Forum: Wirtschaft
Klimapolitik: EU-Kommission beschließt Energieeffizienzziel von 30 Prozent
DPA

Erster Sieg für Jean-Claude Juncker: Die EU-Kommission wird nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen ein Energieeffizienzziel von 30 Prozent für 2030 vorschlagen. Dies ist höher als erwartet.

Seite 1 von 4
makromizer 23.07.2014, 13:53
1.

Mit einem "Energieeffizienzziel von 30 Prozent" ist natürlich nicht gemeint, dass die Effizienz auf oder um 30% steigen soll (was auch schon grundlegen unterschiedlich wäre), sondern, dass der Verbrauch, der nur sehr indirekt etwas mit der Effizienz zu tun hat, um 30% sinken soll.
Da waren ja wahre Sprachphilosophen am Werk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ben Major 23.07.2014, 13:54
2. Hey Super!

Zitat von sysop
Erster Sieg für Jean-Claude Juncker: Die EU-Kommission wird nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen ein Energieeffizienzziel von 30 Prozent für 2030 vorschlagen. Dies ist höher als erwartet.
Lassen Politiker dann 30% weniger heiße Luft raus? Klasse Sache!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
w.bartz 23.07.2014, 13:55
3. echt mager...

Wir wollen nicht vergessen!
Ich habe nicht vergessen, das das Ziel 20% war - aber bis 2020.
Danach die weiteren 10% in 10 Jahren, als Erfolg verkaufen zu wollen,
hat mmn. mit Volksverdummung zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bielefelder73 23.07.2014, 13:56
4. Ziele...

Ziele kann man sich viele setzen. Dank der stümperhaften Energiewende (keine sinnvollen Restlaufzeiten für AKW, Kohleverstromung usw.) werden wir trotz möglicher Energieeinsparung unsere CO2 Ziele verfehlen. Und die sind deutlich wichtiger, als der Gesamtverbrauch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RobMcKenna 23.07.2014, 13:56
5.

Zitat von sysop
Erster Sieg für Jean-Claude Juncker: Die EU-Kommission wird nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen ein Energieeffizienzziel von 30 Prozent für 2030 vorschlagen. Dies ist höher als erwartet.
Juppsidu - 30 Prozent! Und das, wo Glühlampen und Staubsauger doch schon verboten sind. Was kommt als nächstes dran? Kühlschränke oder (Elektro)herde? Ich tippe auf letzteres, der Verbraucher kann sich seine tägliche Ration Gammel- und Pferdefleisch schließlich auch bei McDoof & Co. besorgen. Wer braucht da noch Herde?

[Sarkasmus off]

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karl-felix 23.07.2014, 14:19
6. Ich

Zitat von RobMcKenna
Juppsidu - 30 Prozent! Und das, wo Glühlampen und Staubsauger doch schon verboten sind. Was kommt als nächstes dran? Kühlschränke oder (Elektro)herde? Ich tippe auf letzteres, der Verbraucher kann sich seine tägliche Ration Gammel- und Pferdefleisch schließlich auch bei McDoof & Co. besorgen. Wer braucht da noch Herde? [Sarkasmus off]
fände beides gut. Dieser Tage habe ich so einen Report gesehen über Schallkühlung. War ganz interessant. Was es nicht alles gibt.
Auch so Induktionsherde finde ich gut. Beides sauber, elegant,sparsam.

Ich hätte also nichts dagegen, die Produktion von Stromfressenden Kühlschränken zu verbieten. Erst würde ich aber einmal Geräte verbieten, die ständig auf stand by laufen und keinen " aus" Schalter mehr besitzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pmeierspiegel 23.07.2014, 14:23
7.

was wird dann als nächstes verboten?

licht anmachen nach 20.00uhr?
fernsehverbot? -ach nee das nicht, schlicßlich bruacht man das als verdummungsmaschine. denn mit dem 2. manipuliert man schließlich besser.

alles in allem , es wird wieder richtig teuer - alberne dämmungen , der mieter wird die dicken kosten tragen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca55 23.07.2014, 14:26
8. Das wird teuer

Dank EEG wird in Deutschland nur noch Strom aus Braunkohle- Sonne und Wond produziert und der Steuerzahler muss unsinnige Investitionen immer weiter zahlen, damit der Strom ins Ausland verschenkt werden kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wilee19 23.07.2014, 14:29
9. Selbes Konzept wie immer

Zitat von sysop
Erster Sieg für Jean-Claude Juncker: Die EU-Kommission wird nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen ein Energieeffizienzziel von 30 Prozent für 2030 vorschlagen. Dies ist höher als erwartet.
Toll! Ja, gut für die Wirtschaft. Ach so, ja das wollen wir alle. Mmm, dann gleich mal 30% sagen. Das fällt ja die erste 10 Jahre ja eh nicht auf, wenn das nichts wird.

Wetten, dass denen nichts besseres einfällt, als Steuererhöhungnen? So schnell wie möglich natürlich. Noch in 2015. Benzin 50 cent rauf, Stromabgabe, her damit! Mauterhöhung obendrauf. Damit es in 2030 funktioniert. Von wegen gut für die Wirtschaft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4