:48
68.

Zitat von romanfi
Dann duerfte man in Deutschland auch keine Metalle erzeugen, denn hier ist der Energieeinsatz weit hoeher. Macht man aber dennoch.
Was ist denn das für ein falscher und unsinniger Vergleich?
Zitat von
Wie teuer ist denn der Strom fuer Industriekunden in Deutschland im europaeischen vergleich?
Zu teuer
Und das obwohl die Großen gedeckelt sind
Gutmenschentum endet leider an der Renditepflicht der Konzerne
Zitat von
Das ist ein absolut inhaltsloser Satz. Energie wird immer teurer, auch die aus AKW und Kohle. Wie teuer ist denn Strom fuer die Indsutrie in Deutschland im Vergleich? Wie teuer ist z.B. Strom aus EE im Vergleich?
Simpel:
Ohne staatliche Eingriffe ist EE Energie mindestens 4 mal so teuer


Zitat von
Schon mal daran gedacht, dass man Forschung hervorragend ueber Produkte foerdern kann?
Genau das geschah ja
Ist das so schwer zu verstehen?
Und die deutschen Konzerne griffen die Subvention ab und investierten unter 2% des Umsatzes in Forschung, die wollten lieber den schnellen Euro kassieren

Die Konkurrenz in den USA und China und Asien investierte 10, 12% in Forschung, und sind nun schlicht besser wie wir
Zitat von
D.h. also wir sollten lieber zukunftsgerichtete Forschung zur Verbrennung von fossilen Energietraegern betreiben?
Unsinniger Kommentar

Beitrag melden Antworten / Zitieren
parlatan 05.07.2013, 11:50
69. für den Eigenverbrauch ist es eine gute Sache

[QUOTE=cafe_kehse;13147621]... bei der deutschen Witterung.

>Zunächst müsste man das Speicherproblem lösen, ehe man sich die Dächer mit solchen Anlagen zupflastert.<

Solarenergie ist derzeit günstig und die Kosten für den Strompreis liegen unter dem Strompreis. Also es geht auch ohne Förderung.
Aber die Förderung hat diese Entwicklung erst ermöglicht.

>Genauso wie er 1941 über die Kälte des russischen Winters überrascht war und auch deshalb den Krieg verlor, <
Das war also Deiner Meinung nach der einzige Grund für den verlorenen Krieg und sonst war alles ok? Im Sommer wäre der Krieg Ok gewesen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 30