Forum: Wirtschaft
Interview mit Gewerkschaftsführer Vassiliadis: "Ein bisschen Demut täte uns Deutschen
REUTERS

Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.

Seite 1 von 6
tatortreiniger 29.06.2012, 11:30
1. Ein bisschen Demut

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.

Zitat SPIEGEL ONLINE: In Deutschland haben die großen Gewerkschaften mit Lohnzurückhaltung auf die Finanzkrise reagiert. Mit Erfolg, würde man heute sagen. Warum werben Sie nicht bei den Gewerkschaften in Griechenland dafür, den gleichen Weg zu gehen?
Zitat Vassiliadis: Die Situation ist dort eine komplett andere. Wenn ich zu denen gehe und sage: Haltet euch doch mal ein bisschen zurück, dann halten die mich für irre....
Ich lach mich weg! So eine tolle Erklärung habe ich auch noch nicht gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatortreiniger 29.06.2012, 11:33
2. Griechenlands Demut

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.
Zitat Vassiliadis: Wir müssen konkret helfen. Wer haut denn gerade ab aus Griechenland? Die Ausgebildeten, die Jüngeren....
Und die vielen Millionäre nicht zu vergessen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ein-berliner 29.06.2012, 11:37
3. Ein bisschen Demut...

seitens der griechischen Gewerkschaften täten gut. Als tagende Stützen der Gesellschaft haben sie zu den Turbulenzen aktiv beigetragen. Also Mund zu und Hirn an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 29.06.2012, 11:45
4.

Zitat von tatortreiniger
Zitat SPIEGEL ONLINE: In Deutschland haben die großen Gewerkschaften mit Lohnzurückhaltung auf die Finanzkrise reagiert. Mit Erfolg, würde man heute sagen. Warum werben Sie nicht bei den Gewerkschaften in Griechenland dafür, den gleichen Weg zu gehen? Zitat Vassiliadis: Die Situation ist dort eine komplett andere. Wenn ich zu denen gehe und sage: Haltet euch doch mal ein bisschen zurück, dann halten die mich für irre.... Ich lach mich weg! So eine tolle Erklärung habe ich auch noch nicht gehört.
Die Griechen sind eben ein stolzes Volk, von denen kann man keine Demut erwarten. Das wäre eine Beleidigung.

Bei uns liegt die Sache natürlich anders. Gepflegt in prekären Arbeitsverhältnissen leben, schicke Kürzungen von Sozialleistungen und Reallohnverluste genießen und sich dann weigern anderen ihre Rechnungen zu bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_30201 29.06.2012, 11:48
5.

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.
ZITAT: Wir werden ohnehin in einer Haftungsgemeinschaft landen. Sonst wird es den Euro nicht mehr lange geben. Also sollten wir Euro-Bonds so schnell wie möglich einführen.
ZITATENDE
Schön, mit den richtigen Annahmen kann man alles belegen. Wer sagt denn, dass wir in der Haftungsgemeinschaft landen bzw. dass kein Land den Euro verlässt?

ZITAT: Ein Grund für Überheblichkeit ist das noch lange nicht. Ein bisschen Demut täte uns gut. Wir haben eine Menge Schulden, wir haben große gesellschaftliche Themen - wie etwa die Förderung von Frauen - nicht auf den Weg gebracht.
ZITATENDE
Genau, die Förderung von Frauen kann man in einen Topf werfen mit dem blinden Ausgeben Geld anderer Leute. Ich höre immer, die Griechen fühlen sich von der EU bevormundet und wollen selber über ihre Finanzen entscheiden. Nun...genau das haben sie bis vor kurzem getan! Und genau das hat sie dahin gebracht, wo sie jetzt sind. Die Forderung ist doch eher, dass sie selber ausgeben und von der EU einnehmen wollen. Aber man kann doch ein strukturelles Defizit durch viel zu hohe Ausgaben nur deswegen durchschleppen, weil sich die Bürger daran gewöhnt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beobachter999 29.06.2012, 11:48
6. Der Mann hat Recht

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.
Wie kann ich es mir als Deutscher erlauben überhaupt leben zu wollen solange nicht jeder Grieche ein Ferienhaus, oder wenigstens eine Ferienwohnung hat. Wieso verlange ich nicht bis 80 arbeiten zu dürfen damit die Griechen wohlverdiend als 50er in Rente gehen.
Sie merken, dumm schwätzen können wir auch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 29.06.2012, 11:50
7.

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.
Alles klar, bei der Übergabe der nächsten Milliarden wird Frau Merkel niederknien. Hoffentlich ist man dann in Griechenland zufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mm71 29.06.2012, 11:51
8.

Zitat von sysop
Er ist einer der mächtigsten Gewerkschaftsführer des Landes und gilt als kluger Taktiker: IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis kritisiert im Interview mit SPIEGEL ONLINE die überhebliche Haltung Deutschlands in der Griechenland-Krise und spricht über die Gefahren von Billigjobs in der Exportindustrie.
Wünschen sich denn die Griechen jetzt deutsche Demut STATT deutscher Milliarden? Oder gerne beides?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Soilets 29.06.2012, 11:52
9.

Zitat von tatortreiniger
Zitat Vassiliadis: Die Situation ist dort eine komplett andere. Wenn ich zu denen gehe und sage: Haltet euch doch mal ein bisschen zurück, dann halten die mich für irre.... Ich lach mich weg! So eine tolle Erklärung habe ich auch noch nicht gehört.
Die Erklärung ist völlig korrekt! Wie bitte schön soll man bei Durchschnittsgehältern, die unter dem deutschen Hartz4-Niveau liegen NOCH weiter sparen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6