Forum: Wirtschaft
Kampfansage an Merkel: Atomkonzerne stoppen Zahlungen für Ökofonds

Die Energiekonzerne fordern die Bundesregierung offen heraus. Die vier AKW-Betreiber haben nach SPIEGEL-Informationen ihre Zahlungen an den Fonds zur Förderung regenerativer Energien eingefroren. Ihr Argument: Die Beiträge seien an die Laufzeitverlängerung gebunden - und diese sei nun fraglich.

Seite 16 von 37
suedseefrachter 09.04.2011, 14:48
150. Kein Problem

Ich bin Vattenfall Kunde.

Wieviel % werden denn an die Öko Projekte abgeliefert?
Ich kann den Betrag auch direkt an die jeweiligen Stellen überweisen.

Wenn das "nur fraglich ist" können die das Geld ja von denen zurückfordern.

Die Betreiber sollten alle guten Beispiels vorangehen und sich um die jeweiligen AKWs ansiedeln. Das wäre besser als jeder Geigerzähler - und zudem noch viel genauer! Wer will schon explizit behinderte Kinder auf die Welt bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hermes8 09.04.2011, 14:50
151. .

Zitat von Shazaron
ja genau, in Deutschland gibt es auch massenhaft Ökostrom. Was nützt mir ein Ökoanbieter, der mir doch nur wieder Kernenergie verkauft? Gut, wäre ich ein naives Menschlein, hätte ich mein Gewissen etwas beruhigt... und meine Brieftasche etwas mehr erleichtert.
Die reinen Ökostromanbieter haben einen großen Anteil Wasserkraft-Strom im Angebot. Besonders 'öko' ist der oft nicht, was auch die Anwohner neu zu bauender Stauseen bestätigen können. Außerdem wird nur ein Viertel der in Deutschland angebotenen Menge auch hier produziert. Der Rest kommt z.B. aus der Schweiz, wo man mit bösem Atomstrom die Sammelbecken vollpumpt und anschließend mit dem Staubeckeninhalt tollen Ökostrom erzeugt, den man dann nach Deutschland verkauft, was tolle Gewinne einbringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bamboo 09.04.2011, 14:51
152. Die übliche Panikmache

Zitat von zulthak
Machen wir das mal, dann werden Menschen wie Sie merken das die Stromnetze ausfallen weil die Ökoanbieter nicht die Kapazitäten haben oder aber Eon und Co weiter bestehen weil die Ökostromer bei denen Strom einkaufen müssen.
Dem sehe ich gelassen entgegen. Wenn die großen Konzerne merken, dass man mit Ökostrom Geld verdienen kann, werden sie dort investieren. Das ist die eigentliche Kraft des Umstiegs.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moika 09.04.2011, 14:52
153. Jetzt hat Muttchen zu Lasten einer diffusen Populismusgeilheit

auch noch ihre letzte Glaubwürdigkeit verspielt. Oder will Sie mit ihrem überstürzten Austieg jetzt etwa sagen: Wir haben uns beim Abschluß der Verträge zur Laufzeitverlängerung eigentlich gar nicht so richtig für die Sicherheit der betreffenden Reaktoren interessiert? Das müßte sie eigentlich! Und wenn ich von einer Sache überzeugt bin, kämpfe ich dafür und hänge mein Fähnchen nicht einfach in den Wind. Unter verantwortungsvoller Politik verstehe ich etwas anderes.

Ansonsten hat psion1977 in seinem Beitrag #21 eigentlich alles gesagt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SVW80 09.04.2011, 14:56
154. Na,

Zitat von silenced
Enteignen, verstaatlichen und die Verantwortlichen ins Gefängnis stecken. Das ganz einfach und diese Sprache verstehens dann sicher. Nur weil wir ein Rechtsstaat sind, heisst das noch lange nicht, daß sich die 'GROßEN' alle Rechte herausnehmen können.
das ist ja mal eine Vorstellung von Rechtsstaat. Verhältnismäßigkeitsgrundsatz bei Eingriffen in Grundrechte? Egal!
Die Verantwortlichen in den Knast. Richtig so! Am besten ohne Prozess, denn eine Rechtsgrundlage für eine solche Haftstrafe gibt es gerade nicht, dann muss es auch so gehen.

Mit der Vorstellung von einem Rechtsstaat sollten Sie sich mal in Nordkorea bewerben. Da können Sie sicher binnen kürzester Zeit eine steile Karriere starten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
serra 09.04.2011, 15:00
155. Was sie dann tun

Zitat von Arotto
Atomkraft rentiert sich ohnehin nur dank massiver Subventionen. Kurzerhand sperren und mal schauen, was die Konzerne daraufhin tun. . .
1. Sie erhöhen die Strompreise
2. Sie klagen im Interesse ihrer Aktionäre, zu denen auch Institutionen zur Erwirtschaftung von Altersrenten (fondsgebundene Riesterrenten, Lebensversicherungen u.a.) und Kommunen gehören, auf Schadensersatz.
Die Dummen sind in allen Fällen die Endverbraucher und die Steuerzahler und nicht die Manager der Konzerne (wie schon bei der Bankensanierung).
3. Es ist eine von der Politik gern gepflegte Betrachtungsweise, dass der Verzicht auf Besteuerung (hier die steuerfreie Bildung von Rücklagen zum Rückbau und zur Endlagerung) eine Subvention bedeute. In diesem Sinne wird letztlich unser aller Leben subventioniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
onkel_e 09.04.2011, 15:02
156. Bedarf = günstiger Strom aus der Steckdose!

Zitat von unsinnig
Dieses Handeln der Konzerne ist nicht nur eine Kampfansage an Merkel oder die Regierung. Es ist vielmehr eine Kampfansange an alle Atomkraftgegner. Es noch nicht einmal 1 Monat her, dass Tausende Menschen am 26.03. gegen die Atomkraft demonstierten. Diese Konzerne vergessen - den Profit fest im Blick - dass Sie vor allem ihren Kunden, die scheinbar Mehrheitlich gegen die Verlängerung der AKW Laufzeiten sind, den Kampf ansagen. Hier ist etwas seltenes zu beobachten: die Regierung hat den Bedürfnisse des Volkes erkannt, jedoch nicht dir Dienstleister den Bedarf ihrer Kunden.
----------------------
"Tausende AKW Gegner", aha! Sie vergessen aber die #Millionen# anderen Bundesbürger die keine 30 oder 40 Cent / KWh zahlen wollen! Nur weil diese nicht pro AKW demonstrieren sind diese noch lange nicht geschlossen gegen Atomkraft! (Wo kann man eigentlich gezielt NUR Atomstrom kaufen?)

Der Bedarf der Kunden (realistisch, ehrlich und mehrheitlich) ist günstiger Strom aus der Steckdose!!!

Das soll nicht heißen das in die Zukunft blickend wir keine REALISTISCHE Energiewende brauchen. Diese wird kommen (der Markt regelt das von selbst).

Ein Tip - kaufen Sie sich eine einzige (oder gern auch mehr weil lohnt sich) E.ON und / oder RWE Aktie und gehen Sie auf die Hauptversammlung nach Essen! Dort haben Sie ein Rederecht. Und wenn hier immer von den BÖSEN KONZERNEN gesprochen wird - die besagten Energieriesen sind größtenteils in privatem Aktienbesitz - gehören also dir und mir ;-).

Unterm Strich würden dieser Debatte mehr REALISMUS und weniger Emotionen sehr gut tun. Deutschland jammert mal wieder auf hohem Niveau!

Atomkraft ist in unserem Lande ein eher kleines Problem im Vergleich zu den Dingen die in Zukunft anoch auf uns zu kommen werden (Stichwort Weltbevölkerung).

Zu guter letzt noch ein pfui (mal wieder) an SPON für den Sprung auf den Bildcharakterischen Reportagestil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Siebo1 09.04.2011, 15:03
157. ..

Zitat von idealist100
Jedes Unternehmen hat eine Betriebshaftpflicht. Was hat das Eine (Sozialsysteme) mit dem Anderen (Haftpflichtversicherung) zu tun. Den Rettungsschirm können wir so oder so vergessen, nach PIIGS, Belgien Frankreich gibt es keinen mehr, dann machen wir halt in Trillionen €.
Das schreibe ich, weil die Strompreise sehr stark steigen würden, wenn die Atomkraftbetreiber Haftpflichtversicherungen abschließen müssten. Dann könnte mein besagtes Szenario eintreffen und somit hat es in gewissern Hinsicht was mit Sozialsystemen zu tun..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kein Ideologe 09.04.2011, 15:03
158. 345345

Zitat von hollo43
...Sie räumen ja auch ein, dass es unterschiedliche Rechtsauffassungen dazu geben kann. Wenn Jemand ein Auto 20 Jahre fährt, durchlebt er im Allgemeinen verschiedenste rechtliche Regelungen, die ihn auch finanziell treffen. Ich habe noch nicht gehört, dass ein solcher Fahrer oder Halter jeweisl Entschädigungsansprüche geltend machen konnte.
es geht nicht um Entschädigungsansprüche. Es geht um Zahlungen, deren sachlicher Grund nach Sicht einer Partei weggefallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
idealist100 09.04.2011, 15:04
159. Sie meinten wohl

Zitat von Hermes8
204 Mrd. Euro pro Jahr? Das ist ja ein Vielfaches des Jahresumsatzes der vier großen Stromkonzerne.
Sie meinten wohl Gewinn, der liegt bei 45 Mrd. / Jahr und ist ein kleiner Teil vom Jahresumsatz. Können Sie ja ausrechnen bei 10 % Gewinn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 16 von 37