Forum: Wirtschaft
Klage im Abgasskandal: Umweltverband greift Betriebserlaubnis von Dieselautos an
DPA

Im VW-Abgasskandal hat die Deutsche Umwelthilfe die Betriebserlaubnis von Dieselautos ins Visier genommen - und die Zulassungsstellen in zehn Städten verklagt. Zu dreckige Autos müssten von der Straße.

Seite 2 von 15
smaturin 11.07.2017, 22:14
10. Mal wieder

dämlicher Aktionismus von DUH und voll an der Realität vorbei... Bitte einfach mal auf dem Boden der Realität bleiben und nicht nur stumpf gegen die Diesel hauen, sondern auch mal an die Betroffenen denken.
Ich habe eine fünfköpfige Familie und fahre einen dieser VW Diesel Caddys, gekauft im guten Glauben einen nach State of the Art sauberen Diesel zu fahren und auch noch was Gutes im Bezug CO2 Ausstoss zu tun. Ich heisse das Schummeln von VW auch nicht gut, nein ich verurteile es genauso. Mal darüber nachgedacht, was es für mich bedeuten würde, plötzlich die Zulassung zu verlieren und mich dann vielleicht auf Jahre gegen VW durch die Instanzen zu klagen? Solange der Staat da keine allgemeine Regelung und Entschädigung für die Betroffenen regelt ist das keine Option für mich. Ich denke, da bin ich nicht alleine...
Mich kotzt diese deutsche Paranoia total an. Als wenn überall plötzlich die Leute aus den Latschen kippen... Sorry aber die DUH sind für mich einfach nur Holzköpfe und ich unterstelle mal frech, dass der Grund für das Gelaber nicht wirklich die Sorge um die Gesundheit der Menschen ist, sondern sich mal wieder medial zu inszenieren...

Beitrag melden
moistvonlipwik 11.07.2017, 22:17
11.

Zitat von Rheinlandpragmatiker
Eigentlich ist es schon das absolute Unding, dass die Frage im Raum steht, ob die Klage angenommen wird oder nicht. Es wird betrogen, die Grenzwerte werden nicht annähernd eingehalten, usw. usw. Im Autoland D herrscht in der Hinsicht der ausgedehnteste blinde Fleck vor, den man sich nur vorstellen kann.
Klagen werden nicht "angenommen". Den Terminus gibt es im Prozessrecht nicht.

Beitrag melden
lift_off 11.07.2017, 22:20
12. Und wo landen all die ausgemusterten PKW?

Also ob ein einziger zwangsausrangierter Diesel nicht weiterhin fahren würde. Nur eben nicht mehr hier bei uns. Der wird nach Afrika oder sonst wo hin verbracht. Hauptsache, es ist dann bei uns schön sauber, was allerdings überhaupt nicht der Fall sein wird. Was anderenorts passiert, ist dann zweitrangig. Das Ganze ist so grenzenlos albern, dass man lachen möchte, wäre es nicht so traurig.

Beitrag melden
Rheinlandpragmatiker 11.07.2017, 22:23
13.

Zitat von moistvonlipwik
Klagen werden nicht "angenommen". Den Terminus gibt es im Prozessrecht nicht.
"Annahme der Klagen durch Verwaltungsgerichte offen" steht zumindest in SPON als Überschrift.
Und darüber hinaus sind derartige Kommentare absolut nicht sachdienlich.

Beitrag melden
denker_2 11.07.2017, 22:24
14.

Zitat von Fritz.A.Brause
...an meinem Arbeitsplatz eine um das Zwanzigfache höhere NOx Belastung gestattet ist, kann ich das Gezwänge um die NOx Werte von Euro 5 und 6 Fahrzeugen nicht ernst nehmen. Die DUH ist unter Anderem auch dafür bekannt, Vertragsstrafzahlungen in missbräuchlicher Weise zu instrumentalisieren und für ein gutes Wort im Tausch gegen bares Geld (pardon, "Spende" muss es sicher heissen) auch gerne auf Akquisetour geht. Wenn die DUH ernst genommen werden möchte, dann setzt Sie sich am besten ab sofort für die Reduktion der NOx Grenzwerte am Arbeitsplatz ein. Am besten fangen sie damit an, dass alle Büros und sonstigen Arbeitsstätten, die den heutigen Grenzwert einhalten, ab sofort geschlossen und erst dann wieder genutzt werden dürfen, wenn das Schadstoffniveau dem, im Rahmen von Euro 6 genehmigten Schadstoffniveau entspricht.
1. Es ist totaler Quatsch, dass am Arbeitsplatz eine zwanzigfach höhere NOx Belastung gestattet ist. Der aktuelle MAK-Wert für NOx am Arbeitsplatz beträgt 0,95 mg/m³. Der NOx-Wert nach der Euro-6-Abgasnorm beträgt 80 mg/km.

2. Was Sie als "missbräuchlich" bezeichnen ist erstens üble Nachrede und zweitens rechtmäßig.

3. Der DUH wird von allen geistig normalen Menschen sehr ernst genommen.

Beitrag melden
tchantchès 11.07.2017, 22:26
15. Vorn reicht...

Zitat von williamh.bonney
Frage mich nur warum man Autoabgase im allgemeinen nicht gleich ins innere des Autos ableitet?
Man könnte ja i einem ersten Schritt den Auspuff der Dieselfahrzeuge nach vorn verlegen, oben mittig im Kühlergrill. Dann hätten die Herrschaften auch etwas davon und sähen vor allem einmal selbst, in welchen Situationen ihre Vehikel ganz besonders rußen.

Beitrag melden
freddygrant 11.07.2017, 22:30
16. Definitiv ...

... wäre der Entzug bzw. Löschung der Betriebserlaubnis aller
dieser in Deutschland hergestellten Dreckschleudern die
logische und angemessene Konsequenz - exklusiv der dann
folgenden Schadensersatzforderungen aller einzelnen Diesel-
Fahrzeugbesitzer. Aber diesen Massnahmen entziehen sich
sowohl unsere Politik(-er) wie auch unser "Rechtsstaat".

Beitrag melden
dborrmann 11.07.2017, 22:31
17. Ich finde es selbstverständlich...

dass diese Dieselfahrzeuge sämtlich stillgelegt werde müssen. Sie haben schließlich keine gültige Betriebserlaubnis. Den Schaden können die Käufer ja bei den entsprechenden Firmen, Zulassungsstellen usw. einklagen.

Beitrag melden
fbroetgen 11.07.2017, 22:31
18. NOx ist nicht gleich CO2 und nicht gleich Ruß.

Die Anzahl der Kommentatoren hier, die den Unterschied zwischen NOx Ausstoß, CO2 Ausstoß und Ruß nicht kennen, ist erschreckend.

In dem Artikel und in der Klage geht es um Überschreitung von Stickoxid (NOx) Grenzwerten. Das hat weder mit CO2 Emissionen ("E-Autos sind ja für die Umwelt noch viel schlechter.", "Bei der Herstellung neuer Autos wird so viel CO2 emittiert, dass sich das gar nicht lohnt."), noch mit Ruß zu tun ("Mein Taschentuch wird nicht schwarz, wenn ich es vor den Auspuff halte.")

Beitrag melden
williamh.bonney 11.07.2017, 22:31
19. Würde mich interessieren

Hat jemand eine Ahnung wie lange es dauert wenn der einzelne Autofahrer seine eigenen produzierten Abgase atmet, wie lang die unterschiedlichen Treibstoffe der Selbsterhaltung dienlich sind?
Bin zwar Fußgänger und mir bewußt das auch ich nicht ewig in eine Tüte atmen kann, aber wäre ja eine interessante Statistik.

Beitrag melden
Seite 2 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!