Forum: Wirtschaft
Klimapolitik: Merkels Versagen - in einem Chart
SPIEGEL ONLINE

Union und SPD wollen das deutsche Klimaziel 2020 verschieben. Grund für das Debakel sind acht Jahre zaghafte Energie- und Umweltpolitik. Merkels Versagen - zusammengefasst in einem Chart.

Seite 1 von 19
Remote Sensing 09.01.2018, 15:07
1. Wie wahr

die Klimakanzlerin , die einfach opportunistisch und populistisch die kurzfristige Abschaltung der AKW verordnete, hat wieder einmal, oder eigentlich wie immer, versagt. Vielleicht schaltet sie jetzt, die sog. mächtigste Frau der Welt, einfach den Klimawandel ab ? Traue ich ihr glatt zu.

Beitrag melden
paula_f 09.01.2018, 15:09
2. totales Versagen verbaut unsere Zukunft

Schlüsseltechnik für unsere Zukunft wird verschenk, in spätestens 10 Jahren sind Elektroautos, Windräder und Solarpanals besser und billiger aus China und Korea. Selbst Importzölle können die Lawine nicht mehr aufhalten. Investitionen in dezentrale Energieversorgung, Solarthermie, Photovolatik, Windkraft sind Investitionen in eine Zufriedene sich selbst Eigentum und Unabhängigkeit verschaffenden Gesellschaft.

Beitrag melden
Semmelbroesel 09.01.2018, 15:11
3. Was wurden Frau Merkel nicht..

..alles für Titel von den Medien angedichtet, von der Klimakanzlerin bis hin zur Flüchtlingskanzlerin. Nüchtern betrachtet war das alles Käse. nicht einem Titel konnte sie gerecht werden, wird Zeit, dass sie von der Bühne der Politik verschwindet, ausgelaugt und ohne Ideen, wie ihre Partei.

Beitrag melden
kritik-fix 09.01.2018, 15:16
4. CO2-Einsparer mutwillig ausgeknipst

Wen wundert es? Mutwillig mit Blick auf die nächste anstehende Wahl in 2011 mehr als 150 Millionen Tonnen CO2-Einsparer ausgeknipst (Kernkraftwerke) und dann wundern, dass es selbst mit dem aktuellen Ausbau der Erneuerbaren nicht klappt. Da stimmen wohl die Jubelmeldungen zu 100 % Erneuerbarer Strom in Deutschland vom Jahresanfang nachdenklich. Den Preis, die Kosten dafür, lassen wir einmal ganz außen vor. Sowohl Sheldon Cooper als auch andere Physiker können halt irren, wenn sie den Weg der Vernunft verlassen...

Beitrag melden
qwertz64 09.01.2018, 15:21
5. Kurzer Hinweis

Die Zeitleiste in Ihrem Chart ist bestenfalls als nachlässig, schlimmstenfalls als unseriös und verfälschend zu bezeichnen. Gleicher Abstand mal für 5, mal für 1, mal für 10 Jahre. Was soll das?

Beitrag melden
soulbrother 09.01.2018, 15:28
6.

Wenn man die Energiewende eher als Bedrohung darstellt anstatt die gigantischen volkswirtschaftlichen Vorteile herauszustellen, kann das auch nichts werden. Z.B müssten die staatlichen Abgaben auf Strom gesenkt und im Gegenzug auf Kohle, Öl und Gas erhoben werden, dann würde langsam eine Sektorkopplung in Gang kommen und Energieimporte nach und nach substituiert.
Dazu kommt erschwerend, dass Kerosin immern noch subventionert wird (steuerbefreit; das Menschenrecht auf einen billigen Malle-Flug ist bestimmt heilig) und die Menschen gerne immer größere Autos fahren - so wird der CO2-Ausstoß nicht wirklich sinken.

Beitrag melden
K:F 09.01.2018, 15:32
7. Horizonterweiterung

Dank Merkel. Jetzt wissen es inzwischen auch alle Medien. Alles nur Phrasendreschen und Blubberblasen von Merkel. Auf Kosten der Allgemeinheit.

Beitrag melden
helmut.alt 09.01.2018, 15:33
8. Verzagte Umweltpolitik stimmt.

Warum wohl? Weil die Regierung erkannt hat, dass keine preiswerten Ersatztechnologien zur Verfügung stehen. Deutschland hat jetzt schon die höchsten Strompreise in Europa. Wenn man dann noch die Kernkraftanlagen und den Dieselmotor abschaffen will, dann bewegt man sich erst recht in die falsche Richtung.

Beitrag melden
opinio... 09.01.2018, 15:34
9. Merkels Versagen/Verzagen

macht sich nicht nur beim CO2 Problem fest und vor allem, es kommt für Menschen, die Lesen können, nicht überraschend. Es hat eine längere Geschichte: Müll, Flaschenpfand, Castor Skandal, Steuerreform, Rente, Krankenversicherung, Russlandpolitik, Maut, Flüchtlinge, Wulf, Barroso, von Guttenberg, BER,Diesel, Atommüll, Energiewendewende, Abhörskandal, Ackermann und die Banken...... Aussitzen, Abwarten. Hat sie auf Eingebung gewartet, haben zu viele Lobbyisten Zugang zu ihr gehabt?

Beitrag melden
Seite 1 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!