Forum: Wirtschaft
Interview mit EKD-Vorsitzender Käßmann: "Geiz misst sich nicht in Cent"

Manager kassieren Millionenabfindungen - doch wofür eigentlich? Wo fängt Gier an und wie geil ist Geiz? Margot Käßmann, Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, spricht im Interview mit SPIEGEL ONLINE über maßlose Wirtschaftsbosse - und Moral.

Seite 5 von 16
aqualung 19.02.2010, 16:53
40. ....

Zitat von Inoa
:) Da weiß ich wieder, warum ich Mitglied der Evangelischen Kirche bin. Schade, dass selten eine Predigt gibt, die so spannend und vernünftig ist.
Ich fand, die gute Frau eiert ziemlich 'rum...Kuschelkonsens.

Beitrag melden
tschili 19.02.2010, 16:56
41. Worte der Weisheit

"Wahre Worte der Weisheit in dieser Eisenzeit."
Ich bedanke mich dafür bei Ihnen, liebe Frau Käßmann.

Beitrag melden
sesamerin 19.02.2010, 16:57
42. Christliche Werte

Zitat von DasBrot
Aber eine Frage kann mir vielleicht einer mal erklären: Was sind christliche Werte ?
Stehen z.B. in den 10 Geboten. Falls sie die nicht mehr kennen: sind in der Bibel nachzulesen.

Beitrag melden
hypnos 19.02.2010, 16:57
43. Kirche hat sich mächtig ein zumischen!!!

Zitat von Henner Dehn
Die Dame sollte infach die Klappe halten. Kirche hat sich gefälligst aus Politik und Wirtschaft rauszuhalten.
In diesem "Rechtsstaat" Deutschland ist es Recht, das Existenzminimum wegzupfänden. Dann muss man betteln gehen. Alles gängiges Recht für Bangster.
Die Kirche hat sich mächtig ein zumischen!

Beitrag melden
dr_tone 19.02.2010, 17:00
44. Jämmerlichkeit im Geiste

Zitat von
Nehmen Sie Manager, die meinen, eine Millionenabfindung irgendwie verdient zu haben, während gleichzeitig Mitarbeiter entlassen werden...
Und? Diese Manager haben ihren Job aber haargenau erledigt. Kosten runter, Nutzen rauf. Das ist ihr Job. Wenn das den Konzernen Millionen wert ist, was will die evangelische Kirche da machen?

Ich meine, das ist doch alles furchtbar weichgespült und inkonsequent. Die Frage nach den Ursachen spricht die gute Frau nie an. Sie beklagt die Phänomene. Das spricht für ein empfindsames Herz. Und ansonsten für Jämmerlichkeit im Geiste.

Beitrag melden
Dumme Fragen 19.02.2010, 17:01
45. Als Atheist...

Als Atheist kann ich das alles unterschreiben, was Frau Käßmann da sagt!

Beitrag melden
JaguarCat 19.02.2010, 17:04
46. Ursache und Wirkung nicht vertauschen!

Zitat von air plane
besser kann man es nicht ausdrücken. dieses naive gelaber, von wegen, geld sei nicht so wichtig. es geht eben nicht nur um designerklamotten und luxus. geld steckt die rahmenbedingungen unseres lebens ab. mit (viel) geld wohnt und lebt man besser, gesünder, gebildeter. geld bereichert das leben, macht mobil und unabhängig.
Nein, das stimmt nicht so allgemein. Mit viel weniger Geld und einer ganz normalen "gesetzlichen" Krankenversicherung wäre beispielsweise Michael Jackson heute noch am Leben. Denn dann wäre er mit extremem Burn-Out einfach krank geschrieben worden, mit viel Glück hätte er sich eine Kur ergattern können. Das letztendlich tödliche Beteubungsmittel Propofol, um weiter durchhalten zu können, gibts hingegen nur vom Privatarzt.

Vor allem aber sollten Sie Ursache und Wirkung nicht vertauschen: Wer besser, gesünder und gebildeter lebt, steht am Ende nunmal mit mehr Geld da, weil er die besseren Jobchancen hat, und weil er von seinem Verdienst weniger für ungesunde Sachen (Zigaretten, Alkohol etc. pp.) und/oder unnötigen Firlefanz ausgibt.

Mobilität hat man in Deutschland auch mit Hartz IV. Mit dem "Schönen-Wochenende"-Ticket kann eine ganze Familie für 37 Euro quer durch Deutschland reisen. Das sind wenige Euro pro Person. Einzelreisende werden hingegen bei den Billigfliegern fündig, wenn sie ausreichend im Voraus buchen.


Zitat von air plane
warum hocken die leute denn in ihren mietskasernen im sozialen brennpunkt? weil sie kein geld haben.
Auch hier bitte wieder Ursache und Wirkung auseinanderhalten: Die Leute in den Brennpunkten haben zum großen Teil genau deswegen kein Geld, weil sie der Brennpunkt sind. Statt die in der Schule verpasste Bildung zumindest teilweise nachzuholen (das geht auch und gerade mit Hartz IV!) und sich ein paar Manieren zuzulegen, werden alle verachtet, die es zu was gebracht haben. Klar, dass das sofort zu Konflikt führt, wenn man dann doch einen Job findet und der "Schnösel von Chef" einem klare Anweisungen gibt.


Jag

Beitrag melden
semper fi 19.02.2010, 17:06
47. -

Zitat von sysop
Manager kassieren Millionenabfindungen - doch wofür eigentlich? Wo fängt Gier an und wie geil ist Geiz? Margot Käßmann, Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, spricht im Interview mit SPIEGEL ONLINE über maßlose Wirtschaftsbosse - und Moral.
Es wäre nett gewesen, wenn sich der Interviewer mit Kässmann nicht nur über Dritte, sondern auch über Kässmann unterhalten hätte. Auf die Schnelle konnte ich nur einen etwas älteren Verweis im Netz finden einen etwas älteren Verweis im Netz finden. Demnach bekommt Kässmann irgendetwas zwischen 9,000 und 12,000 EUR monatlich - voll vom Staat - also nicht über die Kirchensteuer - als Gehalt. Das ist doch auch schon recht ordentlich.
Und was den "Mitgliedsbeitrag" anbelangt: Ich habe mich gegen eine weitere Mitgliedschaft entschieden. Und trotzdem finanziere ich Kässmann - oder irgendwelche andere BeschöfeInnen - mit meinen Steuergeldern. Das reicht.

Beitrag melden
Emil Peisker 19.02.2010, 17:08
48. Jämmerlichkeit im Geiste

Zitat von dr_tone
Ich meine, das ist doch alles furchtbar weichgespült und inkonsequent. Die Frage nach den Ursachen spricht die gute Frau nie an. Sie beklagt die Phänomene. Das spricht für ein empfindsames Herz. Und ansonsten für Jämmerlichkeit im Geiste.

Und Ihr Ton ist jämmerlich, dr_tone, Ihren Geist möchte ich erst garnicht bewerten.

Beitrag melden
semper fi 19.02.2010, 17:08
49. -

Zitat von stadtlichter
Interessante Wortwahl. Selbst der überzeutgteste Atheist oder Anhänger eines durch und durch säkularisierten Staates darf gerne in der Lage sein, sich sachlich, ja sogar höflich auszudrücken. Es sei denn, er kann es einfach nicht. gez. stadtlichter, überzeugter Atheist
Ich habe Verständnis für die Reaktion von Henner Dehn. Irgendwann geht einem die Frau 'mal auf den Keks, die soll doch ihre Rederei auf die Kanzel beschränken.

Beitrag melden
Seite 5 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!