Forum: Wirtschaft
Klage wegen Abgasmanipulationen: Wie ein US-Anwalt deutschen VW-Kunden zu Entschädigu
DPA

VW lässt sich nicht lumpen: Kunden, die Autos mit Manipulationssoftware gekauft haben, sollen bis zu 10.000 Dollar bekommen - allerdings nur in den USA. Deutsche Kunden gehen bisher leer aus, ein US-Anwalt will das aber ändern.

Seite 1 von 22
Hilfskraft 29.06.2016, 11:26
1. Umkehrschluss

vielleicht ist dem VW Konzern diese Betrügerei auch nur eingefallen, weil unsere Rechtssprechung stets Konzern-like gestaltet wurde/wird ... ???

Hier beneide ich die US-Bürger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netri 29.06.2016, 11:32
2.

Richtig so!

Warum sollte VW die europäischen Kunden anders behandeln als die US Kunden? Sie beschissen also sollen sie zahlen und nein ich bin mit meinem alten Audi nicht betroffen :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelleserin57 29.06.2016, 11:35
3. interessant wer...

hier alles ein Geschäft wittert. Deutsche Kunden sollten da sehr aufmerksam sein denn hier wird nach deutschem Recht geurteilt und das ist gänzlich anders als das amerikanische. Auch die Kosten des Anwaltes dürften erheblich teuerer sein und ob eine deutsche Rechtsschutzversicherung einen amerikanischen Anwalt bezahlt bleibt dahingestellt.
Da winken viele Fragen die geklärt werden sollten BEVOR man einen solchen Anwalt beauftragt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 29.06.2016, 11:36
4. Kurzfristig gedacht

Kurzfristig mag VW hier bei den Entschädigungen für deutsche VW Kunden sparen. Für welche Marke sich diese Kunden beim nächsten Autokauf entscheiden ist eine andere Frage.

Wer kauft sich schon erneut einen VW nachdem er zuerst vorsätzlich betrogen und anschließend als Kunde 2. Klasse behandelt wird ? Bestimmt nicht viele.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ray8 29.06.2016, 11:36
5. Gewährleistung-BGB

Es ist Blödsinn. Eine Entschädigung wie in den USA würde unser ganzes Gewährleistungsrecht auf den Kopf stellen. Der Mangel wird durch VW beseitigt, der Kunde hat keinen Schaden mehr, der ersetzt werden müsste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John Little 29.06.2016, 11:37
6. Was ist mit der Rechtssprechung in Deutschland

Die Kunden in Europa bekommen den Tritt in den Hintern von VW. In den USA werden die Kunden dagegen für diese Betrügerei entschädigt.
Und in Deutschland hat VW in dieser Angelegenheit freie Hand. Da soll mir einer erzählen die Justiz in Deutschland wäre unabhändig.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
naklar261 29.06.2016, 11:37
7. viel glueck!

da wuensche ich dem herrn viel glueck. wer meint VW haette sowas nicht verdient...naja, doch genau das ist der fall. unternehmen kommen und gehen...und wer seine kunden und mitarbeiter so asozial behandelt wie VW muss bluten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schulterklopfer 29.06.2016, 11:39
8. Bin schon dabei....

Ich habe mich gleich bei diesem Anwalt angemeldet.

Denn nach ca. 25 Neuwagen in meinem Leben muß ich feststellen, dass dieser VW Verein mich Jahrzehnte besch...sen hat.

Die kleinsten Ersatzteile sind exorbitant teuer. Die Servicepreise sind überhöht.

Und nun kaufe ich ein Auto, bei dem man mir vorgaukelt, dieses sei extrem umweltfreundlich.

Alles nur Beschiss.
Und wer steckt noch dahinter. Unsere Politik !

Unsere Politik, die durch das Kraftfahrt Bundesamt dafür Sorge zu tragen hat, beweist wieder mal, das es ein zahnloser Tiger ist.

Da werden vorgegeben Werte durch einfache Manipulation der entsprechenden Software vorgetäuscht.

Die vorgeschriebenen Verbrauchswert als auch die Abgaswerte wurden so beliebig angepaßt.

Das ist offensichtlicher Betrug, der von unserer Justiz nicht bestraft wird mit der Begründung, in Deutschland würden andere Verbraucherschutzgesetze bestehen.

Sicher geht es um viele Arbeitsplätze, die in Gefahr sind. Aber wenn ich überlege, wie hohe Boni nicht nur an die Manager gezahlt wurden, sondern auch an alle anderen Mitarbeiter, wird mir ganz übel.

Alles von dem Geld, um das ich und viele andere VW Käufer betrogen wurden.

Das hat nichts mit Verbraucherrechten zu tun. Betrug ist ein Strafbestand, der verfolgt gehört.

Ich kaufe nie, nie wieder bei diesem Konzern.

Sicher kommt jetzt das Argument, dass auch die Anderen betrügen.

Aber das ist mir egal. Ich bin von VW betrogen worden und werde alles tun, um mich bei diesem
Verein schadlos zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 29.06.2016, 11:40
9. Ttip

Ich bin absolut kein Freund von TTIP, aber in diesem konkreten - und ähnlichen - Fall kann man wohl kaum von `Herabstufung der Verbraucherrechte´ durch TTIP reden.

Da sind die Amis uns ja Lichtjahre vorraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 22