Forum: Wirtschaft
Klage gegen Länderfinanzausgleich: Welches Bundesland wirklich draufzahlt
DPA

Sitzen die wahren Schnorrer im Süden der Republik? Berlins Finanzsenator kontert die Klage gegen den Länderfinanzausgleich mit eigenen Vorwürfen: Bayern und Hessen würden verschleiern, wie sehr sie selbst von Umverteilung durch den Bundeshaushalt profitieren. Hat er recht?

Seite 3 von 16
OskarVernon 25.03.2013, 14:07
20. Eins nach dem anderen:

Zitat von steintor
Die Abwanderung nach 1945 hat Fakten geschaffen die nun in den miteldeutschen Bundesländern...
Die dortigen Machthaber ab 1945 waren es, die ohne jeglichen äußeren Zwang Fakten geschaffen haben - und zwar solche, die Millionen Menschen und natürlich auch Unternehmen ungemein zur Abwanderung motiviert haben ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 25.03.2013, 14:10
21.

Zitat von kangootom
Geht es etwa um den Ausbau der A8, die zum größten Teil vom Ursprungszustand von 1940 (2 Spuren, kein Standstreifen, keine Beschleunigerspur) auf 3 Spuren erweitert wird? Nach 70 Jahren sollte ein Ausbau drin sein, ohne dass jemand Neidisch wird. Der aktuelle Ausbau A5 Karlsruhe-Basel geht die gleiche Richtung. Im Vergleich Autobahnkilometer zu Fläche liegen die beiden Südländer auch ganz weit hinten. Die Argumente sind lächerlich und müssen über einen längeren Zeitraum betrachtet werden.
Man könnte, sozusagen als Kompromisslösung, Berlin ja mal abieten, die gleiche Menge an Autobahn zu bauen, wie in BY.
Dann wäre das Problem in 2 Jahren wohl gelöst... und Berlin unter einer Asphaltschicht verschwunden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wolpyy 25.03.2013, 14:11
22. Bundeswehr oder Bayernwehr? Bundesautobahn oder Bayernautobahn?

Da geht bei dem Berliner Finanzgenie wohl manches durcheinander. Gewöhnlich gilt immer noch: wer zahlt, schafft an – und umgekehrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pfzt 25.03.2013, 14:15
23.

Zitat von scoose71
…Folglich wird das Geld zur Umsetzung sozialer Wohltaten verballert, die sich die Geberländer sparen.
Oh ja, hier in Bremen hängen uns die Trauben fast in den Mund! Soziale Wohltaten soweit das Auge reicht. An jeder Ecke riesige Fleischtöpfe und Pfründe. Wir haben hier so reichlich von allem das wir hier zum Spaß aus Mülltonnen essen und die höchste Privathaushalts-Verschuldung der Republik haben. Alles nur um die hart arbeitenden Südländer zu ärgern…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocMoriarty 25.03.2013, 14:20
24. Würde mich mal interessieren wieviel ...

die größten Schnorrer der Republik alleine an den Bundesbehörden in Berlin verdienen. Dass Berlin auch nach über 20 Jahren nach der Öffnung nicht auf die Beine kommt ist schon ein Armutszeugnis ohne gleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schwarzwaldbauer 25.03.2013, 14:21
25. Berliner Finanzminister

Zitat von scoose71
... warum Berlin nicht vor ran kommt. Hätte der einfach mal Nachgedacht, dann wäre im Aufgefallen, das Berlin bereits ohne Länderfinanzausgleich ganz erheblich mehr Mittel vom Bund bekommt als die anderen Länder. Da sind z.B. die ganzen Bundeseinrichtungen, die Botschaften, die Lobbyzentralen und noch viele andere Dinge die der Stadt Geld in die Kassen spülen.
Berlin? is das nicht eine Stadt in Sibirien? Können die sich überhaupt noch einen Finanzminister leisten? Ich meine einen, der seinen Job wirklich kann.
Eigentlich sollte es so eingerichtet werden, daß diejenigen, die den Länderfinanzausgleich bezahlen, auch bestimmen, wer Finanzminter wird. Schließlich will, wer bezahlt, auch bestellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Niederbayer 25.03.2013, 14:23
26.

Zitat von steintor
man muss es mal klarstellen, Bayern und Hessen haben vom Kriegsergebnis profitiert, nämlich durch die massive Abwanderung von Industrie und Kapital aus den ost- und miteldeutschen Ländern. Vor dem Krieg war Bayern ein Agrarstaat und Frankfurt nicht der Mittelpunkt deutschen Kapitals! Die Abwanderung nach 1945 hat Fakten geschaffen die nun in den miteldeutschen Bundesländern in Form von hoher Arbeitslosigeit dank fehlender industrieller Infrastruktur zu bewundern sind. Bayern und Hessen haben ihren Wohlstand somit auf Kosten einiger jener Länder erzielt, die nun auf den Länderfinanzausgleich angewiesen sind, man sollte den Bayern und Hessen dies mal deutlich zu verstehen geben und ihnen das Wasser moralisch abgraben.
Ihr Argument ist Quatsch. Sicher haben Firmen nach dem Krieg ihre Hauptsitze aus dem Osten und der Mitte wegverlegt, aber da war nirgendwo ein Bayer, der sie mit vorgehaltener Waffe gezwungen hat nach Bayern zu kommen.

Vielleicht lag es eher daran, das den Firmen in Bayern seitens der Regierung das beste Umfeld geboten wurde und sie deshalb kamen. Daran ist moralisch rein gar nichts verwerflich. Man hätte auch jederzeit nach Niedersachsen, Rheinland-Pfalz oder in´s Saarland gehen können. Wollte man aber nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kone 25.03.2013, 14:24
27. Was mir ...

... in der Liste fehlt, ist der Umstand, daß es Bundesländer gibt - hauptsächlich im Osten - die in den letzten 20 Jahren das Elemantarste verloren haben, ihre Enwohner, und hier insbesondere die Jüngeren und Leistungsstarken.
Die haben doch zum Erfolg der wirtschaftsstarken Bundesländer beigetragen.
Was, wenn die Bundesländer, die ihre Jugend ziehen lassen mussten, auch mal eine Rechnung aufmachen würden ...!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pdp 25.03.2013, 14:29
28. Der Realität ins Auge schauen

Wir müssen in Deutschland einfach lernen und akzeptieren, daß gleiche Lebensbedingungen auf jedem Flecken deutscher Erde auch mit Geld nicht machbar sind. Es ist nunmal Fakt, daß immer mehr Menschen vom Land in die Stadt ziehen. Ebenso Fakt ist, daß es immer mehr Menschen in den Westen treibt. Gegen diese Bewegung kommt man auch mit Geld nicht an.

Der Länderfinanzausgleich ist überholt und gehört abgeschafft. Das drei Bundesländer stärker sind als die anderen hat nix mit Standortvorteilen zu tun, sondern mit solider Wirtschaftspolitik. Ausserdem werden die Gelder schon lange nicht mehr für die Anpassung der Lebensverhältnisse verwendet, sondern für Wahlkampfgeschenke und Etatlöcher.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
josh67 25.03.2013, 14:31
29. Titel

Zitat von sysop
Sitzen die wahren Schnorrer im Süden der Republik? Berlins Finanzsenator kontert die Klage gegen den Länderfinanzausgleich mit eigenen Vorwürfen: Bayern und Hessen würden verschleiern, wie sehr sie selbst von Umverteilung durch den Bundeshaushalt profitieren. Hat er recht?
Gerade Bayern muss sich beschweren!
Wären die Bayern nach dem Krieg nicht jahrzehntelang durch eben diesen Länderfinanzausgleich gestützt worden, würden Sie noch immer in Armut auf dem Feld arbeiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 16