Forum: Wirtschaft
Interaktive Grafik: So hoch ist Ihr Einkommen im Vergleich zu anderen

Wie stehen Sie mit Ihrem Einkommen da? Haben andere Menschen mit gleicher Bildung oder Familiensituation mehr oder weniger Geld zur Verfügung? Diese interaktive Grafik zeigt es Ihnen.

Seite 43 von 43
jupp78 18.08.2019, 21:53
420.

Zitat von jakk-hammer
Ich weiß nicht, ob du dir das nur einredest. Aber mit 2 Abschlüssen und Promotion 1000€ zu verdienen würde mich persönlich depressiv machen und als totaler Versager fühlen lassen.
Man muss dazu sagen, dass er ja kaum Stunden im Monat dafür arbeitet. Allerdings hat so ein Studium bzw. eine Promotion natürlich auch extrem viel Arbeit über geschätzt 10 Jahre gemacht, zu einem Verdienst von null bzw. sehr wenig Geld. Es ist aus meiner Sicht echt unsinnig erst so viel Arbeit rein zu stecken, um dann fast nichts mehr hinterher zu tun. Das rentiert sich tatsächlich nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 18.08.2019, 22:42
421.

Zitat von jupp78
Eben nicht nur, auch gegenüber dem Staat ist es ein Vertrag und genau das kritisiere ich. Denn ansonsten wären ja keine Unterschiede bzgl. den Finanzen bei einer Ehe bzw. wilden Ehe vorhanden, aber das sind sie. Dabei ist mir natürlich bewusst, dass das die aktuellen Regeln sind, mir ist auch bewusst, dass es für eine Abschaffung des Ehegattensplittings wohl keine Mehrheit gibt. Trotzdem bin ich dieser Meinung, dass es abgeschafft werden sollte und dieser Meinung darf man sein. Dabei habe ich mich vielleicht im letzten Beitrag ausgedrückt, vor allem das Ehegattensplitting muss weg, die eingetragene Lebenspartnerschaft nicht. Die braucht es für gewisse Dinge sicher weiter, aber insgesamt gehört da eine massive Reform her.
Wenn zwei Firmen fusionieren, ändert sich das Verhältnis gegenüber dem Staat auch. Grob passiert das bei einer Ehe auch, man geht eine Wirtschaftsgemeinschaft ein. Wer das nicht will, muss eben auch die Nachteile einer getrennten Besteuerung annehmen.

Ich sehe keinen massiven Reformbedarf, das ist meine Meinung. Die Ehe und die Regelungen dazu haben sich bewährt, sogar derart, dass dieses Modell für gleichgeschlechtliche Paare derart attraktiv ist, dass diese das auch wollen und schlussendlich bekommen haben. Gleichzeitig wird heute niemand mehr schief angesehen, der in "Wilder Ehe" lebt. Da eine Ehe nicht nur Rechte sondern auch Pflichten umfasst, gibt es viele für die ein Zusammenleben ohne Trauschein derart attraktiver ist, dass sie auf den Steuervorteil, der bei genauem Hinsehen nicht einmal so groß ist, verzichten können und wollen.

Meine Frau profitiert von meinem Einkommen, warum soll es dann gerechter sein, wenn nur ich es zu versteuern habe. Das Ehegattensplitting ist damit sowohl sinnvoll als auch gerecht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joomee 19.08.2019, 10:55
422. Die Realität in Deutschland ist eine andere

Zitat von lamblies
Die Oberschicht bekommt bei einer Grillparty mit 100 Gästen 50 Würstchen, die 50 Gäste der Unterschicht teilen sich eine Wurst, die restlichen 49 Würstchen teilt sich die Mittelschicht.
Und die Oberschicht bekommt nichts - kein einziges Würstchen?

Sie sehen, die Welt ist sehr ungerecht. Wir müssten wirklich mehr für die Oberschicht tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jupp78 20.08.2019, 21:49
423.

Zitat von Crom
Wenn zwei Firmen fusionieren, ändert sich das Verhältnis gegenüber dem Staat auch. Grob passiert das bei einer Ehe auch, man geht eine Wirtschaftsgemeinschaft ein. Wer das nicht will, muss eben auch die Nachteile einer getrennten Besteuerung annehmen.
Komischer Weise gilt das für unfusionierte Firmen nicht, wenn sie erstens gemeinsame Produkte herstellen und unter einem Dach das tun. Da aber legt der Staat bei Paaren in einer wilden Ehe ganz andere Maßstäbe an. Welche Rechte genießen denn Paare in wilder Ehe? Vor allem gegenüber dem Staat? Dass es für den wirtschaftlich stärkeren durchaus Sinn machen kann … ja, begrenzt, aber am Ende treibt einen der Staat dahin, weil er die Ehe klar bevorzugt und ungleich zu der wilden Ehe behandelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 21.08.2019, 08:52
424.

Zitat von jupp78
Komischer Weise gilt das für unfusionierte Firmen nicht, wenn sie erstens gemeinsame Produkte herstellen und unter einem Dach das tun. Da aber legt der Staat bei Paaren in einer wilden Ehe ganz andere Maßstäbe an. Welche Rechte genießen denn Paare in wilder Ehe? Vor allem gegenüber dem Staat? Dass es für den wirtschaftlich stärkeren durchaus Sinn machen kann … ja, begrenzt, aber am Ende treibt einen der Staat dahin, weil er die Ehe klar bevorzugt und ungleich zu der wilden Ehe behandelt.
Können Sie sagen, wie das mit den gemeinsamen Produkten denn sein soll. Am Ende geben beide Firmen jeweils einen getrennten Geschäftsbericht ab etc.pp. und zahlen ihren Steuern separat, auch wenn sie Produkte gemeinsam entwickeln.

Warum sollen Paare in wilder Ehe irgendwelche Rechte haben, schließlich wollen sie auch keine Pflichten? Das spielt ja zusammen. Mit der Ehe bekommt man nicht nur Rechte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baronejo 21.08.2019, 12:50
425.

Hier klaffen Theorie und Wirklichkeit wiedereinmal gnadenlos auseinander - 0% sollen reicher sein??? Da kann ich nur lachen. Allein in meiner mittelbaren Nachbarschaft stehe ich finanziell als Schlusslicht da, ganz zu schweigen von meinem näheren Umfeld.

60 K netto verdient jede Facharbeiterfamilie mit Kindern im Jahr, Handwerker und Lehrerpaare locker 70K, Als Fach-Ärzteehepaar kommt man unter 120K netto nicht heim und in der Wirtschaft - da sind noch ganz andere Dimensionen. Ich verdiene als mittlerweile selbständiger Facharzt in einer reinen Privatpraxisklinik zwar sehr gut, muss aber dafür auch für mich selbst vorsorgen und re-investieren. So wie jeder andere Selbständige auch. Und ich stehe für 7 angestellte Ärzte und 16 MFAs/Krankenpflegerinnen ein. Dieses Risiko muss auch geschultert werden. Da muss auch ein gewisses Polster existieren um ruhig schlafen zu können. Ebenfalls wie bei jedem anderen Unternehmer auch. Problematisch ist, dass so viele junge Menschen Orchideenfächer studieren, in denen man halt (zurecht) nichts verdient und diese Menschen dann aber genau über letzteres andauernd jammern und anderen alles neiden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 43 von 43