Forum: Wirtschaft
Klimaschutz: Die CO2-Steuer ist richtig - aber nur ein Anfang
Daniel Bockwoldt/ DPA

Die obersten Wirtschaftsberater der Regierung werden missverstanden: Die öffentliche Debatte kreist allein um ihren Vorschlag für eine CO2-Bepreisung. Dabei halten sie selbst deren Wirkung für begrenzt.

Seite 4 von 25
veleg 12.07.2019, 17:00
30. Co2

CO2 folgt dem Gesetz des abnehmenden Ertrag. Den Schaden den CO2 anrichten konnte hat es angerichtet. Das CO2 Spektrum ist, UV technisch, großteils gesättigt. Diese Versteifung auf CO2, die an anderer Stelle gravierende Schäden anrichtet (Biodiesel usw.), ist mittlerweile das größte Problem beim Klimawandel. Landnutzung und Wasserutzung sind viel entscheidender. Die CO2 Steuer ist nur ein Versuch die Armen zu enteignen und es ihnen als fortschrittlich zu verkaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maxe W. 12.07.2019, 17:00
31. Ablasshandel - für die CO²-Seele

Die Prediger des Mittelalters hielten die Seelenabgabe ebenfalls für notwendig, wenn man der besseren Welt teilhaftig werden wollte.

Diese Begeisterung heute für mehr Steuern hat als Ursache einen quasi- religiösen Wahn. Man glaubt daran, dass diese Abgabe die Welt retten würde. Was natürlich völliger Stuss ist, da der Wechsel des Klimas zur Welt gehört.

Die Effektivität dieses neuen Ablasshandelks ist ähnlich der Effektivität der Geisselung. Auch dadurch wurde man keineswegs zum besseren Menschen, sondern zeigte nur, was für ein Idiot man war.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ptb29 12.07.2019, 17:01
32. CO2 Steuer rettet nicht das Klima

Die Welt ist größer als unsere Außengrenzen. Wenn ich Auto fahre, dann aus beruflicher Notwendigkeit, den von der Verbesserung der Schieneninfrastruktur ist nicht die Rede. Ich muss heizen, aus gesundheitlichen Gründen. Jetzt fehlt noch ein Gesetz zum Verbot von Waldbränden auf der ganzen Welt. Weitere, um Sanktionen gegen die Länder zu verhängen, denen der CO2-Ausstoß am A.. vorbei geht. Mir macht das Ergebnis der kommenden Wahlen mehr Angst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
igel_52 12.07.2019, 17:01
33. Steht zu befürchten

daß es den Politprofis nicht gelingen wird die Masse der Wähler zu überzeugen. Vereinfacht gesagt ist Verzicht schwer, sehr schwer; da sind alle Lippenbekenntnisse schnell vergessen. Ich würde von unserer Klimakanzlerin einmal eine erste klare Ansage hören wollen. Tut sie natürlich nicht um ihre Allmacht nicht zu gefährden. Auch deshalb wäre es ein großer Schritt wenn die SPD endlich die GroKo verläßt um den Weg für Neuwahlen frei zu machen.
Und so lange einige Medien (wie die Zeitung mit den 4 Buchstaben) Stimmung gegen jede Veränderung machen wird es noch schwerer sein. Unsere Lebensweise grundsätzlich zu ändern wird eine nationale Kraftanstrengung, die nur funktionieren kann wenn über (fast) alle Parteigrenzen, ohne taktieren, alle an den Schalthebeln der Macht sitzenden Menschen mitziehen. Das schließt auch Industrie und Handel sowie die Medien mit ein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mohr 12.07.2019, 17:02
34. Was soll die Steuer bringen?

Die BRD trägt etwa 2,4% zur gesammten CO2 Belastung der Welt bei.
Da muß die Welt am deutschen Wesen genesen! Ist meiner Meinung lächerlich. Bei der ganzen Diskusion last bitte die Kirche im Dorf. Auch ist das ein Aufruf an die jungen Schüler und Jugendlichen. Diskutiert lieber wie wir das besser lösen können. Die selbe Aufregung findet jetzt statt, wie in den 60. und 70, Jahren. Wo sind diese Studenten denn heute, und was haben sie erreicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Gnaa 12.07.2019, 17:02
35. Das ist der größte Unfug überhaupt

Eine Stuer ist auch nur ein Ablasshandel und trifft die ohne Mittel am meisten. Lächerlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
märz123 12.07.2019, 17:02
36. Dreck und Müll verbrennen

Wie wird eigentlich selbst geschlagenes Holz versteuert ?
Kann ich dann alte Möbel verbrennen und Holz aus dem Wald und spar dadurch geld, da die neue saubere Ölheizung öfter ausbleibt ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Weitblicker 12.07.2019, 17:03
37. Hungersteuer!

Bei einer parallelen Einführung der Hungersteuer für den Hunger bei den ärmsten der Armen in diesem Land bin ich auch bei einer CO2 Steuer. Denn eine Hungersteuer würde dann ja folglich gleichauf der Hunger für die Leid geplagten Berufspendler, die nicht auf den ÖNPV zurückgreifen oder sich eine Wohnung in der Stadt leisten können, der zukünftige Hunger vermieden werden. Auch jene die heute schon kaum Geld für Lebensmittel in ausreichender Menge zur Verfügung haben und zukünftig die Mehrbelastung durch die logistische Anlieferung zu den Supermärkten auf die Produkte mit tragen müssen, profitieren von einer Hungersteuer. Jedoch weder eine Hungersteuer noch eine CO2-Steuer werden die CO2-Erzeugung signifikant senken. Denn wir sprechen hier von nationalen und regionalen Maßnahmen - die großen globalen CO2-Erzeuger oder CO2-erzeugenden Staaten werden sich hiervon nichts annehmen. Und selbst wenn Deutschland oder Europa den weltweiten erzeugten CO2-Ausstoß um 0,2 - 0,5 % senken, ändert es nichts am Klimawandel. Auch haben wir keinerlei Chancen mit den bisherigen vorhandenen Strommengen alle Fahrzeuge 1:1 aufzuladen und weiterhin Mobilität zu gewährleisten. Ist eigentlich allen Befürwortern der CO2-Steuer klar, dass Europa! nur für ca. 3 - 5 % des weltweit erzeugten CO2 verantwortlich ist? Warum wird wieder auf die Mobilität eingegangen? Gibt es wirklich jemanden der glaubt, dass die CO2-Steuer zurück geführt wird? Vor etwas mehr als 10 Jahren wurde die Ökosteuer eingeführt. Mit dem gleichen Ziel! Und was geschah...nichts... es stand dem Bundeshaushalt mehr Geld für Verschwendung, Schenkungen usw. zur Verfügung. Damals sollte damit das Rentenloch ausgeglichen werden. Hier wird seitens der Politik derzeit nur nach einem "hippen" Thema gegriffen um es sich für weitere Steuereinnahmen zu nutze zu machen und diese zu rechtfertigen. Scheinbar, wenn man den Medien glauben darf, funktioniert das auch. Ich kenne jedoch keinen, der die CO2-Steuer in Anbetracht der Auswirkung befürwortet. Hier haben lediglich bezahlte und selbsternannte Berater ein Dossier geschaffen, was die Hand die sie füttert bei der Umsetzung helfen soll. Wo sind die Namen der Wirtschaftsweisen? Welche Honorare haben sie dafür erhalten? Wo wurden die kurz- bis mittelfristigen wirtschaftlichen Auswirkungen dargestellt? Wo ist der globale Nutzen im Vergleich zu den Opfern dargestellt? All das vermisse ich. Und nur am Rande erwähnt... wir liegen allein bei den Strompreisen im Faktor 3 zu den europäischen Nachbarländern. Zudem bauen die europäischen Nachbarländer direkt in Grenznähe AKWs - ist es wirklich weniger schlimm, wenn an der pol., niederländischen oder französischen Grenze ein GAU passiert? Über die belgischen AKWs spreche ich erst gar nicht. Denn auch der deutschen Grenze - rund um Aachen wurden ja schon vorsorglich Jod-Tabletten verteilt. Dennoch sichern uns diese AKWs den derzeitigen Strombedarf. Da wären mir dennoch die damals jungen deutschen AKWs lieber gewesen. Und nun... die grünen befürworten die Rodung von Waldgebieten - für mehr Windkrafträder. Schönen Dank

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr.Gnaa 12.07.2019, 17:03
38. Jetzt noch das Atmen besteuern

Wir atmen alle CO2 aus! Nicht vergessen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
märz123 12.07.2019, 17:03
39.

Zitat von mystyhax
Wenn ich jemanden mit 50-100 Kg Körpergewicht in einem 2.5 Tonnen Auto sehe das sich von A nach B bewegt dann ist das nur noch pervers. Genau hier müsste angesetzt werden. Der ganze SUV Scheiss gehört verboten oder so teuer gemacht das sich das jeder 3 mal überlegt. Ich würde sogar soweit gehen die max. mögliche Gedchwindigkeit in KFZs auf 150 km/h technisch zu begrenzen. In den meisten europäischen Ländern gibt es auch eine Geschwindigkeitsbegrenzung zwischen 110 - 130km/h. Das wäre auch überlegenswert. Die Steuer ist richtig. Wir müssen Umdenken und Nachhaltiger werden. Im Gegenzug dazu sollte die EEG und die KFZ Steuer abgeschafft werden. Autos in CO2 Klassen einteilen und die max. Emittenten höher belasten.
Bei Elektroautos ist das Gewicht fast egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 25