Forum: Wirtschaft
Kampf gegen Kabelsalat: Ikea verkauft Möbel mit Fernsehen und Sound
DPA

Lebst du noch oder glotzt du schon? Das schwedische Möbelhaus Ikea steigt ins Geschäft mit Unterhaltungselektronik ein. Das Unternehmen verkauft ab Juni Multimedia-Möbel mit passenden Geräten und will so ordnungsliebende Kunden an sich binden.

Seite 1 von 2
Ex-Kölner 17.04.2012, 19:45
1.

"Chinesische Investoren sollen Geld und Patente einer badischen Hightech-Schmiede abgezogen und die Firma am Ende in die Insolvenz getrieben haben."
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-51292051.html

Nebenbei: Die letzten TCL-Geräte, die ich mir näher angeschaut habe, waren bestenfalls so lala...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Jonny_C 17.04.2012, 20:04
2. Bin zwar ein Hardcore IKEA-Fan...

Zitat von Ex-Kölner
"Chinesische Investoren sollen Geld und Patente einer badischen Hightech-Schmiede abgezogen und die Firma am Ende in die Insolvenz getrieben haben." Nebenbei: Die letzten TCL-Geräte, die ich mir näher angeschaut habe, waren bestenfalls so lala...
....aber sowas kommt mir nicht ins Haus. ;-)
Meine Anlage stelle ich immer noch selber zusammen, ich würde auch keine IKEA Herde/Kühlschränke/Backofen/Microwellen oder Spülmaschinen kaufen.
Da gibt es definitiv besseres !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Michael KaiRo 17.04.2012, 20:17
3.

Zitat von Jonny_C
....aber sowas kommt mir nicht ins Haus. ;-) Meine Anlage stelle ich immer noch selber zusammen, ich würde auch keine IKEA Herde/Kühlschränke/Backofen/Microwellen oder Spülmaschinen kaufen. Da gibt es definitiv besseres !
Die IKEA Herde, Backofen + Abzugshauben sind eigentlich recht gut. Der Kühlschrank ist auch o.k.

Aber zwischen solchen normalen Küchengeräten und ner wirklich guten TV-Surround-Sache liegen doch noch Welten.
Aber die meisten Verbraucher dürften mit 08/15 zufrieden sein - also: Why not?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 17.04.2012, 21:41
4.

Meine Erfahrung: es lohnt sich zumeist nicht, bei IKEA zu kaufen. Es ist vor allem aufgehübschte mindere Qualität. Und der Ärger mit den Konstruktionsplänen/Aufbauplänen kommt dazu. Und das endlose Durchlatschen durch die IKEA-Läden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dipl_arch 17.04.2012, 21:53
5. soso

Zitat von Jonny_C
....aber sowas kommt mir nicht ins Haus. ;-) Meine Anlage stelle ich immer noch selber zusammen, ich würde auch keine IKEA Herde/Kühlschränke/Backofen/Microwellen oder Spülmaschinen kaufen. Da gibt es definitiv besseres !
Das Bessere ist der Feind des Guten :-)

Also ich habe Herd und Kochfeld von Ikea ...und siehe da es ist Bauknecht / Whirlpool.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hartholz365 17.04.2012, 22:44
6. Normalmöbelhaus vs Ikea

Zitat von sverris
Meine Erfahrung: es lohnt sich zumeist nicht, bei IKEA zu kaufen. Es ist vor allem aufgehübschte mindere Qualität.
Und wo ist der Unterschied zu dem überteuerten Ramsch aus dem Möbelhaus mit "Markenware" ? Das ist auch Ramsch, nur teurer und mit schönerem Prospekt.

Zitat von sverris
Und der Ärger mit den Konstruktionsplänen/Aufbauplänen kommt dazu.
Ach Gott!...

Zitat von sverris
Und das endlose Durchlatschen durch die IKEA-Läden.
...eieiei! Und im anderen Möbelhaus werden sie mit der Sänfte durchgetragen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas-Schindler 17.04.2012, 22:58
7. Ikea

Zitat von sysop
Lebst du noch oder glotzt du schon? Das schwedische Möbelhaus Ikea steigt ins Geschäft mit Unterhaltungselektronik ein. Das Unternehmen verkauft ab Juni Multimedia-Möbel mit passenden Geräten und will so ordnungsliebende Kunden an sich binden.
Ich habe zwar IKEA vor der Haustür (5Minuten mit dem Auto) aber auch Unterhaltungselektronik kaufe ich lieber woanders wo ich das Modell kaufen kann das ich will. Im übrigen habe ich noch andere Möbelgeschäfte in der nähe. Ich Wohne in Hamburg Schnelsen und hier gibt es genau soviel Möbelhäuser wie Lebensmittelläden.

Ich kaufe nur noch bei IKEA wenn ich woanders nichts passendes finde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sappelkopp 17.04.2012, 23:06
8. Naja...

Zitat von sysop
Lebst du noch oder glotzt du schon? Das schwedische Möbelhaus Ikea steigt ins Geschäft mit Unterhaltungselektronik ein. Das Unternehmen verkauft ab Juni Multimedia-Möbel mit passenden Geräten und will so ordnungsliebende Kunden an sich binden.
...passt ja gut zusammen. Ist ja ja eh alles Chinamüll in dem Laden. Wer dort als bewusst und nachhaltig lebender Mensch noch einkauft, hat sowieso nichts begriffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frutsch 17.04.2012, 23:07
9. Das verspricht Spannung

Ist das Gerät jetzt HD-ready? Geht HD? Oder nur das den Zuschauer einschränkende HD+? Können die Kinder die PS3 anschließen? Geht DVB-T? Oder DVB-S2? Oder DVB-C? Was ist überhaupt der Unterschied zwischen HD und HD+? Kann ich meinen Notebook anschließen, um ein Video anzusehen? Kann ich auch aufnehmen? Ist ein USB-Anschluß für die Festplatte dran? Wenn ja, USB2.0 oder 3.0? Geht 3D? Wenn ja, mit welchen Shutterbrillen? 1080p oder 1080i?

Viel Spaß beim Samstagseinkauf mit der sichtlich genervten, aber trotzdem freundlichen Beraterin.

Naja, schlechter als in den großen Tempeln der Unterhaltungselektronik wird die Beratung nicht sein...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2