Forum: Wirtschaft
Janina Kugel: Warum Siemens' Star-Managerin auf dem Absprung ist
Jörg Carstensen/DPA

Janina Kugel zählt zu den prominentesten Frauen in der deutschen Wirtschaft. Nun steht die Siemens-Personalchefin vor dem Abgang. Ihr Verhältnis zu Konzernchef Kaeser ist offenbar zerrüttet.

Seite 3 von 7
curiosus_ 29.07.2019, 20:05
20. Falsche Antwort

Zitat von nikiname
... mich anfangs sehr gefreut, eine Frau in der Vorstandsriege zu sehen, die sich gut für Diversität einsetzen und als Vorbild dienen könnte. Dann habe ich sie bei diversen Veranstaltungen erlebt - und selten einen gegenüber der eigenen Belegschaft so uncharismatischen und kühlen Vorstand erlebt. Während Joe Kaeser in denselben Veranstaltungen durchaus mal nahbar war und ich ihm etliche emotionale Rede abnahm und nicht für Krokodilstränen hielt (und tatsächlich keiner Frage auswich, auch sehr privaten nicht), blieb sie bei Fragen reserviert, manchmal regelrecht verschnupft/zickig und das Lächeln erreichte die Augen nicht. Nach einer Veranstaltung von Frau Kugel, extra für Frauen, insbesondere in Teilzeit (am späten Nachmittag....), reagierte sie gerade auf Work-Life-Balance-Fragen derart ungehalten, dass ich ihr ehrlich gesagt keine Träne nachweine. Zurück bleibt, dass unter ihrer Führung viele Kollegen und Kolleginnen gehen mussten, ohne dass man von ihr irgendeine Reaktion vernahm. Herr Kaeser dagegen und viele andere Vorgesetzte haben das getan, und das bleibt.
Hier wurde eine fähige Personalvorständin (eine der "prominentesten Frauen in der deutschen Wirtschaft") eiskalt abserviert ("Stattdessen verpasste er seiner Personalfachfrau kurz darauf den dritten Tiefschlag an diesem Morgen"). Sie ist die Gute, denn "sie setzte sich .. dafür ein, die vorherrschende Einförmigkeit in den Führungsetagen der Konzerne zu durchbrechen".

Und jetzt kommen Sie mit derart kontraproduktiven Aussagen.

Aber, egal:

Eines dürfte aber sicher sein: Man wird noch von ihr hören.

Natürlich nur Gutes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hasen-Ohr 29.07.2019, 20:14
21. Fakten

Als Mitarbeiter kennt man Frau Kugel. Diese ist sehr gut darin sich selbst - weniger das unter ihrer Leitung erreichte - professionell vor allem in sozialen Medien in Szene zu setzen.
Der Anstoß Görlitz zu schließen kam übrigens wieder von Herrn Kaeser noch von Frau Kugel. Hr. Kaeser war - im Gegensatz zu Fr Kugel - jedoch bereit sich von einer möglichen Neuausrichtung des Standorts überzeugen zu lassen. Es ist übrigens auch Herr Kaeser, der regelmäßig nach Görlitz reist, in einem einfachen Kettenhotel absteigt und das dortige Management Team persönlich coacht, um den Wandel erfolgreich abzuschließen.
Frau Kugel reist auch hin und wieder dorthin. Aber nur dann, wenn zum Beispiel ein Bundespräsident oder andere hochrangige Persönlichkeiten vor Ort sind…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
success4us 29.07.2019, 20:25
22. Görlitz

Ich glaube es ist jedem bewusst das mit der Ausgliederung der Kraftwerkssparte in ein fremde Unternehmen in 2020 auch Görlitz mitgeht.
Damit ist Siemens in Görlitz nicht mehr der Hausherr bzw Owner

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g.raymond 29.07.2019, 20:37
23. Theaterdonner

Es bleibt völlig unklar, worum es ging. Insofern ist der Artikel schlecht recherchiert und lädt zu wilden Spekulationen ein. Käser ist für Siemens ein erstklassiger Mann, der sich übrigens kritisch zu Trumps rassistischen Ausfällen geäussert hat. Einer der ganz wenigen internationalen Konzernchefs, der das getan hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus David 29.07.2019, 20:39
24. Und woher

Zitat von niveau_creme
als STARMANAGERIN bezeichnet. Ich möchte mal behaupten, von genannter Dame hat bis dato 99% der Leser noch nie etwas gehört... Aber klar, weil sie eine Frau ist, ist sie beim Spiegel natürlich gleich STARMANAGERIN, lach
wissen sie, das die Frau nicht doch in ihren Kreisen als Top-Arbeitskraft gilt? Kennen sie z. B. Kaeser persönlich? Hat er mit ihnen über die Dame gesprochen? Kennen sie überhaupt jemanden, der in so einer Position tätig ist und mit ihnen über seine Kollegen/Kolleginen spricht? Oder wollten sie und etliche andere hier einfach nur ihr unquallifiziertes Gewäsch los werden? Nur ein kleiner Hinweis. Eine sehr gute Fachkraft (egal, in welchem Bereich) erledigt sehr häufig die Arbeit ohne grosses Tamtam und ist zufrieden, wenn es funktioniert wie gewünscht. Die brauchen nicht auch noch das grosse Beifall klatschen. Wie Kaeser zum Beispiel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elkemeis 29.07.2019, 20:41
25. Nicht Kaesers erster "Abchuss"

Einen Monat nachdem Kaeser CEO wurde, musste Personalvorstand Brigitte Ederer gehen. Danach ging einiges bergab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaegerepiceriefine 29.07.2019, 20:45
26.

Also jetzt mal konkret: die Hälfte der Kommentatoren hat noch nie von Frau Kugel gehört und die andere Hälfte vermutet einfach mal, dass sie eine eiskalte Person sein muss, weil sie den Stellenabbau von Siemens gemanagt hat.
Sie ist eine gescheite Frau, die sich von einem kaeser ungern ein Bein stellen lässt , wofür ich viel Verständnis habe. Kaeser ist mehrmals durch illoyalität aufgefallen und seine Aussendarstellung war oft mehr als fragwürdig, Görlitz und Trump waren dafür symptomatisch. Jetzt geht also die Personalvorständin, vermutlich wegen fehlenden Vertrauens in Kaeser. Verstehe ich. Kein Mann hätte sich das an ihrer Stelle bieten lassen, aber Männer mögen nur äußerst selten Frauen, die schneller denken als sie. Sicher ein Grund für das Zerwürfnis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quetzal2012 29.07.2019, 20:49
27. Siemens bleibt Owner

Zitat von success4us
Ich glaube es ist jedem bewusst das mit der Ausgliederung der Kraftwerkssparte in ein fremde Unternehmen in 2020 auch Görlitz mitgeht. Damit ist Siemens in Görlitz nicht mehr der Hausherr bzw Owner
Diese Unternehmenseinheiten werden aus dem Mutterkonzern herausgenommen, Siemens bleibt Owner, weil Siemens noch die Mehrheit hat. Aber zur Familie gehört man nicht mehr.
Früher war Siemens eine Familie. Wenn es einem Bereich nicht so gut ging, so wurde dies von den anderen aufgefangen bis es dem Bereich wieder besser ging.
Die Zeiten sind um. Alles war nicht zur Kernkompetenz gehört, geht raus. Viel Kernkompetenz bleibt nicht mehr übrig.
Wie lange wird es noch Siemens geben wenn alles ausgegliedert ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matteo51 29.07.2019, 20:50
28. Star

Zitat von niveau_creme
als STARMANAGERIN bezeichnet. Ich möchte mal behaupten, von genannter Dame hat bis dato 99% der Leser noch nie etwas gehört... Aber klar, weil sie eine Frau ist, ist sie beim Spiegel natürlich gleich STARMANAGERIN, lach
Ich glaube, das ist nicht wie DSDS. Nicht die Öffentlichkeit macht den Star hier, sondern Kompetenz, Ehrgeiz, Standing im Unternehmen.
Und ich z.B. weiß, wer Janina Kugel ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christianu 29.07.2019, 20:53
29. Der Artikel enthält nicht viel Substanz

Deshalb kann ich nicht beurteilen, wer sich unangemessen verhalten hat. Sicher ist aber, dass Janina Kugel keine Star-Managerin ist und schon gar nicht für den Siemens Vorstandsvorsitz taugt. Leider ist allerdings Joe Kaeser auch nur bedingt geeignet. Benötigt wird eine Person, die Technik und Innovation vorantreibt und dabei wirtschaftliche Risiken einzuschätzen weiß. Kaufleute, Wirtschaftswissenschaftler und Juristen sind da fehl am Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7