Forum: Wirtschaft
Internetkonzerne: Österreich führt Digitalsteuer ein
picture alliance/ ROLAND SCHLAG

Nachdem eine europaweite Lösung scheiterte, beschließt die österreichische Regierung im Alleingang eine Steuer auf die Gewinne großer Internetkonzerne. Sie fällt höher aus als zuächst angekündigt.

Seite 1 von 4
chrismuc2011 03.04.2019, 11:19
1.

Vollkommen richtig, damit werden heimische Produzenten, Händler und Mieter geschützt. Eigentlich immer noch zu niedrige Steuersätze. Mit den Steuereinnahmen könnte man die heimische IT Branche fördern, damit man unabhängiger von den Internetriesen Google, Amazon, und wie sie alle heissen, wird.
Diese Entscheidungen sind auch im Interesse der Bürger und Wähler. Entscheidungen, die es im Industriegeförderten Deutschland einer Frau Merkel seit mehr als 13 Jahren nicht mehr gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freidenker10 03.04.2019, 11:24
2.

Verrückt wie schnell manche Dinge in Österreich umgesetzt werden. Während Deutschlands Politiker Jahre und Jahrzehnte labern machen es die Österreicher einfach! Unsere Polit-Helden wollen die großen Internetkonzerne mit 3% versteuern, aber erst ab 2021, also alles schön in die Zukunft verschieben. Mittlerweile glaube ich wirklich dass wir eine Politikergeneration am Steuer haben die so ziemlich alles verpennt. Sozialer Wohnungsbau verpennt, die Österreicher nicht. Eine faire und gerechte Rente in Deutschland ein Jahrhundert Projekt, die Österreicher machens einfach und wie! Internetausbau,- einfach mal unsere Nachbarn fragen. Warum gehen die DInge in Österreich aber bei uns nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Masomenos 03.04.2019, 11:32
3. Guter Mann!

Herr Kurz ist unseren lahmen deutschen Politikern in Sachen Flexibilität und der Bereitschaft zur Modernisierung veralteter Strukturen um so viele Längen voraus, da können sich unsere Damen und Herren aller Parteien eine Scheibe von abschneiden. Wenn hier bei uns Reformen kommen, dann immer nur auf Kosten des Mittelstandes, nicht der großen Unternehmer. Es wird bald Zeit für eine Revolte des deutschen Mittelstandes ala: Stell dir vor, es gibt Steuererhöhung und keiner zahlt sie! Aber für so etwas fehlt uns der Mut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael123Michael 03.04.2019, 11:46
4. Zweiter Versuch!

Deutschland ist mit seinen Spitzenpolitikern Spitzenreiter in Absichtserklärungen. Österreich hat erkannt, dass die EU und Deutschland nicht willens sind und handelt. Der Unterschied: Herr Kurz fliegt wenn es sein muss auch Economy; agiert also mit kleinem Einsatz "hochprozentig". Frau Merkel und all die vielen Minister in ihrer Riege fliegen im eigenen Flieger zu enormen Kosten (großer Einsatz) und haben in der Umsetzung sinnvoller Steuermaßnahmen (CUM-EX) einen Output von "null".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Doktor Weisenheimer 03.04.2019, 11:56
5. Wie Umsatzerlöse kontrollieren?

Ich frage mich, wie Österreich die Umsatzerlöse der Online-Konzerne, die durch österreichische Online-Nutzer erwirtschaftet werden, kontrollieren will. Schicken die Wirtschaftsprüfer zu Google und Spotify, die da nur die Daten zu Gesicht bekommen, die Ihnen die Unternehmen zugestehen?

Oder filtert Österreich seinen kompletten Datenverkehr, schaut wieviel Werbecontent von welchem Anbieter dabei ist und rechnet hoch? Komplexes Thema.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gedanke 03.04.2019, 12:01
6. von Sinnen

Zitat von Masomenos
Herr Kurz ist unseren lahmen deutschen Politikern in Sachen Flexibilität und der Bereitschaft zur Modernisierung veralteter Strukturen um so viele Längen voraus, da können sich unsere Damen und Herren aller Parteien eine Scheibe von abschneiden. Wenn hier bei uns Reformen kommen, dann immer nur auf Kosten des Mittelstandes, nicht der großen Unternehmer. Es wird bald Zeit für eine Revolte des deutschen Mittelstandes ala: Stell dir vor, es gibt Steuererhöhung und keiner zahlt sie! Aber für so etwas fehlt uns der Mut.
Das nennt man nicht Modernisierung, sondern zum Großteil in diesem Fall Schutzzoll, der hat mit Verbesserung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit erstmal nur indirekt was zu tun.

Es wird hauptsächlich daran gedreht, dass den ausländischen Topp-IT-Konzernen Steine in den Weg gelegt werden, der Schutzwall um die eigene Industrie sorgt dabei nicht für Fortschritt, sondern eher dafür, dass es weniger Druck gibt vergleichbare Angebote ins Leben zu rufen oder sich selbst zu optimieren.

Was das für Ihre Zukunftsfähigkeit bedeutet können Sie vielleicht erahnen.

Sinnvoller wären Initiativen wie etwa Förderungen oder Steuersenkungen für heimische IT-Newcomer. Das könnte ja sogar durchaus aus so einer Steuer bezahlt werden, davon sagt der Artikel aber nichts.

Interessant ist auch, dass Sie erst den Vorstoß einer neuen Steuer begrüßen, dann im letzten Satz aber davon Träumen dass man einfach mal keine Steuern zahlt, es dafür aber an Mut fehlt ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hans-rai 03.04.2019, 12:02
7. Warum "nur" 5%...?

Leider zeigt sich bei dem Alleingang von Österreich, dass die EU unter dem maßgeblichen Einfluss von Deutschland nahezu handlungsunfähig ist. Warum müssen solche Unternehmen überhaupt so niedrige Steuersätze bzw. bislang gar keine Steuern zahlen und können offensichtlich nicht als ganz normale Unternehmen eingestuft werden? Österreich hat eine Regierung, die wenigstens handelt. Ein weiterer Beweis allerdings, dass die EU nicht gemeinschaftlich funktioniert und sich vor den EU-Wahlen dadurch erneut unglaubwürdig macht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasfred 03.04.2019, 12:02
8. Erstmal abwarten

Wenn es denn funktioniert darf Herr Scholz in die Kameras stammeln, warum hier trotzdem nix geht. Man muss ja nicht alles nachmachen, was in Österreich funktioniert. Das Rentensystem übernehmen wir ja auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rmknust 03.04.2019, 12:14
9. 3% auf ERLÖSE...

...also auf Umsatz, nicht auf Gewinn! Bei 1 Mrd Umsatz wären das 30 Mio Steuern. Mal angenommen die haben eine Gewinnspanne von 20%, ist der Gewinn 200 Mio. Im Verhältnis dazu sind dann 30 Mio Steuern schon mal ein Prozentsatz von 15%...geht schon in die richtige Richtung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4