Forum: Wirtschaft
Interview mit EKD-Vorsitzender Käßmann: "Geiz misst sich nicht in Cent"

Manager kassieren Millionenabfindungen - doch wofür eigentlich? Wo fängt Gier an und wie geil ist Geiz? Margot Käßmann, Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, spricht im Interview mit SPIEGEL ONLINE über maßlose Wirtschaftsbosse - und Moral.

Seite 6 von 16
neuronenzenker 19.02.2010, 17:10
50. nieder mit schuld und zins

Zitat von Henner Dehn
Die Dame sollte infach die Klappe halten. Kirche hat sich gefälligst aus Politik und Wirtschaft rauszuhalten.
Jeder der den Mund aufmacht gegen Wucher und Abzocke am Volk soll mir Willkommen heißen, obwohl die Kirche ja selber genug schaden in der Vergangenheit anrichtete. Damals wurde Wucher teilweise noch hart bestraft, heute wertden die Bankster und Manager mit Bonizahlungen überschüttet und leben wie Maden im Speck und der Hartz 4 empfänger wird gleichzeitig von der Elite zur Sau gemacht (siehe westerwelle)

Hier noch ne interessante Doku wie der große Wucher entstand:

http://video.google.de/videoplay?doc...7580603&hl=de#

Beitrag melden
DasBrot 19.02.2010, 17:10
51. Sowas ?

Zitat von sesamerin
Stehen z.B. in den 10 Geboten. Falls sie die nicht mehr kennen: sind in der Bibel nachzulesen.
Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört ??

Und das soll die Basis unserer Kultur sein ?

Beitrag melden
kyon 19.02.2010, 17:11
52. Käßmann und Politik

Zitat von sysop
Manager kassieren Millionenabfindungen - doch wofür eigentlich? Wo fängt Gier an und wie geil ist Geiz? Margot Käßmann, Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, spricht im Interview mit SPIEGEL ONLINE über maßlose Wirtschaftsbosse - und Moral.
Warum sollen wir auf eine Frau hören, die durch ihr Amt die
Thesen vertritt, ein Mensch sei als Sohn des alleinigen Gottes von einer Jungfrau geboren worden und sei von seinem
Vater als Retter der Welt geopfert worden....?!
Sie möge sich um ihre dummen Schäfchen kümmern, die ihnen die
Geschichten abkaufen.In der Politik hat sie nichts, aber auch gar nichts zu suchen!

Beitrag melden
medienquadrat 19.02.2010, 17:16
53. ...

Zitat von Henner Dehn
Die Dame sollte infach die Klappe halten. Kirche hat sich gefälligst aus Politik und Wirtschaft rauszuhalten.
genau! Sollen sich gefälligst darauf beschränken, ihre Schutzbefohlenen zu vergewaltigen. Immerhin gibt es Gewaltentrennung!

Beitrag melden
wahrheitsfreund 19.02.2010, 17:22
54. Was sind "christliche Werte"?

Nun, das ist ja ganz süß und auch großteils richtig, was die gute Frau Käßmann da erzählt, Lösungen für die Probleme hat sie aber auch nicht wirklich parat. Die Kirche und die Religionen sind leider ein Teil des Problems und nicht der Lösung.
Außerdem möchte ich gerne mal wissen, warum immer von "christlichen Werten" gesprochen wird. Das impliziert, dass ein Nicht-Christ diese Werte nicht besitzen kann, was absoluter Unsinn ist. Des Weiteren dürften wir in einem (pseudo)demokratischen, säkularen Staat gar keine religiösen Parteien haben. Christen glauben zum Beispiel, dass nur sie in einen imaginären Himmel kommen können, während das allen Nicht-Christen versagt bleibt, die dürfen dann bis in alle Ewigkeit in einer imaginären Hölle schmoren. Somit ist keine Unvoreingenommenheit und Gleichberechtigung aller Menschen gegeben. In meinen Augen gehört Frau Käßmann zu der Sorte Gläubigen, die "cherry picking" (das Beste aussuchen, das Schlechte ignorieren) im Bezug der biblischen Texte betreiben. Die Bibel ist voll von Müll, aber auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn, wie man so schön sagt.

Beitrag melden
semper fi 19.02.2010, 17:28
55. -

Zitat von kyon
Warum sollen wir auf eine Frau hören, die durch ihr Amt die Thesen vertritt, ein Mensch sei als Sohn des alleinigen Gottes von einer Jungfrau geboren worden und sei von seinem Vater als Retter der Welt geopfert worden....?!
Das mit der Jungfrau, das sind doch die Katholen - oder? IIRC dann war das doch ein wesentlicher Trennungsgrund, damals bei Luther & Co.

Beitrag melden
Dumme Fragen 19.02.2010, 17:30
56. Frage:

Zitat von wahrheitsfreund
Christen glauben zum Beispiel, dass nur sie in einen imaginären Himmel kommen können, während das allen Nicht-Christen versagt bleibt, die dürfen dann bis in alle Ewigkeit in einer imaginären Hölle schmoren.
Was hat eigentlich Jesus dazu gesagt?

Beitrag melden
Willie 19.02.2010, 17:32
57. -

Zitat von kyon
Warum sollen wir auf eine Frau hören, die durch ihr Amt die Thesen vertritt, ein Mensch sei als Sohn des alleinigen Gottes von einer Jungfrau geboren worden und sei von seinem Vater als Retter der Welt geopfert worden....?! Sie möge sich um ihre dummen Schäfchen kümmern, die ihnen die Geschichten abkaufen.In der Politik hat sie nichts, aber auch gar nichts zu suchen!
Faszinierende Argumentation.
Wird das, was sie im Interview sagte deswegen unzutreffender?

Beitrag melden
Willie 19.02.2010, 17:36
58. -

Zitat von semper fi
Das mit der Jungfrau, das sind doch die Katholen - oder? IIRC dann war das doch ein wesentlicher Trennungsgrund, damals bei Luther & Co.
Wuerde es hinsichtlich des Inhalts des Interviews einen Unterchied machen?

Beitrag melden
dr_tone 19.02.2010, 17:37
59. Form & Inhalt

Zitat von Emil Peisker
Und Ihr Ton ist jämmerlich, dr_tone, Ihren Geist möchte ich erst garnicht bewerten.
Na tun Sie sich mal keinen Zwang an. Immerhin, mit Namen kalauern können Sie ja. Wenigstens was.

Das zum Förmlichen. Inhaltlich, wie gesagt, ist es doch naiv bis zur Jämmerlichkeit, die Millionenscheffelei einiger Manager zu beklagen, ohne auch nur die leiseste Anstalt zu treffen, die Ursachen zu suchen. Wie bemisst sich denn ein Managergehalt? Man könnte sagen: Auf dem "freien" Markt. Es gibt ja kein durchschittliches Managergehalt, oder Tabellen, in denen sich das ablesen liesse. Dazu gibt es zu wenig Menager. Also wird das fallweise verhandelt. Es entstehen ähnliche Phantasiepreise wie auf dem Kunstmarkt. Der Konzern zahlt eben, was Ihnen der Mann / die Frau wert ist.

Wer das nicht gerecht finet, muss das ganze Prinzip in Frage stellen. Genau das versagt sich die gute Kirchendame. Und soll nicht jämmerlich sein?

Beitrag melden
Seite 6 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!