Forum: Wirtschaft
Kampf gegen Deflation: Bitte, bitte, lasst uns das Bargeld!

Eine Welt ohne Bargeld - davon träumen viele Ökonomen. Angeblich lassen sich dann Steuerhinterziehung und Deflation besser bekämpfen. Doch in Wahrheit geht es um etwas anderes.

Seite 2 von 20
klyton68 24.11.2014, 17:13
10. das wäre eine zusätzliche Besteuerung

um die Minus-Zinsen. Die dann ganz schnell steigen werden. Denn der Molloch Staat braucht ewig Geld. Zusätzlich ein Überwachungsinstrument vom Feinsten. Auch das käme so einigen sehr, sehr entgegen. Als nächstes kannn man dann die Wahlen abschaffen und jeder bekommt nen Chip eingepflanzt. Bin mir sicher, dass daran bereits gearbeitet wird. Aber bestimmt auch nur zu unserem Besten. Auf in die Tauschwirtschaft. Das würde ich niemals mitmachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chagall1985 24.11.2014, 17:14
11. Inflation ist ganz einfach herzustellen

Mann gibt einfach jedem Bürger der EU 1000€ zum ausgeben.
Das wären 400.000.000.000€ die definitiv zu einem Großteil im Wirtschaftskreislauf ankommen.

Aber wir geben ja lieber Billionen den Banken damit sie leichter zocken können und entziehen der wirtschaft Kredite weil sich zocken mehr lohnt als Geld zu verleihen......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jogola 24.11.2014, 17:14
12. Netter Versuch und unter dem Strich

möchte auch ich Bargeld nicht missen. Bei der Steuerhinterziehung oder -gestaltung kommt es aber doch wohl nur in homöopathischen Dosen zum Einsatz: oder glauben Sie die Milliarden die nach Luxembourg oder in die Niederlande verschoben wurden, hat jemand im Koffer transportiert ?

Da muss man aber schon viele, viele Schwarzarbeiter cash auszahlen um auf ähnlich hohe Schadensummen zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merapi22 24.11.2014, 17:14
13. Das bedingungslose Grundeinkommen wird japanische Verhältnisse verhindern.

Die Idee der Ökonomen ist jetzt sogar eine Einmalzahlung an alle EU-Bürger in Höhe von 5000 Euro. Einfach die Notenpresse anwerfen um das zu bezahlen, damit sich endlich die gewünschte Inflation einstellt-
Bedeutet: Es hat viel mehr Angebot an Gütern, Dienstleistungen als es Geld, Nachfrage, Kaufkraft gibt.
Warum also nicht gleich das BGE einführen wie Herr Werner dies seit Jahren fordert. Damit ist dann die Nachfragekrise überwunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lapalma 24.11.2014, 17:14
14. und die Banken?

Eine Welt ohne Bargeld wäre für die Banken und Sparkassen eine Lizenz zum Gelddrucken. Sowie auch für die Bezahlsystemem wie z.B. Maestro. Diese könnten die Gebühren für die Dienstleistungen Kontoführung und Überweisungen willkürlich der eigenen Geschäftlage anpassen. Ganz zu schweigen über die Höhe der Dispozinsen oder und die Gebühr für geplatzte Überweisungen. Wer das Bargeld abschaffen will, der will betrügen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
david_crocket 24.11.2014, 17:16
15. Bargeld als 'Black Swan' der ökonomischen Theorien

Sehr schön auf den Punkt gebracht. Vor einer Woche habe ich ein Schliessfach angemietet, vielleicht sollte ich noch ein paar weitere anmieten - so als Parallelwährung?
Könnten ja demnächst knapp werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maxl77 24.11.2014, 17:23
16. für mich riecht das spontan auch stark danach....

Zitat von KönigVonLummerland
dürfte der wahre Grund sein. Da man das aber nicht offen sagen kann, schiebt man billige Ausreden vor bis hin zum "unhygienischen" Bargeld.
daher zahl weiterhin gern mit Papier denn was benutzt wird - schafft man nicht so leicht ab - die elektronischen Zahlungssysteme sind natürlich angenehm und machen das Leben einfacher und effizienter.
Hoffentlich dürfen alle Systeme einfach nebeneinander coexistieren und in gebrauch sein. Dann sollte es doch eigentlich keine Probleme geben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Claus_Hangzhou 24.11.2014, 17:24
17. Kollaps

Die Kernfrage ist eigentlich nur noch: Wann kollabiert das ganze System. Es ist höchste Zeit. Dann wäre es wichtig, nicht wieder die alten Genossen in führende Positionen zu bringen, sondern die existierenden Daten dieser Personen zu deren Ausschluss zu benutzen. Vielleicht auch das Harz IV System einfach mal umzudrehen. Hoffentlich sind dann alle Schreiber auch fähig sich zusammen zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlamassel_hoch_12 24.11.2014, 17:25
18. Bargeld abschaffen? Das reicht wohl nicht.

Münchau vermutet, ohne Bargeld läge der EZB-Einlagenzins bei minus 2 Prozent. Ich vermute, dafür würde man zusätzlich zum Bargeldverbot massive Kapitalverkehrskontrollen benötigen. Denn trotz Abschaffung des Bankgeheimnisses in allen wesentlichen Ökonomien rund um den Globus ist ein Konto außerhalb des Euro-Währungsraums (noch) nicht illegal. Vorausgesetzt, man versteuert brav die Kapitaleinkünfte. Um zu verhindern, dass sich größere Vermögen dem Negativzins entziehen (ich glaube, im Gegensatz zu Münchau, dass sich größere Vermögen dem Negativzins viel einfacher entziehen können als der Kleinsparer), müsste man schon das Währungsgebiet abschotten. Sonst fließt all die schöne Bazooka-Munition aus der Euro-Zone in andere Währungsräume. Da kann sonst der Draghi auch gleich selbst z.B. US Treasuries kaufen.
Und Münchaus Gebettel ums Bargeld ("bitte, bitte,....) ist auch völlig fehl am Platze. Bargeld weg = Randale. Aber richtig! Wollen wir wetten? Beim Bargeldverbot wird auch der letzte Idiot erkennen, dass das System am Ende ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Progressor 24.11.2014, 17:27
19. Die Geldillusion

Jeder Kreditnehmer freut sich spitzbübig, wenn die Inflation die Rückzahlung seiner Schulden leichter macht. Was er nicht kapiert ist, dass diese vorher auf seine Raten drauf geschlagen wurde.

Nominalzins = Realzins + (erwartete) Inflation

Viele wird der erhöhte Nominalzins abschrecken Verbindlichkeiten einzugehen. Aber genau das braucht unsere Wirtschaft.

Der Sparen ist ebenso getäuscht. Er freut sich über 2 % Zinsen, nimmt aber selten zur Kenntnis, dass er bei 4 % Inflation gerade um 2 % enteignet wird. Er lässt also eher sein Sparbuch unangetastet, also tut genau das was wir nicht wollen.

Fazit: Rettung der Geldpolitik durch höhere Inflation = Blödsinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20