Forum: Wirtschaft
Kampf gegen Spekulanten: Europäische Union plant Verbot von Länder-Ratings

Rating-Agenturen stürzen mit ihren Bewertungen*ganze Staaten in die Krise, treiben Zinsen in die Höhe - nun will die EU ihre Macht drastisch beschneiden. Laut "Financial Times Deutschland"*ist ein zeitweiliges Verbot von Lander-Ratings vorgesehen, es könnte schon 2012 in Kraft treten.

Seite 17 von 36
Chipslette 20.10.2011, 09:18
160. Wird ja immer kurioser!

Meine Güte, den Politikern muss ja wirklich das Wasser bis zum Hals stehen! Einerseits hat man sich jahrelang daran ergötzt, die Wirtschaft durch Börsenhandel anzukurbeln, aber kaum betrifft es einen selbst, werden die einzigen Kontrollorgane abgeschossen. Wie soll der Kunde denn in Zukunft entscheiden, was gute oder schlechte Produkte sind? Und braucht man die Anleger nicht mehr? Naja, vielleicht wäre (echtes) Sparen mal eine Maßnahme...
Eigentlich sollten sie gleich alle Börsen schließen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Macca1001 20.10.2011, 09:19
161. So ähnlich.

Zitat von LondoMollari
Alleine schon weil weltweit Pensionsfonds, Renten-Versicherungen etc per Gesetz dazu verpflichtet sind zum Schutz ihrer Mitglieder nur absolut sicher geratete Staatsanleihen zu halten. Verliert eine Anleihe dieses Rating müssen Sie sich von diesen Papieren trennen - was in kurzer Zeit die Preise drückt und meist erst recht eine Abwärtsspirrale in Kraft setzt. Selbst ohne Hedgefonds und co die in solchen Zeiten mittels Short-Zertifikaten alles tun um noch am Verfall zu verdienen.
Sie sagen es: "per Gesetz"! Die Bezugnahme auf Ratings als verpflichtende Kapitalmarktvorschrift an diverser Stelle, ist schließlich eine politische Entscheidung. Letztlich wohl auch dem Umstand geschuldet, die persönliche Entscheidungshoheit und Haftbarkeit zu minimieren bzw. Investments weitestgehend zu objektivieren - andernfalls wären besagte Entscheidungen primär von inoffiziellen oder subjektiven Kriterien abhängig und damit wohl gemeinhin auch nicht stabiler im Ergebnis.
Wie auch immer man das aber bewerten mag, die Macht, Wahrheit zu gestalten, ist nicht zuletzt der Deutungshoheit der Ratings aufgrund gesetzgeberischer Entscheidung einerseits und der Wechselwirkung von Markt und Staatsverschuldung andererseits geschuldet.

Denn: mit ihrer obigen Beschreibung haben sie natürlich durchaus grundsätzlich nicht Unrecht, aber die Vorzeichen sind etwas andere. Das Abwerten kommt ja zumeist nicht aus dem Nichts, sondern ist die Folge des Umstands, dass ein Staat knapp mit den Gegebenheiten umgehen kann, dann jedoch entweder Sonderereignisse eintreten oder er offenkundig nicht in der Lage ist, ohne weitere Verschuldung zu agieren. Das bedeutet letztlich, dass die Wahrscheinlichkeit sinkt, dass er seine Staatsanleihen sicher und verlässlich bedienen wird und genau das bildet ein entsprechendes Rating dann ab. Das ist im Privatleben kaum anders: haben sie auf einem gewissen Gehaltsniveau ein Darlehen aufgenommen, das sie unter neuen Einkommensbedingungen verlängern müssen, dürften sie ein ähnliches Phänomen erleben. Das Problem liegt schlicht darin, dass zu viele Staaten sich bewusst zu nahe an der erwähnten Kante zwischen "Noch machbar" und "Bereits im freien Fall" bewegt haben, statt ihre Verschuldung an die gesamtwirtschaftlichen Rahmendaten anzulehnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hazadeur 20.10.2011, 09:20
162. Kampf gegen Spekulanten: Europäische Union plant Verbot von Länder-Ratings

Zitat von sysop
Rating-Agenturen stürzen mit ihren Bewertungen*ganze Staaten in die Krise, treiben Zinsen in die Höhe - nun will die EU ihre Macht drastisch beschneiden. Laut "Financial Times Deutschland"*ist ein zeitweiliges Verbot von Lander-Ratings vorgesehen, es könnte schon 2012 in Kraft treten.
Das finde ich gut! Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß!
Das ist ein grundlegend gutes System zur Problembewältigung. Arbeitslose? Wir veröffentlichen einfach keine Zahlen mehr. Also hat's auch keine Arbeitslosen mehr. Staatsverschuldung? Wird verschwiegen und damit gibt's auch keine Staatsverschuldung mehr.

Manche Leute kommen auf echt blöde Ideen. Zum einen ist die Finanzbranche ja selber Schuld, wenn sie so viel Wert auf Ratings legt und diesen so viel Bedeutung beimißt. Zum anderen wird es so eine Art "Schwarzmarktrating" für Staaten geben, wenn offizielle Ratings verboten werden. Irgendeine Einschätzung der Staatsbonität wird sich dann schon etablieren und Alles ist beim Alten.

Probleme zu verschweigen, löst sie nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegel-hai 20.10.2011, 09:20
163. lächerlich

Zitat von sysop
Rating-Agenturen stürzen mit ihren Bewertungen*ganze Staaten in die Krise, treiben Zinsen in die Höhe - nun will die EU ihre Macht drastisch beschneiden. Laut "Financial Times Deutschland"*ist ein zeitweiliges Verbot von Lander-Ratings vorgesehen, es könnte schon 2012 in Kraft treten.
man baut die Alarmanlage aus, damit der Einbrecher nicht erwischt wird.

Was soll denn das werden. Zum einen wird es natürlich weiterhin Landerratings geben, sie werden nur nicht mehr so heißen. Zum anderen gilt für Landerrating wie für jeden Score, daß man sich nicht darauf beschränken darf, auf die pure Haussnummer starren, sondern sie sich im Detail anzusehen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter-grosser 20.10.2011, 09:21
164. Langsam ist es nur noch grotesk !

Vielleicht sollten wir zuerst mit dem Verbot von Atomkatastrophen, Klimawandel und Dürrekatatrophen beginnen.
Erinnert fatal an den Film "Der Untergang".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niketz 20.10.2011, 09:21
165. .

Zitat von AtlasShrugging
Der nächste Schritt ist dann ein Verbot von Zeitungen. Schließlich könnten die ja auch unangenehme Wahrheiten aussprechen.
Ist nicht nötig, Zeitungen und Magazine schreiben in D. seit 1990 sowieso nur noch, was die Einheitspartei lesen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leser1801 20.10.2011, 09:22
166. Kein titel

Zitat von ak-73
Ausser sparen und es dem Wähler mal beizubringen hilft nix. Ende des auf Pump finanzierten Wohlstands und Wachstums. Alex
Schon klar, aber wo bringen dann die ganzen "Reichen" Ihr vieles Geld hin, damit es sich weiter "vermehrt"? Oder haben Sie schon von einem dieser Abzocker gehört, dass er investiert in realwirtschaftliche Projekte?
Ne, ne, der ganze Geldkreislauf ist extrem gestört. Und im Leben nicht werden die Staaten sparen, sonst würden Ihre ganzen Multimilliardäre aber schön auf den Putz hauen, damit Ihr Geld weiter für sie "arbeitet". Ist ja auch ganz praktisch: erst zockt man Milliarden ab, dann leiht man es dem Staat, dem man es vorenthält, indem man jedes noch so kleine Steuerschlupfloch legal und illegal nutzt. Dann hat man den Staat wiederum in der Hand, wenn der Schwierigkeiten bekommt, seine Schulden zurück zu zahlen. Gewollter Nebeneffekt: es fehlt auch das Geld, um in Bildung, Kultur oder ähnliches zu investieren. So bleibt die Masse dumm, und mekrt nicht einmal, dass Sie das Fell über die Ohren gezogen bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Macca1001 20.10.2011, 09:22
167. Naja...

Zitat von DELAN
...nichts hören, nichts sehen, nichts sagen - sind immer noch hochaktuell.
Nichts sagen ja nun wirklich nicht. ;-) Könnte man im vorliegenden Fall aber wohl durch nichts wissen oder nichts denken ersetzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krügerrand 20.10.2011, 09:22
168. ...

Zitat von Silverhair
Techn. Messgeräte basieren auf einem korrekten Physikalsischen Modell - Geld und WIrtschaftsystem auf Illusion, Predigten und Glauben! In Geld-Systeme etwas zu messen ist in diesem System unmöglich und Unsinnig -des heißt das ganze ja auch "Wettspiele" .. und nicht "Messspiele"...
Aha, also niemand kann was dafür. ausser die "bösen Spekulanten"?
Vorschlag: Einfach mal nicht mehr Geld ausgeben, als man einnimmt...und alle "Spekulanten" sind machtlos!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratxi 20.10.2011, 09:23
169. Titel im Gegenteil

Zitat von jwu
Es mag ja sein, dass Ratingagenturen nicht ganz politisch unmotiviert agieren, aber wie bitte soll ein solches Verbot z.B. amerikanische Ratingagenturen von der Bewertung europäischer Staaten abhalten? Die......
Eben.
Insofern regelt sich das sowieso von selbst.
Jeglicher Regulierungsversuch dürfte das Gewünschte in´s Gegenteil umkehren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 17 von 36