Forum: Wirtschaft
Kampf gegen die Krise: Euro-Zentralbank senkt Leitzins auf Rekordtief
REUTERS

Es ist eine historische Entscheidung: Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 0,75 Prozent gesenkt. Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Satz damit unter einem Prozent. Ziel ist es, einen Absturz der Wirtschaft in der Euro-Zone zu verhindern.

Seite 1 von 7
CyberDyne 05.07.2012, 13:51
1. Super!

Zitat von sysop
Es ist eine historische Entscheidung: Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 0,75 Prozent gesenkt. Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Satz damit unter einem Prozent. Ziel ist es, einen Absturz der Wirtschaft in der Euro-Zone zu verhindern.
Noch mehr Reibach und Boni für die Banken. Kohle praktisch für null leiehen und zu Wucherzinsen weitergeben.

Tolle Idee!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maemo 05.07.2012, 13:53
2. Rührend

Zitat von sysop
Es ist eine historische Entscheidung: Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 0,75 Prozent gesenkt. Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Satz damit unter einem Prozent. Ziel ist es, einen Absturz der Wirtschaft in der Euro-Zone zu verhindern.
Rührend, wie von allen Seiten versucht wird, das lichterloh brennende Haus mit kleinen Wassereimerchen zu löschen. Die Flammen überdecken noch, dass nicht mal mehr die Grundmauern stehen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kn4llfrosch 05.07.2012, 13:54
3. Geht doch

"Außerdem brauchen die Banken, besonders in Krisenstaaten wie Spanien und Italien, billiges Geld. Sie bekommen aus dem wirtschaftlich stärkeren Teil der Währungsunion meist keinen Kredit mehr gewährt."

Na klar, der Steuerzahler schenkt den Banken Geld zu 0,75% Geld, und darf es sich zu Preisen von 5-15% wieder von den Banken leihen.

"It is well enough that people of the nation do not understand our banking and monetary system, for if they did, I believe there would be a revolution before tomorrow morning."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pansen 05.07.2012, 13:56
4.

Zitat von sysop
Es ist eine historische Entscheidung: Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 0,75 Prozent gesenkt. Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Satz damit unter einem Prozent. Ziel ist es, einen Absturz der Wirtschaft in der Euro-Zone zu verhindern.
1. Ziel der EZB ist die Preisstabilität. Bei einer Inflation von 2,4% die Zinsen auf unter 1% zu senken? Kann einer erklären, wieso seit einiger Zeit die USA ihre Geldpolitik nach Preisstabilität ausrichten und die EZB nach Wachstum? Was hat sich in deren Verhältnis umgekehrt?

2. Hmm, 0% Zinsen für Einlagen? Wie viele Stunden brauchen die Banken denn jetzt, um die 800 Mrd. Euronen ausserhalb Europas zu verschiffen mangels Anloagemöglichkeiten in Europa? ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hannohonk 05.07.2012, 13:59
5.

Zitat von sysop
Es ist eine historische Entscheidung: Die Europäische Zentralbank hat den Leitzins auf 0,75 Prozent gesenkt. Erstmals seit Gründung der Währungsunion liegt der Satz damit unter einem Prozent. Ziel ist es, einen Absturz der Wirtschaft in der Euro-Zone zu verhindern.
Noch viel mehr billige Schulden, yay!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
snigger 05.07.2012, 13:59
6. häh?

Zitat von
Der EZB-Rat auch den sogenannten Einlagezinssatz - den Zins, den Banken von der EZB gutgeschrieben bekommen, wenn sie Geld bei ihr parken. Er sinkt auf 0,00 von 0,25 Prozent. Auch der Zins, den Banken zahlen müssen, wenn sie sich kurzfristig Liquidität bei der Notenbank besorgen müssen, sinkt - und zwar auf 1,5 von 1,75 Prozent.
... hab ich einen knick in der optik? ist 1,5 kleiner als 1,75?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ophelvetia 05.07.2012, 14:00
8. Prima!

Die Entscheidung darf nicht überbewertet werden, aber das ist an sich ein prima Sache. Bei niedrigen Zinsen brummt die Wirtschaft, in ganz Europa. Das hilft der Börse, den Unternehmen und kommt am Ende allen zugute.

In die Röhre gucken diejenigen, die meinen ihr Geld 'arbeitet' für sie, und selbst auf der faulen Haut liegen wollen. Geld 'arbeitet' eben nicht. Es muss, im Gegenteil, erarbeitet werden, und seine (risikofreie) Aufbewahrung kostet etwas, es nimmt also kontinuierlich ab. Das ist ein gesunder Zustand, den wir jetzt erreicht haben.

Danke an Herrn Draghi und die anderen Europa-Politiker, die uns hier langsam aber sicher aus der Krise führen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vier 05.07.2012, 14:01
9. Ja, dann nehm ich doch gleich mal ne Million!

Wäre immer noch billiger als ein Hauskredit über 250.000 für 4%. Und man könnte sich mal was "schönes" leisten.

Achso, ist nicht für Privatmenschen vorgesehen. Schade eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7