Forum: Wirtschaft
Internet-Geschwindigkeit: Der Westen surft schnell, der Osten langsam
Getty Images

Deutsche Verbraucher gehen mit großen Tempounterschieden online. Vor allem auf dem Land haben viele eine eher langsame Verbindung. Das trifft besonders den Osten. Wie schneidet Ihre Region ab? Der Überblick.

Seite 3 von 9
Cahlibahn 25.10.2017, 13:00
20. Weitere Verteilung

Was meiner Meinung schnell aus dem Blick gerät, ist die weitere Verteilung der Internetleitung im Haushalt.
In den meisten Fällen, die ich kenne, wird das per WLAN gemacht. Und selbst 50 Mbit sind darüber kaum zu relisieren. Die Geschwindigkeitsangaben der Hersteller entsprechender Geräte dürften sich immer auf Idealbedingungen beziehen. So gut wie jeder Haushalt wird vermutlich so viele Störquellen selber haben und durch die Nachbarschaft dazu bekommen, dass er von den Idealbedingungen weit entfernt ist. Ich vermute, das schnelle Leitungen recht oft gar nicht ausgenutzt werden können.
Repeater erhöhen zwar die Reichweite eines WLANs, aber sie senken brutal die Bandbreite. Powerline verspricht hohe Übertragungsraten, aber auch die hängen vom Stromnetz in der Wohnung/Haus ab. Und in den Fällen, die ich kenne, war die Übertragungsrate geringer als die eh schon schlechte per WLAN.
Meinen Erfahrungen nach, ist nur die Weiterverteilung per Ethernet-Kabel wirklich effektiv. Und ich nehme an, die wenigstens Privathäuser und Wohnungen sind entsprechend verkabelt.
Ich will damit bestimmt nicht sagen, dass der Internet-Ausbau sinnlos ist, weil viele es eh nicht nutzen können!
Ich möchte nur darauf aufmerksam machen, dass man sich bei schnellen Internet-Leitungen immer auch Gedanken bezüglich der weiteren Verteilung machen sollte. Ggf. zahlt man für etwas, dass man unter den herrschenden Bedingungen gar nicht nutzen kann. Es kann also sein, dass dem einen ein günstigerer Tarif genügt, der andere sein internes Netz verbessern muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
webwude 25.10.2017, 13:02
21. representativ?

Glaube keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast. Verifox? Ich kenne in meinem gesamten Bekanntenkreis keinen einzigen, der darüber gebucht hat. So viel zur Aussagekraft...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
msix 25.10.2017, 13:04
22.

Zitat von purple
Sagen sie mir den Privathaushalt der ernsthaft mehr als 16MB download braucht? Ich habe hier 50 und meine Elten im hintersten Bayrischen Wald auch - und könnte auch 100 haben ist aber unrentabel die 5.-€ im Monat mehr zu spendieren und die 50 hab ich nur .....
Z.b. für 4k Streaming reichen 16mbit im Normalfall nicht aus, sobald zwei Person im Haushalt gleichzeitig Streamingdienste nutzen wird es ebenfalls eng. Downloads von 50GB aus dem Playstation Store sind mit nur 16mbit ebenfalls kein Vergnügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spassbremse 25.10.2017, 13:13
23. Verallgemeinerung nicht möglich.

Zitat von touri
Und kaum ist man ca 12 km vom Frankfurt wohnhaft, so wie ich, hat man im besten Fall (früh am morgen) 10 mbit/s im download und Abends kann man froh sein, wenn man noch 1 mbit/s im download hat. Anrufe beim Anbieter "mehr ist nicht drinnen".
Das kann schon von Ort zu Ort sehr unterschiedlich sein.
Ich wohne ca. 80km entfernt von Frankfurt, mitten in der südhessischen Provinz. 50Mbit problemlos möglich, Ausbau auf 100Mbit ist geplant.

Ein Freund dagegen, wohnhaft in einer >100000Ew. Stadt, jammert, dass er mit Ach und Krach 10Mbit erhält.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carinanavis 25.10.2017, 13:15
24. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Zitat von MichaelDauber
Ich wohne mitten in Westdeutschland 5km vom Stadtzentrum in der Metropolregion Rhein Neckar DSL geht nicht LTE .....
DSL geht nicht und LTE unbekannt 5 km vom Stadtszentrum Mannheim/Ludwigshafen?
Das ist extrem unglaubwürdig, außer man lebt vielleicht tief unter der Erde in der Kanalisation.

Vermutlich wollen Sie eben keinen anderen Anbieter suchen und Internet umsonst.
Kabelinternet gibts übrigens gerade stadtnah zu ihrer Metropolregion zu günstigen Preisen, 60 Mbit/s für ca. 25 Euro pro Monat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 25.10.2017, 13:16
25. Nun ja

Ich bin nicht bei Verivox, habe aber in Leipzig einen Anschluss mit 123 Mbit Download. Das bietet ein regionaler Anbieter. Sowohl Telekom als auch 1&1 sind im gleichen Stadtviertel davon weit entfernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grabenkaempfer 25.10.2017, 13:16
26.

Zitat von purple
Sagen sie mir den Privathaushalt der ernsthaft mehr als 16MB download braucht? Ich habe hier 50 und meine Elten im hintersten Bayrischen Wald auch - und könnte auch 100 haben ist aber unrentabel die 5.-€ im Monat mehr zu spendieren und die 50.....
Also wenn ich mir einen Film bei Netflix oder Amazon ansehen will, komme ich mit 16mbit ganz schnell ans Limit.
Wenn von den 16 dann nur 12 ankommen, ist die Grenze direkt erreicht, da dann nur ca. 10.8mbit netto übrig bleiben.
Ein Stream kommt in HD auf ca 9mbit, will ich DTS reicht es meist nicht mehr.
4K Filme brauchen dann deutlich mehr und geht bei 15mbit netto Rate los.

Das der Osten jetzt hinterher hinkt könnte mit dem erfolgten Ausbau nach der Wende zusammenhängen, hier wurde viel gemacht und die Leitungen auf einen modernen Stand gebracht, so das jetzt im Westen modernisiert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
keine Zensur nötig 25.10.2017, 13:35
27. Pech gehabt -

Zitat von grabenkaempfer
Also wenn ich mir einen Film bei Netflix oder Amazon ansehen will, komme ich mit 16mbit ganz schnell ans Limit. Wenn von den 16 dann nur 12 ankommen, ist ......
nach der Wende wurde viel Glasfaser verlegt, DSL ist eine Kupferkabeltechnologie.
Also Glasfaser vor dem Haus, kein DSLAM, kein Umsetzer - Pech gehabt, lieber Osten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
willibaldus 25.10.2017, 13:35
28.

Ich wohne 7km von der nächsten 50000Einwohner Stadt. Die nächste Grossstadt ist eine Stunde entfernt. Ich habe 200Mbit. Das ist aber ein altes Kabelsystem mit ab und an versagenden Knoten in der Strasse. Ein Konkurrent hat kostenloses verlegen von Glasfaser bis zum Computer und Fernseher angeboten, wenn 40% in der Siedlung unterschreiben. Das kam durch, die Leitung wird verlegt, nur die Hausanschlüsse fehlen noch. Dann geht 500Mbit eventuell auch 1Gbit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eierhaendler 25.10.2017, 13:44
29. Und auf dem Land...

ist noch noch viel unterirdischer. Kreis Lippe, NRW, 2000 Einwohner Dorf, DSL 5000. Ja, richtig. Keine 50.000, sondern 5000. Und darüber kann man schon halbwegs froh sein. Solche Regionen interessieren ja auch kein Schwein, weil man damit kein Geld verdient. Man kriegt den Hals nicht voll und dann werden solche Gebiete halt abgehängt in einem Land, das im internationalen Vergleich auch abgehängt ist. Quasi doppelt abgehängt also.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 9