Forum: Wirtschaft
Kapitalflucht: Chinesen schaffen Geld kofferweise nach Kanada
DPA

Wohin mit dem Geld? Das fragt sich eine wachsende Gruppe wohlhabender Chinesen, die in der Volksrepublik kaum Anlagemöglichkeiten hat. Immer mehr Bares wird nun nach Kanada oder in die USA gebracht - in Koffern, Handtaschen oder über Mittelsmänner.

Seite 1 von 7
hbblum 02.01.2013, 16:32
1. Wie kommen......

....Chinese in China an CDN-Noten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ehf 02.01.2013, 16:34
2. "Sack Reis" ist out?

Achtung, Paradigmenwechsel: von nun heisst es wohl "ist in Kanada schon wieder ein Sack mit chinesischem Schwarzgeld umgefallen?"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 02.01.2013, 16:37
3. Wahnsinn

Die einen wissen nicht wohin mit dem Geld, die anderen hungern. Wirklich ein tolles Land, dieses China. Die Briten waren aber auch nicht anders. Stichwort Opiumkrieg. Was jetzt kommt ist die chinesische Rache. Und die wird grausam sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 02.01.2013, 16:38
4. Kanada ist gut

Zitat von sysop
Wohin mit dem Geld? Das fragt sich eine wachsende Gruppe wohlhabender Chinesen, die in der Volksrepublik kaum Anlagemöglichkeiten hat. Immer mehr Bares wird nun nach Kanada oder in die USA gebracht - in Koffern, Handtaschen oder über Mittelsmänner.
ist ein stabiles Land mit einet stabilen Waehrung, eine gute entscheidung. In Euro oder USD wuerde ich auch nicht anlegen. Australien ist auch ganz gut weil stabil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
usssophie 02.01.2013, 16:39
5. dachte schon...

und ich dachte schon die chinesen tauschen ihre dollar reserven in kanadische dollar um.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blogvormkopf 02.01.2013, 16:43
6. Merkwürdig...

Der Beitrag stammt offensichtlich aus dem amerikansichen Wall Street Journal. Das das deutsche Wall Street Journal ihn übernimmt ist noch nachvollziehbar, man nimmt halt, was man kann, um günstig die Seiten zu füllen. Was die Geschichte allerdings auf SPON soll , verstehe ich nicht. Kein Wort über Deutschland. Dabei ist bekannt, dass Chinesen auch in Berlin etc massenhaft Immobilien kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
earl grey 02.01.2013, 16:43
7. in China

Zitat von hbblum
....Chinese in China an CDN-Noten?
Wahrscheinlich in China bei einer Zweigstelle einer Kanadischen Bank eingetauscht. Der Besitz ausländischer Währung soll ja legal sein, nur die Ausfuhr ist lt. dem Artikel beschränkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susuki 02.01.2013, 16:46
8. Es konnte nicht ewig gutgehen...

... das die Amis den Staat mit der Notenpresse am laufen halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankH 02.01.2013, 17:00
9. China ist ja nicht der Mars

Zitat von hbblum
....Chinese in China an CDN-Noten?
...wie würden Sie es denn in Deutschland machen? Zu einer Bank gehen und umtauschen. Oder? So macht der Chinese das sicher auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7