Forum: Wirtschaft
Ist der Euro noch zu retten?

Mit ungewöhnlich scharfer Kritik meldete sich Bundespräsident Wulff in der Euro-Krise zu Wort: Vor einer Gruppe Nobelpreisträger rügte er die Strategie von Spitzenpolitikern und Währungshütern. Hat er Recht? Ist der Euro überhaupt noch zu retten?

Seite 629 von 629
Bondurant 14.11.2012, 11:38
6280. Habe ich.

Zitat von petromax
Lesen Sie Ihren Beitrag.
Und? Ich glaube, Sie verstehen das grundsätzlich nicht. Was ich Ihnen sagen wollte, mit Hinweis auf diesen recht jungen Diskussionsbeitrag des Herrn Erdogan, war, dass im Gegensatz zu der von Ihnen propagierten Zeitenwende auch zum Beispiel der Regierungschef eines aufstrebenden, dynamischen, in gewissem Sinne sehr modernen Landes keineswegs der Ansicht ist, dass sich alles grundsätzlich verändert hat, sondern dass es Traditionen gibt, die man auch nach Jahrhunderten fortzuführen wünscht. Das hat mit "uns" und irgendwelchen Überfremdungsängsten erstmal gar nichts zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bondurant 14.11.2012, 11:39
6281. Und

Zitat von petromax
Ich auch nicht, aber eine solche Entwicklung ist absehbar.... - es sei denn, man verschließt sich vor ihr bzw. dem Gedanken.
was hätten nun Sie oder ich davon, wenn es in 300 Jahren keinen französischen Nationalstaat mehr gibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Websingularität 07.01.2013, 21:50
6282.

Zitat von spieglfechter
Nein, der Euro ist nicht zu retten ...
Im Euroschein steckt das Element "Europium".
Das ist das leuchtende Zeug unterm UV-Licht.
Davon gibt's nicht viel.

Aber gut, wenn einige Spekulanten meinen, dass die bemalten Papierfetzen der Amerikaner oder Chinesen mehr wert sind :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TvanH 08.01.2013, 09:12
6284. *

Zitat von sysop
Ist der Euro überhaupt noch zu retten?
Euro-Staaten führen Enteignungsklausel bei Bonds ein
Staatsanleihen : Euro-Staaten führen Enteignungsklausel bei Bonds ein - Nachrichten Geld - DIE WELT

Eine neue Regelung ermöglicht es den Euro-Ländern künftig, Schuldenschnitte schneller und einfacher durchzuführen. Davon könnten auch Millionen deutsche Sparer betroffen sein.
-Denn in jeder Lebensversicherung, in jedem privaten Rentensparvertrag stecken solche Papiere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
torgut.harun 08.01.2013, 19:13
6285. Ist der Euro noch zu retten

Ich glaube schon, daß der Euro noch zu retten ist, jedoch nicht mit unseren derzeitigen Politikern!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bärtel 08.01.2013, 20:43
6286. Alles wird gut!

Zitat von torgut.harun
Ich glaube schon, daß der Euro noch zu retten ist, jedoch nicht mit unseren derzeitigen Politikern!
Der € ist nicht zu retten! Auch nicht mit zukünftigen Politikern! Der € ist tod! Er und diese ganze EU haben total versagt! Es war ein Projekt der Eliten Europas! Und selbige haben jämmerlich versagt!
Glück auf!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evaontour 08.01.2013, 23:02
6287. Rettungsversuche mit ungewissem Ausgang

Zitat von bärtel
Der € ist nicht zu retten! Auch nicht mit zukünftigen Politikern! Der € ist tod! Er und diese ganze EU haben total versagt! Es war ein Projekt der Eliten Europas! Und selbige haben jämmerlich versagt! Glück auf!
Kreditvergabe : Die europäische Notenpresse gerät außer Kontrolle - Nachrichten Geld - DIE WELT

Zentralbankenmonopol in Gefahr? - Die 1 Billion Dollar Münze | IKNews

Wenn Sie mit Eliten Europas die Finanzoligarchen meinen, bin ich mit Ihnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
xoxxxoooxo 09.01.2013, 08:12
6288. Futuristisch..

gesehen, wird irgendwann der Rohstoffhandel und Warenaustausch die Wirtschaft übernehmen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael.mittermueller 09.01.2013, 08:21
6289. Geförderter Wahnsinn

Europa, d.h. die EU, lebt von Subventionen. Und wo Subventionen fließen, die nicht ausreichend kontrolliert werden, da gibt es Betrug.
Niemand in der EU wird in der Lage sein diesen Betrug zu reduzieren oder gar abzustellen. Nehmen wir die Sitaution innerhalb von Deutschland hinzu so ergibt sich ein Horrorbild. Der Finanzausgleich für das Land Berlin etwa, oder der sog. Soli stehen für ein System der Undurchschaubarkeit und Ineffizienz.

Die Gleichzeitigkeit von Prestigeprojekten und Finanzlöchern in Milliardenhöhe ist nicht erstaunlich. Misswirtschaft ? System !
Bankenkriesen und drohende Insolvenzen von Geldhäusern, wohin man blickt und gleichzeitig ein System der Steueroasen und der Bezuschussung von Großkonzernen.

Wer auf der Strecke bleibt sind die Arbeitnehmer. In Griechenland ebenso wie in Spanien oder Nordirland.
Der Umgang mit Minderheiten spricht Bände. Ob nun die Zigeuner in Ungarn und Rumänien, die Russen in den baltischen Staate oder neuerdings die Unionisten in Nordirland, ja selbst in Zypern schaffte es die EU nicht klar gegen Ungleichbehandlungen vorzugehen.

Unsere EU Abgeordneten sind überfordert. Sie sitzen im Parlarment weil dies eine der bestbezahlten Stellen für Parlarmentarier ist. Ebenso ein Großteil der Angehörigen der Kaste von Mitarbeitern der EU, deren Salair das doppelte dessen beträgt, was sie im jeweiligen Heimatland erhalten. Steuerfrei.

Was wollen wir von einem System erwarten in dessen Mitte sich ein System der Korruption etabliert hat, das sich selbst schon als Normalität definiert und bei Kritik reflexartig mit Argumenten und Schlagworten wie Rassismus, fehlende Solarität oder gar Euroskepsis verteidigt wird ?

Was ist aus der Verwaltungsvereinfachung geworden, für die der vormalige Ministerpräsident Bayerns Edmund Steuber nach Brüssel geschickt wurde ?

Ich denke, wenn Europa gerettet werden soll, dann kann dies nur auf dem Wege der Steigerung der Effizienz, sowohl der Mitgliedsstaaten, als auch der EU als ganzes passieren. Beide Themen, der Abbau der Bürokratie ebenso wie die Überprüfung und reduzierung finanzieller Transferleistungen sind Themen die den Kern des Problems treffen.

Und wenn statt parteipolitischer Polemik, oder gar fast schon rassistisch anmutender Kritik, auch an Deutschland, sich so etwas wie eine Zukunft einstellen soll, dann hier.

EU-Bürokratieabbau: Stoiber macht weiter | Unternehmen und Arbeit | EurActiv.de
Länderfinanzausgleich: Berlin braucht Bayern - Berlin - Tagesspiegel
Euro-Krise: Zypern will ESM-Milliarden trotz Schwarzgeld aus Russland - SPIEGEL ONLINE

Steuern in Zypern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 629 von 629