Forum: Wirtschaft
Job-Boom: Zahl der Arbeitslosen sackt unter Drei-Millionen-Marke

In Deutschland gibt es so wenig Arbeitslose wie seit sieben Monaten nicht mehr - und so*viele Beschäftigte wie nie: Die Zahl der*Menschen ohne Job ist im Mai auf 2,96 Millionen gesunken. Vor allem die vollen Auftragsbücher in den Unternehmen tragen zu der Entwicklung bei.

Seite 15 von 25
euervolk 31.05.2011, 13:10
140. Zahlen und Vertrauen.

6 Millionen sog. Hartz4- Empfänger in Deutschland, über 5 Millionen ausschließlich geringfügig beschäftigte, 1,4 Millionen "Austocker", zigtausende angehende Gabelstaplerfahrer und Erdbeerpflücker. Sehr geehrte Damen und Herren von der Reagierung. Nicht nur Zahl der Arbeitslosen verringert sich, auch die Zahl derer die Euch glauben, die Vertrauen in Ihre Reagierung haben sinkt. Allerdings viel schneller als Arbeitslosigkeit, Kriminalstatistiken, AKW- Laufzeiten, Minister- Halbwertzeiten...Lächele und sei froh...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Quatschtuete 31.05.2011, 13:11
141. Konsumzurückhaltung

Zitat von vHayekFan
Wenn dem so wäre, würde aber auch diese Ausgabe dem Binnenkonsum als Wachstum zugerechnet. Da dieses Wachstum trotzdem so mager ausfällt (im Vergleich zum Rest geradezu eine Wachstums-Bremse darstellt), bleibe ich bei meiner Erklärung, dass die Leute einfach vor lauter Arbeit nicht zum Geldausgeben kommen (da miese Löhne ja bekanntlich nie Schuld an miesen Konsumzahlen sind).
Ich schrieb vom "gestörten Konsumklima", in Erwartung noch höherer unkalkulierbarer Kosten, hält man sich bei unnötigen Ausgaben zurück.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
phantom63 31.05.2011, 13:11
142. Jubel

Die Zeitarbeitsfirmen freuen sich.
Ich finde keine Arbeitsstelle ohne das sich so ein Sklaventreiber dazwischen Schaltet.Ich finde seit 10 Jahren keine Vollzeitstelle ohne diese Scheiß Zeitarbeitsfirmen. Was ist das für ein Humbug von wegen 3 Mio..Nur Schöngerede von oben und noch mehr Arbeitszeit und weniger Lohn, ach und die Überstunden die hier nie Bezahlt werden. Abbummeln da hätte ich ein halbes Jahr zu hause bleiben können. Aufstocker die ja nur wenige gibt. Ab 50 Jahren Lebensalter ist es in unserem Land vorbei ich freue mich schon auf die Armenrente wenn es die überhaupt noch gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vHayekFan 31.05.2011, 13:16
143. masslose Gier

Zitat von SIBO
Handelt sich dabei dann wohl eher um ein unbezahltes Praktikum, als um eine anständig entlohnte Arbetisstelle.
Sie wollen tatsächlich für die Möglichkeit sich zu entfalten auch noch Geld kassieren?
frech!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vHayekFan 31.05.2011, 13:19
144. sicher doch

Zitat von Quatschtuete
Ich schrieb vom "gestörten Konsumklima", in Erwartung noch höherer unkalkulierbarer Kosten, hält man sich bei unnötigen Ausgaben zurück.
War mir schon klar, dass Ihnen irgendne Psycho-Erklärung einfällt, wenns die Realität einfach nicht sein darf.

Die Erklärung ist aber nicht schlüssig: bei Erwartung "höherer unkalkulierbarer Kosten" würde doch der rationale homo eoc. jetzt, zu niedrigen Preisen, kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berpoc 31.05.2011, 13:23
145. seltsame Blüten allerorten

Zitat von sysop
In Deutschland gibt es so wenig Arbeitslose wie seit sieben Monaten nicht mehr - und so*viele Beschäftigte wie nie: Die Zahl der Menschen ohne Job ist im Mai auf 2,96 Millionen gesunken. Vor allem die vollen Auftragsbücher in den Unternehmen tragen zu der Entwicklung bei.
Daß sich auch DER SPIEGEL an Statistiktricks entlanghangelt entspricht einer Bankrotterklärung ehrlichen Journalismus'. Sobald die echten Zahlen raus sind und weniger als drei Millionen ausweisen, klatsche ich mit. Bis dahin muß ich ob der Selbstlügereien dieser Gesellschaft bitterlich weinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sagmalwasdazu 31.05.2011, 13:23
146. Nicht richtig !

Zitat von Quatschtuete
So ist das richtig. Nur warum wird dann vorher geschrieben sie ist alleinerziehend. In diesem Ausnahmefall ist sie zwar alleinerziehend aber nun mal nicht wirtschaftlich alleinerziehend.
Sie bekommt Unterhalt für die Kinder . Ja .
Kein Kindergeld ,- das wird verrechnet , weil sie als Vorstand der Bedarfgemeinschaft ( obwohl die Kinder ja selbst als finanziell autonom anzusehen wären , denn der Kindesunterhalt des Vaters , der in St.Kl I ist , ist ja zweckgebunden ).
Sie werden als eine Einheit berechnet und das was der Vater zahlt wird als Einkommen in die Bedarfsgemeinschaft eingerechnet .
Der Vater alimentiert den Staat und seine Kinder und seine vor 12 Jahren geschiedene Exfrau .
Und von den 400 Euro darf sie 165 !!! behalten . Und Mama ist das ganze Wochenend IMMER weg !- Toll !Das motiviert .

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hallalie 31.05.2011, 13:24
147. Das wäre es ...

Zitat von hansklauspeter
... Was man bräuchte wäre eine einfach verständliche Zahl. Und man hat in Regierungskreisen die "Arbeitslosen"-Zahl genommen (erklärung was da so reingehört und nicht steht ja ein paar Seiten vorher). Jetzt ist diese Zahl total einfach, aber sie drückt eben nicht die ganze Geschichte aus. ....
Hier findet also eine Umdeutung der deutschen Sprache statt. Das Wort Arbeitslosenzahl steht nicht länger für die Anzahl der Menschen die ohne Arbeit sind!? Es steht für die Anzahl der Menschen, die laut einer Anleitung eines Ministeriums zu errechnen ist. Ich hoffe wir machen uns das nicht zur Gewohnheit. Das könnte die Kommunikation gravierend beeinträchtigen ;)

Aber ernsthaft ... Jede Regierung hat das Probleme, Probleme nicht mehr auf herkömmliche Weise lösen zu können. Deshalb wird auf Zeit gespielt und durch Statistik-Tricks die Wahrheit so lange wie möglich verschleiert. Vielleicht geschieht ja ein Wunder und es richtet sich irgendwann von selbst? Selbsterkenntnis ist der erste Schritt zur Besserung. Gestehen wir uns ein, dass alle Systeme in denen wir uns bewegen zu komplex geworden sind um von Menschen beherrschen zu sein, dann haben wir wieder genug Raum für eine nachhaltige Entwicklung. Leider wurde diese Einsicht auch durch Fukushima verpasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UnitedEurope 31.05.2011, 13:25
148. Titellos

Zitat von hallalie
Warum schreiben Sie sowas? Werden Sie dafür bezahlt? Wollen Sie provozieren? Oder haben Sie gestern Ihren 8. Geburtstag gefeiert?
Ich schätze er macht vom Recht auf freie Meinungsäußerung gebrauch, genau so wie Sie und ich gerade.

Zitat von hallalie
Es nützt niemandem sich die Realität schön zu reden.
Ach, und Sie haben die Realität für sich alleine gepachtet ?


Zitat von hallalie
Wir erleben in Spanien und Griechenland was das Volk mit einer Regierung macht, die sich versucht durch Mogeleien durchzuwurschteln …
Schon Stalin sagte:"In Deutschland wird es nie eine Revolution geben, dazu müsste man ja den Rasen betreten"

Und Lenin ebenfalls:"Wenn die Deutschen einen Bahnhof besetzen wollen, kaufen sie sich erstmal ein Ticket"

Zitat von hallalie
Sehen wir den Tatsachen in die Augen und ziehen unsere Schlüsse daraus. „Weiter so“ ist endgültig vorbei!
Ich wiederhole mich: Warum glauben Sie, dass Sies besser wüssten ? Geben Sie doch mal bitte Ihre Einschätzung ab und unterfüttern Sie diese mit besseren Quellen als die, über die Sie sich gerade aufregen.

Zitat von hallalie
Stellen wir den Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns. Wachstum bringt keine Arbeitsplätze und Wohlstand für alle. Aber nur wenn es allen gut geht, leben wir in Frieden. Jubelmeldungen haben noch keinem ein besseres Leben beschert!
Klingt sehr sozialistisch und somit auch Weltfremd. Wie definieren Sie "gut geht" ? Existenzminimum ? Eigenes Auto ? Kein Hunger ?
Und überhaupt, wer sind "alle" ? Alle Deutschen ? Alle Menschen der Erde ? Alle Lebwesen ? Da haben Sie sich aber verdammt viel vorgenommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dendrocopos 31.05.2011, 13:31
149. ._.

Zitat von sagmalwasdazu
möchten auch von ihrer Arbeit leben können . Sich nicht unter dem Vorwurf der "Nichtqualifikation" ausbeuten lassen . Ist denn Ihrer Meinung das Heer an Facharbeitern die von den Jobcentern zu den Leihsklavenfirmen geprügelt werden , allesamt unterqualifizierte Vollpfosten ? Müssen sich für 7,50 Euro verhuren lassen , und die Fahrt zum Einsatzort noch aus eigener Tasche zahlen . Klug schwätzen ....sonst nix .
Die Fahrt zur Arbeit muss man aber bei den Zeitarbeitsfirmen, die ich kenne, nicht selber zahlen. Randstad zahlt z.B. bis zu 90ct/km, wenn der Einsatzort außerhalb der Stadtgrenzen liegt. Ich möchte trotzdem kein Zeitarbeiter sein - muss es aber auch nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 25