Forum: Wirtschaft
Investoren aus China: Bundesregierung plant höhere Hürden für Übernahmen
Leifeld

Deutsche Unternehmen sind bei Investoren begehrt, vor allem bei chinesischen Konzernen. Die Bundesregierung will kritische Infrastruktur und Wissen schützen - und plant, ihr Veto-Recht auszuweiten.

Seite 2 von 2
eva_in_Rom 07.08.2018, 18:55
10. Korrekt und überfällig

So lange z.B. China ausländischen Investoren weitaus mehr Hürden in den Weg legt als umgekehrt, muss das so sein. Zudem ist oft unklar, woher das Geld stammt.

Sicherheitsrelevante Bereiche sollten komplett verschlossen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freizeitverkaeufer 07.08.2018, 21:11
11. Das darf keine Frage der Größe der Beteiligung sein...

...15% sind vollkommen überzogen. Nationale Sicherheitsinteressen und 1 goldene Aktie sollten vollkommen ausreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tgb 07.08.2018, 21:14
12. Wichtiger wäre den Immobilienmarkt im Interesse der Wähler

gegen ausländischen Investoren abzuschätzen. Insbesondere bei Wohnimmobilien findet hier ein spekulativer Ausverkauf statt. Die Last tragen die ortsansässigen Mieter oder die potentiellen Interessenten selbstgenutzter Wohnimmobilien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2