Forum: Wirtschaft
Klimapaket der Koalition: Die Angst der GroKo vor dem Wähler
Hannibal/ Reuters

Union und SPD nehmen ihrem Klimakonzept die Stärken. Aus jedem Abschnitt des Papiers spricht die Sorge vor Wählerunmut und einer deutschen Gelbwesten-Bewegung.

Seite 1 von 35
fahrgast07 21.09.2019, 10:16
1. Genau was der Bürger will

Die Regierung liefert, was die Bürger wollen: Ganz viel von Klimaschutz reden. Ganz viel Aktionismus. Aber bloß nicht die kleinste Einschränkung. Der Deutsche will auch weiterhin mit dem SUV zum Biobauernhof, mit Tempo 200.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
th.diebels 21.09.2019, 10:16
2. ?

Angst ?
Bis dato noch nicht !
Erst die zukünftige Gesetzgebung (plus Verordnungen, etc.) werden zeigen,
a) was auf die Bürger/Steuerzahler uzukommt
b) wie ernst es der derzeitigen Regierung wirklich ist !
Bis dahin kann ich noch ruhig schlafen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
angelobonn 21.09.2019, 10:17
3. Undemokratisch

In einer Demokratie entscheidet die Mehrheit. Eine Verteuerung der Energiekosten wird von einer 2/3-Mehrheit der Bevölkerung abgelehnt. Die gestrigen Beschlüsse sind daher bereits ein Schlag ins Gesicht der Bevölkerungsmehrheit und führen dazu, dass ich dieser Parteien nicht mehr wählen werde. Die ideologischen Vorstellungen der Grünen und der FFF-Bewegung sind von einer unterstützenden Mehrheit in der Bevölkerung weit entfernt, auch wenn ein Großteil der Medien ein anderes Bild vermittelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whugo 21.09.2019, 10:17
4. Wählerunmut?

Vielleicht darf man auch SPON mal daran erinnern, dass der Wähler in unserem Land der oberste Souverän ist, von dem lt. Grundgesetz "alle Macht" ausgeht. Da wird es einer Regierung kaum vorzuwerfen sein, wenn Sie die Meinung, ggf. auch den Unmut dieses Souveräns bei ihren Entscheidungen berücksichtigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zynischernerd 21.09.2019, 10:18
5. Es würde mich nicht wundern....

Wenn AfD und Grüne bei der nächsten Bundestagswahl an den "Volksparteien" CDU/CSU und SPD vorbeiziehen. Es ist schon bemerkenswert wie es die GroKo ein ums andere Mal schafft so viel Geld zu verbrennen und so wenig Nutzen damit zu generieren. Und dann wundern sie sich warum sie die Menschen im Land nicht mehr erreichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mischamai 21.09.2019, 10:19
6. es reicht!

Als Landbewohner wird man hier wieder völlig abgezockt! Nun also keine Alternative zum Auto da die Busverbindung in die nächste Stadt (ca 16 Kilometer) sich manchmal über zwei Tage hinziehen würde. Dann Ölheizungen verbieten und zusätzlich das Öl verteuern, Gas liegt hier bei uns nicht. Wir werden immer mehr betrogen, schon jetzt sind wir neben Belgien das Land mit der höchsten Steuerbelastung in ganz Europa. Soll das nun immer so weiter gehen? Für mich sind all diese Versager absolut unwählbar!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iluxos 21.09.2019, 10:19
7. Wo bleibt das Statement von Habek?

Özdemir, der Vorsitzende des Verkehrsausschusses schweigt zu Andy Scheuers Konzept, Habek ist nicht vor die Kamera zu bekommen. Es wäre für die Medien und den Bürger ungeheur wichtig, wie diese beiden Herren eine andere Klimapolitik nicht bloß fordern, sondern zukünftig umsetzen wollen. Was ist nur aus den "Erfolgen" des Minister für Umwelt a.D. Trittin geworden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
i.dietz 21.09.2019, 10:20
8.

Bis dato wurden uns Bürgern/Wählern/Steuerzahlern nur das "große ganze Paket" lieblich erläutert !
Erst die zukünftige Diskussion betr. Gesetzesänderungen, etc. werden uns zeigen, was auf uns letztendlich zukommt !
Ich vermisse bis dato auch jegliche Äußerung betr. Klima in Bezug auf die Landwirtschaft !
Kann ich davon ausgehen, dass auch zukünftig weiter Gülle importiert werden darf ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.moritz 21.09.2019, 10:20
9. Eine Gelbwestenbewegung

als Massenbewegung in der BRD wird es nicht geben, da die Presse nicht darauf eingeht, die Politiker genug Polizeipräsenz vorhalten kann und von den herrschenden Eliten gefürchtet wird. In Wiesbaden
wurden Gelbwesten gesehen, in Stuttgart auch. Nur die linksgrüne Presse hat diese Leute noch
nicht wahrgenommen. Sogar die Antifa überwacht das Auftreten der Gelbwesten, wie auch
die FfF Demo´s. Aber das laute Schweigen unserer Reporter läßt auf eine von oben herab
verordnete Systematik schließen, die jegliches Demonstrieren verhindern soll, außer den
von Grünen ausgesuchten Themen. Der Groko Angst vor dem Wähler zu unterstellen ist
absurd, die haben nur Angst vor der Presse. So haben meine Kollegen und ich mehr Angst
vor der Groko als die da oben vor uns.
W.Moritz, Worms

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35