Forum: Wirtschaft
Jobcenter: Hartz-IV-Empfänger können häufiger überprüft werden
DPA

Jobcenter können Hartz-IV-Haushalte in kürzeren Abständen überprüfen - nicht mehr nur einmal im Quartal, sondern monatlich. So sollen mögliche Einkünfte und Vermögen besser kontrolliert werden können.

Seite 1 von 41
werdercale 20.08.2016, 16:06
1.

Wo sollen die Sachbearbeiter denn die Zeit dafür hernehmen ?

Oder wird dafür extra Personal eingestellt ?

Beitrag melden
HansPa 20.08.2016, 16:13
2. Auf jeden Fall!

Das ist auch deutlich effektiver als Vermögende die Steuer hinterziehen zu verfolgen.

Beitrag melden
Epistokrat 20.08.2016, 16:14
3.

da fragt man sich natürlich wie rentabel eine solche Aufstockung der Verwaltung im Endeffekt ist.

Die Jobcenter können sich über mehr Geld freuen, die Langzeitarbeitslosen die sich nicht mehr sicher sind ob sie tatsächlich etwas Geld verdienen können, in Tätigkeiten die sie vielleicht aus der Langzeitarbeitslosigkeit herausheben, werden schikaniert

Schwarzarbeit wird man mit solchem Theater nicht beikommen

Beitrag melden
nickleby 20.08.2016, 16:14
4. Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser

Die stringente Kontrolle der finanziellen Verhältnisse der Hartz IV -Empfänger ist längst überfällig. Es sollen nur die Hilfe empfangen, die dazu berechtigt sind.
Der Grundsatz des Forderns und Förderns muss konsequent eingehalten werden.
Daraus folgt, dass spürbare Sanktionen Maßnahmen sind, die genau den Spreu vom Weizen trennen.
Falsche Rücksichtnahme ist der Untergang des Sozialsystems.

Beitrag melden
cosmicdancer 20.08.2016, 16:16
5. Kontrollwahn im späten Spätkapitalismus

Das Durchhaltevermögen des Homo sapiens oeconomicus ist schon beeindruckend:

Auch wenn sein erschaffenes System seit langer Zeit auf allen Ebenen sichtbar scheitert, fokussiert er sein Handeln weiterhin symptom- statt ursachen-basiert.

Beitrag melden
patschel 20.08.2016, 16:17
6. Immer auf die kleinen Armen

Hartz IV Empfänger sind schon arm dran. Nicht nur, dass sie zu wenig Geld zum Leben erhalten, jetzt werden sie auch noch monatlich überprüft werden können. Die dadurch entstehenden Mehreinnahmen durch den Staat sind minimal. Man sollte sich besser auf die Steuerhinterziehung fokussieren und auf die Klientel die Schwarzarbeit nachfragen. Hier liegen die richtigen hohen Eurobeträge!

Beitrag melden
Yolo200 20.08.2016, 16:17
7.

Wie immer werden die ärmsten am meisten kontrolliert. Toll gemacht Merkel

Beitrag melden
bürgerunkraut 20.08.2016, 16:19
8. Feigheit!

Gegen Jene, die eh kaum Geld haben, wird vorgegangen als wären Sie Kriminelle. Den Geldverschwendern in der Politik wird in den Allerwerstesten gekrochen!
Bravo

Beitrag melden
Lucky Punch 20.08.2016, 16:19
9. Klar!

Deutsche müssen bluten, um die Millionen von "Bereicherern" zu unterhalten.

Beitrag melden
Seite 1 von 41
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!