Forum: Wirtschaft
Jahreswirtschaftsbericht 2019: Bundesregierung rechnet mit deutlicher Wachstumsdelle
DPA

Jetzt reiht sich auch Wirtschaftsminister Altmaier bei den Pessimisten ein: Wie sämtliche Forschungsinstituten korrigiert auch die Bundesregierung nun ihre Konjunkturprognose nach unten - und zwar deutlich.

Seite 1 von 5
spon-facebook-10000239462 24.01.2019, 18:49
1. Wen wundert's?

Da hat der Stickstoffgollum vom Abmahnverein ja ganze Arbeit geleistet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansaeuropa 24.01.2019, 18:49
2. typisch

seit April 2018 hat sich dieses Szenario angedeutet. Politik, Presse und Mainstream-ökonomen haben wieder ein tolles Schauspiel aufgeführt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Objectives 24.01.2019, 18:51
3. Man kann Krisen auch herbeireden

Aber Deutschland unternimmt wirklich alles momentan dafür, um die Zukunft zu verschlafen. Es wird ein böses Erwachen geben für viele in diesem Land.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsavdf 24.01.2019, 18:55
4. Klingt logisch

Dieses Jahr werden die großen Konzerne ihre Investitionen zurückhalten oder ins Jahr 2020 buchen, bis sie wissen wo sie technologisch und er Welt stehen (an alle die denken dass der deutsche Maschinenbau der Weltbeste ist: die kochen auch nur mit Wasser, was besser ist im internationalen Vergleich ist die Inbetriebnahme von Anlagen).
Wichtig ist, dass wieder mehr Nachfrage aus Frankreich kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derhey 24.01.2019, 18:57
5. Herbeireden

kann man eine Krise auch - selbsterfüllende Prophezeiung. Wobei in der Vergangenheit dien Prognosen ja so treffsicher waren 1 % rauf oder runter sind doch immer innerhalb der Tolleranz. Zudem ein wenig Weniger tut uns durchaus auch mal gut. Fördert die Kreativität wobei ich dabei nicht unbedingt den Stellenabbau meine, wird dann aber wohl bei manchen Unternehmen so sein und heißt dann Innovation.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SissyGerman 24.01.2019, 19:02
6. Sicher sicher

Sybille Altmeier und die schlauen Weisen . Vorher ein Artikel, daß das Volksvermögen in Höhe von 52 Mrd ? den Stromkunden abgeluchst wird und danach von stabiler Binnennachfrage sabbeln? Na wenigstens die Sicherheitstypen vom Flughafen können ordentlich einkaufen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnulli602 24.01.2019, 19:16
7. Der IWF nennt das Kind beim Namen

Dort hat man die Wachstumsprognose für Deutschland auch recht dramatisch nach unten korrigiert. Als Grund werden hier....die Dieselfahrverbote als ein wesentliches Kriterium genannt. Bei Wirtschaft geht es viel um Vertrauen Und dieses fehlt der internationalen Wirtschaft scheinbar zunehmend, um in Deutschland Investitionen zu tätigen. Ein Kunde von mir brachte es gestern ganz knackig auf den Punkt:" Man weiss ja hier nicht mehr, was als nächstes morgen verboten wird". Leider ist das derzeit leider so, in einem Land, in welchem ein kleiner Verein mit nicht mal 400 Mitgliedern, Millionen Menschen mit modernen Diesel-Fahrzeugen terrorisiert und teilenteignet. Gleichzeitig sinkt die öffentliche Sicherheit im Land rapide ab. Und da wundern sich dann Politiker und linke Medien, wie es mit der Wirtschaft bergab gehen kann. Tja, ja wie nur

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelneuronen 24.01.2019, 19:20
8. Wachstums-Delle - köstlich

Eine Delle ist, wenn etwas eingedrückt ist.
Also nach innen oder unten, im Verhältnis zur Gesamtfläche.

Bei einer Beule ist die Richtung entgegengesetzt.

Werden wir bei Wachstumsprognosen dann demnächst von Wachstumsbeulen lesen können?

Wir haben nun also keine Phasen der Konjunktur-Theorie mehr, wir haben Dellen und Beulen - angesichts dieser Definitionen wäre es zuvor nötig die Wirtschaftlehre umzuschreiben anstatt im Forum zu diskutieren. Gute Nacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wasistlosnix 24.01.2019, 19:27
9. joah

wenn dann der Dieselskandal gelöst ist und die Briten sich zu einer Aussage durchgerungen haben dann steigt die Prognose wieder an und ein windiger Deal in Russland macht dann wieder alles kaputt.
Tabellenkalkulation machts möglich.
Ach ja un bei einen Trump impeachment geht die Prognose durch die Decke.
Wie war die aktuelle Wetterprognose. Ach ja im Winter ist es kalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5