Forum: Wirtschaft
Investmentguru: Warren Buffett versagt am Aktienmarkt
REUTERS

Rückschlag für Warren Buffett: Seine Firma Berkshire Hathaway entwickelte sich 2015 um elf Prozent schlechter als der US-Aktienmarkt. Ausgerechnet in diesem Jahr feiert die US-Investorenlegende goldenes Jubiläum.

Seite 2 von 4
supergrobi123 30.12.2015, 12:28
10. Was soll das denn heißen?

11% schlechter als der Aktienmarkt also? Wie wäre es denn mal mit konkreten Zahlen? Welcher "Aktienmarkt" denn? Der Dow Jones? Nasdaq? Hat er Verlust gemacht? Oder nur weniger Gewinn? Ist wohl alles nicht so wichtig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 30.12.2015, 12:40
11. Oh Wunder

Mr. Buffet's Mitarbeiter kochen auch nur mit Wasser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanfiey 30.12.2015, 12:43
12. Sorry das ist Blödsinn

Zitat von Oxymoron1985
Was mich an Buffett bis heute fasziniert und worin er auch als Vorbild taugt ist seine Sparsamkeit. Einer der reichsten Menschen der Welt lebt seit zig Jahren in seinem bescheidenen Haus in der pampa und freut sich wie ein kleines Kind .....
Ein Arbeiter in prekären Verhältnissen spart nicht um Vermögen aufzubauen sondern aus Notwendigkeit. Der freut sich zwar auch aber mit Willen usw. behält der vielleicht seinen Job. Wir können nicht alle reich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loncaros 30.12.2015, 12:45
13.

Zitat von Oxymoron1985
Was mich an Buffett bis heute fasziniert und worin er auch als Vorbild taugt ist seine Sparsamkeit. Einer der reichsten Menschen der Welt lebt seit zig Jahren in seinem bescheidenen Haus in der pampa und freut sich wie ein kleines Kind wenn er mit einem Sparschein bei mcdonalds 1,50 dollar spart. Das beste Beispiel dafür dass jeder sich Vermögen aufbauen kann wenn er nur den willen und die Disziplin dazu hat.
Warren Buffet wäre auch dann einer der reichsten Männer, wenn er prassen würde wie ein Hiphopstar.
Angestellte hingegen können sparen, sparen, sparen, und sie werden trotzdem nie auch nur 1% seines Reichtums besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ollimorp 30.12.2015, 13:00
14. Missgünstiger Neider oder genereller Kapitalistenhasser?

Um den Gehalt ihrer Artikel in Zukunft einschätzen zu können sollte ich das wissen.
Es ist schon sehr weltfremd jemanden mit einer positiven Bilanz Versagen vorzuwerfen und regelrecht bizarr es als "noch peinlicher" zu bezeichnen wenn er seine selbstgesteckten(!) Ziele nicht erreicht.
Sie sollten sich für das neue Jahr ein paar Ziele bzgl. Persönlichkeit und Sozialverhalten stecken... denn da gibt es großen Nachholbedarf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 30.12.2015, 13:03
15.

Also Deutsch ist nicht meine Muttersprache, und daher kann ich mich hier hier schön blamieren, aber ich wundere mich, ob ich diese Ausdrücke einfach nicht kenne: Kindheitshaus, Versicherungsarm von Berkshire Hathaway, stellarer Aufstieg. Diese Ausdrücke hören sich in meinen Ohren arg seltsam an.

Foto 2 kann wohl kaum das Kinderzimmer abbilden; unter Foto 3 vermisse ich die Angaben über das junge Paar mit dem Baby.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1711494086 30.12.2015, 13:12
16. Das war wirklich ein schlechter Artikel

Inhaltslos, schon oft ähnlich gelesen, wenn grad nix anderes zum Schreiben da war und in der Kernaussage "Blamage für Buffett" ganz daneben.
Gut dass sich Buffett eben nicht um kurzfristige Trends und das jährliche Index messen kümmert. Er schlägt im 10-, 20-, oder 30-Jahres Vergleich alle amerikanischen Indizes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Homanx 30.12.2015, 13:12
17. Entschuldigung

/begin IronieSarkasmus
Das wäre doch ein Fall für die Europäer: Hier gilt es wieder ein Finanzinstitut/einen Investor zu retten. Mal schnell ein paar Milliönchen locker gemacht und ihm zugesteckt. Nicht, daß im nächsten Jahr durch sein Versagen die Weltwirtschaft ins Straucheln gerät....
/end IronieSarkasmus


Guten Rutsch Euch allen da draußen in der Welt
Euer Homanx

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Micael54 30.12.2015, 13:13
18. Kurzfristige Aktienkurse sind Warren Buffett egal

Warren Buffett kann am Aktienmarkt gar nicht versagen. Denn kurzfristige Aktienkurse sind ihm völlig egal. Ihn interessiert nur die Unternehmensentwicklung. Und er denkt nicht in Jahren, sondern Jahrzehnten. In den vergangenen 10 Jahren stieg BRK-A um 125,75 Prozent. „Seine Firma Berkshire Hathaway entwickelte sich 2015 um elf Prozent schlechter als der US-Aktienmarkt.” Stimmt das so? Geht es hier um die Firma oder um die Aktie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupidus 30.12.2015, 13:22
19.

das finde ich auch faszinierend. jeder dödel, der zu etwas kohle kommt protzt mit statussymbolen und beweist seinen i.d.r. schlechten geschmack in allen lebenslagen. darin zeigt sich eben auch, dass geld den charakter nicht verdirbt, sondern offenbart. wb, und viele andere, die man nie in den schlagzeilen sieht, halten es eben anders.

was jetzt arme angestellte hiermit zu tun haben ist schleierhaft. mit seinen vorhandenen ressourcen zu haushalten kann jede hausmutti. ist jetzt keine superkraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 4